Schwanger, Zyste oder doch nur Hormonumstellung

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von tracy1709 14.09.08 - 13:51 Uhr

Ich habe mal eine Frage, bin mir momentan ziemlich unsicher, was ich selbts von der sache halten soll.
Hatte am 30.07 meine letzte Mens, wenn ich dann von einem 28.tägigem Zyklus ausgehe, hätte ich die nächste ja am 29.8 etwa bekommen müssen. Kam aber nicht.
Hatte dann relativ direkt nach ausbleiben nen Test gemacht der aber negativ war.
Habe zwischendurch immer mal wieder leicht bis stärkere Schwindelgefühle und auch Übelkeit.
Jetzt habe ich seit 3 Tagen Blutungen, nur sind diese sehr leicht, hören immer mal wieder führ einige Stunden auf und sin nicht mit Schmerzen verbunden was bei mir sehr untypisch ist.
Ich vermute nicht Schwanger zu sein, würde dennoch gerne Eure Meinung dazu höre.
Es könnte ja auch eine Zyste sein, oder?
Liebe Grüße

Beitrag von anna-stina 14.09.08 - 14:06 Uhr

Es könnte eine Zyste sein aber meiner Meinung nach köntne es auch eine von zick andren Krankheiten oder Hormonschwankungen sein.

Genaueres kannst du da nur mit Absprache mit dem Arzt (sowol allgemein als auch gynökologisch) herausbekommen.

Ich hatte das letzes Jahr auch. Ich hab Anfang August das Pflaster abgesetzt und bin dann vier Wochen in Finnland gewesen (lebe eigentlich in Österreich). Als ich wieder zurückgekommen bin blieb die Regel 3 Wochen aus. Ich hatte auch in der Zeit Probleme mit dem Kreislauf (wegen Wetterfühligkeit - die Wetter in Finnland und Österreich sind schon stark unterschiedlich) und auch das Essen hab ich in der ersten Woche nicht gut vertragen nach der Heimkunft.
Die Regel war dann überdurchschnittlich stark mit 5 Tagen aber seit dem hat sich das nicht wiederholt und auch Tests bei der Frauenärztin und beim Hausarzt haben nur die Umstellungsprobleme des Körpers nach den Urlaub bestätigt.

Schon allein eine Ernähungsumstellung kann die Regel beeinflussen oder auch eine Krankheit (Grippe zb). Oder auch Stress usw...

Die Syptome die du angibst sind seeehr unspezifisch. Also wenn sich das nicht mehr einpendelt oder du ganz sicher sein willst lass dich untersuchen.

Aber mach dir deswegen keinen Stress :)
LG Ansti

Beitrag von tracy1709 14.09.08 - 14:15 Uhr

Normalerweiße habe ich immer sehr strak meine Mens und auch davor sehr große lust auf Süßes...Fehlanzeige, nur leichtes ziehen das sehr schnell wieder weg ist.
Habe Momentan absolut kein stress und im Urlaub war ich auch nicht.Außerdem hab ich schon zwei Kg abgenommen, und ich nehm meist zuerst an meiner Oberweite ab, aber die wächst..
Wollte zum Arzt wegen ausbleiben der Periode, meine Ärztin hat mich aber auf nächste Woche vertröstet.
Hätte halt gerne Gewissheit da ich nächste Woch Geb hab und auch gern feiren würde.
Trotzdem danke für die Antwort.
Liebe Grüße