Wie lange PRE Nahrung ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mausi72006 14.09.08 - 12:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Frage steht ja schon oben......

Unser Sohnemann ist jetzt 15 Wochen alt und ich habe seit drei Tagen begonnen, Pre zuzufüttern (möchte abstillen).
Erst bekommt er kurz die Brust, und dann meistens so 150 ml
PRE (Beba HA ).
Habe jetzt schon öfters gehört, das es eigentlich keinen Grund gibt, irgendwann auf 1er oder 2er umzusteigen.
Werden die Kleinen nicht mehr satt oder warum sollte man umstellen ?

Danke für eure Hilfe !

Liebe Grüße,

Meike und Nils

Beitrag von guglhupf22 14.09.08 - 13:28 Uhr

Also grundsätzlich sagt man das erste Jahr PRE.
Die 1er ist auch noch ok, aber man sollte trotzdem so lange wie möglich PRE geben.
2er oder sogar 3er milch sind für mich eher nur geschäftemacherei...
Das mit dem Satt werden... naja, die 1er und die 2er Nahrung enthalten mehr Stärke, was vielleicht etwas mehr sättigt, aber der Vorteil der Pre nachrung ist, dass du ihm soviel geben kannst wie du willst.
Manchmal haben sie einfach Phasen da haben sie mehr Hunger und brauchen ofters das Flascherl. Manche Mütter machen dann den Fehler, dass sie auf dann auf die 1er oder sogar 2er umstellen. Ist aber nicht gesund!!!

Also bleib beim PRE - HA ist noch immer das Beste...

Aber darf ich fragen warum du abstillen willst? Muttermilch ist trotz allem noch immer das Beste!
Aber du wirst sicher deine Gründe haben!

LG und alles Gute! Karin

Beitrag von juliejohanna 14.09.08 - 20:53 Uhr

Moin! :-)

Die Gründe gehen Dich wohl kaum was an. ;-)

Muttermilch ist gut, ja!
Aber es gibt auch sehr gut entwickelte Pre-Nahrung, und diese schadet Babys nicht.


Beste Grüße,
Juliejohanna :-)

Beitrag von guglhupf22 14.09.08 - 20:59 Uhr

Ich hab ja auch nicht dich nach den Gründen gefragt....#kratz

Und ich dachte bisher auch immer, dass die Pre nahrungen ja so schlecht nicht sein könnten...
Ähm... bitte les dir mal den neuen Öko-Bericht durch der gemacht wurde. Kann man über die Homepage von dort abrufen - mir kam das Schaudern!!!!!

LG Karin

Beitrag von lulu06 14.09.08 - 13:45 Uhr

Hallo,

also mit 8 Mon. wollte Leni nachts wieder ne Flasche haben, weil sie Abends von der Pre wohl nicht mehr satt wurde. Da haben wir dann auf 2er umgestellt.

Vorher haben wir das nicht gebraucht.

Beitrag von banshee-72 14.09.08 - 22:59 Uhr

...mein Zwerg ist jetzt 9 Monate alt und bekommt immer noch PRE (Hipp). Mit seiner Abendflasche schläft er die ganze Nacht durch (ca. 10 Std.) und man kann wirklich nicht sagen, dass er unterernährt ist ;-) Der wächst, wie Unkraut (fast 80 cm mittlerweile) und von daher bin ich froh, dass ich auf meine Hebi gehört habe. Die hatte mir nämlich mit Nachdruck empfohlen, dass wir bloß nicht auf 1er o.ä. umsteigen sollten.

Solange dein Kleiner gut mit der PRE klar kommt, bleib dabei. Ich denke, viele stellen um, weil die Kinder in gewissen Wachstumsschüben mehr essen wollen und sie Angst haben, dass die Kinder nicht satt werden.

Ich habe dann meinem Kleinen einfach nach Bedarf mehr PRE gegeben und nach ein paar Tagen hat sich dieser "Mehrbedarf" wieder eingependelt.

Nette Grüße von

Tina