Welchen Geschwisterwagen könnt ihr (nicht) empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sedena 14.09.08 - 13:45 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Wenn unser Zwerg Nr.2 zur Welt kommen wird, ist Zwerg Nr.1 ca. 22 Monate alt. Und da er ein motorischer Spätzünder ist und ich bezweifle, dass er bis dahin schon weitere Strecken laufen will/kann (bisher kann er es nämlich noch gar nicht) und es dann auch Winter sein wird und ich auch keine Lust habe, Zwerg Nr.2 ständig zu tragen, muss nun ein gebrauchter Geschwisterwagen für die Übergangszeit her.

Es sollte auf jeden Fall ein Wagen sein, wo die Kinder hintereinander sitzen (wegen Einkaufen usw.). Zudem will ich nicht übermäßig viel Geld ausgeben (sagen wir bis max. 200 € für einen Gebrauchten), da wir ihn wohl gar nicht lange nutzen werden.

Welche Wagen könnt ihr mir empfehlen? Oder welche auch eher nicht? ;-)
Dann kann ich die nächsten Monate schauen, ob ich die gebraucht günstig finde.

Liebe Grüße,
Claudia
(mit Simon *9.4.07 und #ei 17.SSW)

Beitrag von cool.girl 14.09.08 - 15:01 Uhr

Hallo,

also ich hatte den von Babideal. Der war eine Fehlinvestition, weil er total schlecht zum Schieben ist & die Liegefläche für das kleinere Kind sehr klein ist.
Mir gefällt der ABC Design Zoom, der lässt sich echt toll Schieben oder auch der Phil&Teds.

LG Claudia

Beitrag von pinselein 14.09.08 - 15:05 Uhr

Hallo Claudia,

unser kleiner kommt in November auf die Welt und da ist unsere Franziska 26 Monate alt.

Aber sie geht zwar schon sehr gerne aber sie sitzt auch noch viel im Buggy, vorallem wenn wir einkaufen gehen.

Und da es ja auch winter ist und hier in Bayern auch manchmal relativ viel schnee liegt haben wir uns auch für ein Geschwisterwagen entschieden.

Wir waren im Baby geschäfft haben uns für den ABC Design Tandem entschieden, denn viel unterschied in der Preisklasse finde ich haben die Modelle eh nicht. Neu in laden Kostet er mit Softtragetasche 300 Euro. Habe im im Internet aber auch schon neu für 200 gesehen.

Wir selber haben das ältere Modell mit Luftbereitung bei Ebay gebraucht gekauft und in der nähe abgeholt. Mit Tragetasche haben wir nun knapp 80 Euro gezahlt.

Also schau doch einfach bei Ebay oder Kurz und Fündig, da kosten die alle so um den dreh.

LG Julia

Beitrag von mamacova 14.09.08 - 18:03 Uhr

Hallo,

meine Zwerge sind 18 Monate auseinander.
Am Anfang habe ich es mit einem Geschwistersitz versucht. #contra keine gute idee.

Dann haben wir einen Geschwisterwagen gekauft, #pro, das fanden beide super.
Wir hatten einen wo beide nebeneinander sitzen, fand vorallem die Große gut, das sie ihre kleine Schwester immer gesehen hat. Außerdem lassen die sich sehr gut schieben, und sind trotz ihrer Breite durch fast alle Türen gekommen.

Jetzt haben ein Kiddyboard, #pro da unsere Große bereits drei wird, aber sehr Lauffaul ist.#schwitz

LG Jenny

Ps. guck, den gleichen hatten wir #sonne http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=290257712609&_trksid=p3907.m32&_trkparms=tab%3DWatching

Beitrag von hasi.1981 14.09.08 - 19:18 Uhr

Hab noch keine Erfahrungswerte aber ich kann dir nur empfehlen das du mal auf Kleidermärkte gehst, die im Moment sind. Ich hab heute einen Zwillingswagen (also wo sie nebeneinander sitzen) von Hartan - sehr gut erhalten - für 70 Euro bekommen! War sicherlich ein Schnäppchen. Beim Probefahren mit der Kleinen war er super wendig und auch wenn nur ein Kind drinnen sitzt ist er gut zu schieben (und meine "kleine" wiegt schon 11 kg). Da wir schon einen Kiwa von Hartan haben, kann ich da die Qualität sehr empfehlen und wie gesagt, er lässt sich super schieben und ist auch nicht so breit wie angenommen. Wir haben ihn sehr zu unserer Überraschung in den Kofferraum bekommen (der SEHR klein ist für einen Mittelklassewagen) und von der Breite komm ich sicherlich auch durch die meisten Kassen (er ist ja nicht doppelt so breit wie der normale - ich würde mal schätzen ca nochmal die hälfte vom normalen Kiwa dazu). Ich wollte auch zuerst ein Kiddyboard benutzen aber klar - bei so einem Schnäppchen konnte ich nicht wiederstehen. Vielleicht hast du ja auch Glück - und da kannst du ihn ja auch gleich mal mit deinem Sohn Probefahren)

Beitrag von pipim 14.09.08 - 21:26 Uhr

hallo,

also ich habe mich für einen wagen von phil&teds entschieden. die sind zwar teuer aber vll findest ja einen günstigen gebrauchten.

der is geländegängig aber auch bipatauglich, schlank schick und geräumig für die knöpfe. das handling ist unglaublich einfach und der wagen ist stabil und leicht.

ich bin echt begeistert davon und freu mich schon ihn nicht mehr nur als singlewagen zu nutzen sondern ihn als geschwisterwagen zu fahren. (kann man nämlich so und so benutzen) so hast du nachher ein wagerl für nur ein kind und musst keinen neuen anschaffen.

lg pipim mit florian 17 monate und oliver 35.ssw

Beitrag von jbw 15.09.08 - 09:44 Uhr

Hallo,

wir haben den Babywelt Oregon Tandem. Hat neu ca. 250 EURO gekostet, allerdings brauchten wir keine Softtasche, weil wir die Tasche vom Teutonie-Einzelkinderwagen verwenden konnten.
Ich finde den Wagen sehr gut. Die Räder sind nicht nur Buggy-Qualität, vorne doppelt und schwenk- oder feststellbar, hinten schön groß. Unebene Wege kannst Du damit noch ziemlich gut fahren.
Läßt sich gut zusammenklappen und steht zusammengeklappt auch alleine.

Viel Erfolg bei der Suche!
J.

Beitrag von marion2 15.09.08 - 12:37 Uhr

Hallo,

ich kann mit meinem Zwillingswagen gut einkaufen gehen. Daher empfehle ich dir den Hartan ZXII.

Hintereinander sind die Liegeflächen meist extrem kurz.

LG Marion