Nachbarn haben Post geöffnet....

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von xoey 14.09.08 - 12:58 Uhr

Hey,

hoffe bin hier richtig, wenn nicht verschieben...

Ich muss mal Luft ablassen, denn meinen Mann scheint es nicht so zu stören.

Wir kamen gestern vom einkaufen nach Hause und ich guck in unseren Briefkasten nach der Post und sie da, die Fragebögen von der KiWu- Klinik sind da.

ABER... der Briefumschlag ist geöffnet, so das man die Papiere rausnehmen kann und mal die Sachen durchstöbern kann :-[

Das mal etwas einreißen kann, okay gut, passiert.
Aber das war so offensichtlich.

Der Brief hatte zwar den falschen Vornamen, aber ich würde trotzdem nie auf die Idee kommen fremde Post zu öffnen, zu mal der Nachname richtig war.

Habe meinem Örger auch direkt Luft gemacht und tewas lauter im hausflur gesagt:

"Gut jetzt wissen alos alle Bescheid, dass wir Kinder wollen und dafür ärztliche Hilfe brauchen."

Bor, das ärgert mich so sehr. Was gibt denen das Recht in meiner Post zu schnüffeln. Kann mir auch schon denken wer es war, aber kann es nicht nachweisen und will daher niemanden direkt ansprechen.

Am besten ich mach gleich einen Zettel an das schwarze Brett auf dem steht: Für weitere Fragen zu unserem Privatleben stehe ich von Montags bis Freitag zur Verfügung.

Nein jetzt mal Schluss mit der Ironie.

Sorry fürs #bla, aber das ist echt das letzte für mich. Vorallem weil es so intime Sachen für mich sind.

Ich will entscheiden wer davon weiß, dass wir in der KiWu- Klinik sind.

GLG

von der immer noch stinkigen Xoey

Beitrag von xoey 14.09.08 - 13:00 Uhr

Uuuups, so viele Fehler. Nächtes mal muss ich doch wieder den Text lesen, bevor ich ihn losschick.

Beitrag von nisivogel2604 14.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo,

das ist ja echt heftig. Ich würde glaub ich auch einen Zettel in den Hausflur hängen und druaf schreiben, dass du für weitere Fragen zu eurem Privat- und Intimleben selber gefragt werden möchtest und nicht wünscht, dass man dafür eure Post öffnet. Du könntest warscheinlich auch eine Anzeige gegen unbekannt machen, aber das bringt wohl nichts.

LG Denise

Beitrag von xoey 14.09.08 - 13:16 Uhr

Mhhh, ich käme mir glaube ich doof vor, wenn ich bei der Polizei bin und eine Anzeige mache...
Auch wenn es mch derbe aufregt...

Wie gesagt, dass mit dem Zettel war auch eine Idee von mir. Mal schauen, der Tag ist ja noch lang.

GLG

Xoey

Beitrag von zwiebelchen1977 14.09.08 - 13:18 Uhr

Hallo

Wie kamen die denn an eure Post aus eurem
Briefkasten#kratz

Bianca

Beitrag von sunflower18121982 14.09.08 - 13:17 Uhr

Hallo,
kann deinen Ärger absolut nachvollziehen und ich wäre geplatzt! Lass dich nicht ärgern, wir beschweren uns bei der Briefträgerin, dass sie doch demnächst besser drauf achten soll, damit sowas nicht nocheinmal passiert!

Gut ich bin geplatzt, uns ist es gestern auch passiert, komme nachmittags nachhause schaue nochmal in den Briefkasten und was sehe ich die Lohnabrechnung von meinem Mann, geöffnet und offensichtlich gelesen! Ich finde das nicht richtig, jetzt weiß einer was er verdient. Ich habe auch jemanden in Verdacht, aber wie will ich es denn beweisen!

LG Lena

Beitrag von muemelkronster 14.09.08 - 13:17 Uhr

Erstatte Anzeige!
Wieso bist Du Dir so sicher, dass es ein Nachbar war? Vielleicht war es auch der Postbote/ die Postbotin...

muemel

Beitrag von xoey 14.09.08 - 16:27 Uhr

Hey,

war mit den Hunden spazieren, deswegen die späte Antwort.

Weil das ganze schon einmal passiert ist. Nicht mir, sondern meiner Vormieterin und da wurde diese Person in flagranti erwischt.

Und weil meine beiden anderen Nachbarn mich kennen seitdem ich 4 Jahre alt bin und denen es nicht zu traue.

Beitrag von hellokittyfan-07 14.09.08 - 13:20 Uhr

Huhu, war der Brief erst im falschen Kasten oder wie? Ist mir aber auchschon passiert, da ich ja annehm wenn was in meinem Kasten liegt das es dann auch für mich ich schau ich da garnicht mehr drauf und reiß ihn auf#schein na und fang an mit lesen und dann hab ich gemerkt äh#kratz was ist das?? Na und schau auf die Adresse und es war ne ganz andere, eine Strasse weiter#hicks. Peinlich peinlich da wusste ich auch gleich das studiert und ne Nachprüfung machen muss weil er bei der ersten so schlecht war. Na das war aber echt keine absicht von mir, also es kann wirklcih passieren. Ging mir auch schon mit einem Päckchen so
lg.Nicole

Beitrag von susaheld 14.09.08 - 13:28 Uhr

Also ohne Dich anzugreifen, aber hast Du mal in Erwägung gezogen, dass das ein Versehen gewesen sein kann?
Das der Brief falsch eingeworfen wurde und von demjenigen ohne weitere Adresskontrolle aufgemacht wurde, und dann beim Lesen erst der Fehler gemerkt wurde??

