Trotzalter???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von matschilein1711 14.09.08 - 12:48 Uhr

Hallo!

Brauche eure Erfahrungen:
Unsere Tochter (21 Monate) ist seid ca. 3 Tagen total verändert. Alles ist NEIN, folgen tut sie sowieso gar nichts mehr. Mittags schläft sie nicht mehr! Sie macht alles was sie nicht darf, und sie weiß, dass sie es nicht machen darf.
Kennt das jemand? Ist das das Trotzalter? Wie lange dauert das? Bin nämlich in der 36. Woche schwanger und habe überhaupt keine Nerven mehr! Bin fast am Ende!

LG Matschilein

Beitrag von stella29 14.09.08 - 12:52 Uhr

Hi Matschilein,

also das war bei uns auch so.. und ist leider auch noch so ( 27 Monate ) :-[ Aber es kann auch so ein Wachstumschub sein, oder Backenzahn... da können die echt zum Monster werden #schrei

Ansonsten kann ich dir leider auch nicht viel weiterhelfen, denn wir befinden uns auch gerade in dieser Situation #ole

Beitrag von hanni123 14.09.08 - 12:54 Uhr

Huhu,

yup, das ist das Trotzalter, willkommen im Club! Das dauert jetzt ca. bis zum 4. Lebensjahr. #schock (in verschiedenen Ausprägungen...)

Hier gibt es gute Erklärungen und Tipps:

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Haeufige_Probleme.html

(runterscrollen zu "Wenn Kinder trotzen", alle 3 Beiträge lesen...)

LG

Hanna

Beitrag von stella29 14.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo Hanna,

danke für den Link - hab ich mir gleich gespeichert, denn den werden wir wohl noch öfters gebrauchen :-[

LG

Beitrag von moenne2 14.09.08 - 15:09 Uhr

hallo auch!

das hört sich ja so an, wie es bei uns derzeit läuft :-)
unsere kleine ist 2 1/2 und teilweise absolut bockig.

aber so kurz vor dem 2. geb. hat das auch angefangen. denke, dass das aber nur so phasenweise ist.

wenn mir das alles zu viel wird, dann pack ich sie zusammen udn geh mit ihr raus - das tut ihr gut und mir auch.
bin auch schwanger...allerdings noch ned so weit wie du!

wünsch dir viel energie bzw. auch mal einen babysitter, wo du deine kleine abgeben kannst. (bei den oma´s gibts komischerweise kaum probleme)

lg
Moni

Beitrag von hampelmannjoel 14.09.08 - 17:14 Uhr

hallöche,

in der selben situation stecken wir auch grad nur das es bei uns den ganzen tag geht von frühs wenn die klee (3 Jahre) aufsteht bis abends um 10 wenn sie ins bett gehen MUSS!!

mir kommt es manchmal so vor als ob sie den respekt vor uns verloren hat weil sie den ganzen tag nur nach oma schreit wenn sie etwas nicht darf oder das jammern anfängt..
es geht wirklich den ganzen tag,es ist echt nicht mehr zum aushalten und richtig nervig wenn man von der Arbeit heimkommt...
jetzt kann man sagen das es trotzphasen sind,es können aber auch OMA´S sein die meinen sich in die erziehung mit einzumischen und das kind dadurch total verwirrt wird weil es nicht mehr weiß was es machen darf und was nicht!
aber wenn bei dir die oma nix macht dann liegt es wohl an der trotzphase...oder an mangelnder zuneigung?
also mach dir gedanken woran es wirklich liegen kann...
und versuche autorietät ins haus zu bringen (also auch strenger werden)
#herzlich hampelmannjoel + freundin