Das ist bei uns auch schon passiert. Mein Nachbar hat mein Brief aufgemacht, weil er nicht sah dass er falsch im Briefkasten lag. Er hat mir das beim Überreichen gleich dazu gesagt. Und ich finde das nicht schlimm, es kann ja mal passieren.
Ich schau auch nicht immer auf die Adresse, wenn ich meine Post öffne.

Susanne

Beitrag von bibabutzefrau 14.09.08 - 15:58 Uhr

genau das wollte ich auch eben schreiben.

ist mir auch schon passiert weil ich doch nicht drauf gucke ob es nicht für mich ist.

Beitrag von xoey 14.09.08 - 16:29 Uhr

Natürlich kann das passieren. Ist mir auch schon passiert und habe so erfahren, das mein Erzeuger wieder verheiratet ist.

Aber ich finde, wenn so etwas passiert, könnte man wenigstens den Anstand haben es einem persönlich zu sagen oder noch einen Zettel beilegen.

Beitrag von bibabutzefrau 14.09.08 - 17:49 Uhr

das stimmt nun auch wieder.

Das hätte ich in jeden Fall gemacht.

LG

Beitrag von kloos 14.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo,

vielleicht war es denjenigen einfach peinlich.

Lg

Tanja

Beitrag von phoe-nix 15.09.08 - 10:15 Uhr

Warum?
Du kannst genau genommen froh sein, dass sie Dir Deinen falsch adressierten Brief hinterher getragen haben.

Beitrag von echtjetzt 15.09.08 - 14:58 Uhr

naja, die wollen halt jetzt nicht, dass du weisst, dass sie es wissen ;)

Beitrag von mrs.robinson 14.09.08 - 13:30 Uhr

War der falsche Vorname denn der Vorname eines eurer Nachbarn? Vielleicht hat derjenige es versehentlich geöffnet?

Oder vielleicht wurde der Brief nicht richtig vom Versender zugeklebt? Könnte doch auch alles sein, oder?

Beitrag von xoey 14.09.08 - 16:31 Uhr

Nein der Vorname existiert nicht im Haus und der Brief war ja nicht am "Verschluss" geöffnet, sondern an zwei Seiten und dann so als hätte man ihn mit einem Schlüssel o.ä. aufgemacht.

Beitrag von goldtaube 14.09.08 - 14:14 Uhr

Bist du wirklich sicher, dass er richtig zu geklebt war vorher? Außerdem kann es doch auch sein, dass er vorher gar nicht in eurem Haus sondern ganz woanders gelandet ist und derjenige es geöffnet hat und dann später bei euch eingeworfen hat usw. Es gibt viele Möglichkeiten.

Bei uns landet auch ganz oft Post im Hausflur für andere Leute. Jede Woche mindestens 2x.

Und unsere Post ist auch schon mehrfach ganz woanders gelandet. Manchmal haben wir sie gar nicht bekommen und manchmal wird bei uns geklingelt und vorbeigebracht und manchmal liegt sie geöffnet im Briefkasten.

Beitrag von rita30 14.09.08 - 15:17 Uhr

Hallo,

finde sowas auch total unverschämt, habe andauernd fremde Post im Briefkasten da unser Nachname auch ein Vorname ist und hier direkt drei von dieser Sorte im Haus wohnen.

Mir ist es noch nie passiert, das ich einen fremden Umschlag aufgerissen habe. Ich schmeiße den Brief ungeöffnet in den richtigen Kasten.

LG;-)

Beitrag von sanny27 14.09.08 - 15:21 Uhr

Also weiste solch unterstellung.
ich schaue nie noch mal auf die Adresse ob es auch zu mir muss oder nicht ich gucke immer erst was drin steht!!!

Sei doch froh das du den Brief überhaupt nich gekriegt hast der wo den gelesen hat hätt ihn auchgeschreddert in den müll werfen können ,dann würdest du jetzt noch warten auf post vom Kinderwunschzentrum oder wie das dingens heisst

Beitrag von goldtaube 14.09.08 - 15:33 Uhr

<<Sei doch froh das du den Brief überhaupt nich gekriegt hast der wo den gelesen hat hätt ihn auchgeschreddert in den müll werfen können ,dann würdest du jetzt noch warten auf post vom Kinderwunschzentrum oder wie das dingens heisst<<

Eben. Bei uns landet Post mind. 2x die Woche im Hausflur, weil es die Personen hier nicht gibt. Die Postbotin legt sie immer auf die Treppe, weil sie natürlich keinen passenden Namen auf den Briefkästen findet. Die Straße stimmt auch nicht, aber das ist ihr anscheinden egal. #augen
Nun ja, die Post liegt dann eben auf der Treppe. Anfangs habe ich es ihr noch gesagt oder einen Zettel dazu gelegt, dass die Post nicht für dieses Haus ist und ich habe mich auch die Post darüber informiert, das dies dauernd passiert.
Aber mittlerweile habe ich es aufgegeben.
Der Nachbar wirft die Briefe seit Monaten immer mit dem Altpapier weg, wenn die Postbotin sie nach einer Woche immer noch nicht mitgenommen hat.

Da sind oft Briefe von Banken, Kreditkartensachen, Behörden etc. dabei.

Ich würde allerdings nie auf die Idee kommen die Post zu öffnen.

Beitrag von carlotka 14.09.08 - 20:51 Uhr

Vielleicht färbt ja mal was sinnvolles bei Dir ab, während Du immer erst reinschaust!
Sowas dämliches!

Beitrag von phoe-nix 15.09.08 - 10:20 Uhr

Dämlich, weil sie die Adresse/Empfängerdaten nicht prüft?

Das macht doch kaum jemand, es sei denn, er bekommt nur einmal im Monat überhaupt Post und freut sich so sehr.

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von carlotka 15.09.08 - 10:30 Uhr

Dämlich der ganzen Antwort wegen!

  • 1
  • 2