An die Abpumpmamis -- viele Fragen eines Neulings

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chrissie1405 14.09.08 - 14:02 Uhr

Hallo...

Also ich hab ein paar Fragen bezüglich des Abpumpes, Aufbewahren und Erwärmen der Muttermilch..
Habe nämlich am Freitag eine elektrische Milchpumpe von Medela geschenkt bekommen #freu Würde die nun gerne auch nutzen und event. Vorrat schaffen, sodass auch mal mein Mann in die Presche springen kann, wenn ich z.Bsp. beim Arzt bin oder im Oktober die KITA-Eingewöhnung der "Großen" (habe ich 16Wochen voll gestillt, aber keine Pumpe gehabt) ist..

- Wieviel pumpt ihr pro Seite ab und wann bzw. wie oft?
- Wie erwärme ich die Milch am Besten (aus dem Kühlschrank und auch Gefrierfach) effektivsten, sodass sie schnell gefüttert werden kann?
- Wie lange kann ich man sie nach dem Erwärmen noch füttern?

Joa, dass war es dann glaub ich.. Wenn sonst noch etwas wichtig ist, was das Abpumpen betrifft, freue ich mich über weitere Ausführungen sehr :-p

Vielen Dank im Vorraus und

LG Chrissie mit Luisa-Marie *01.10.2006 und Jasmin *09.08.2008

Beitrag von cleomio 14.09.08 - 14:18 Uhr

hallöle,

beim abpumpen musst du aufpassen, dass du deine milchproduktion nicht zu sehr erhöhst.
speziell wenn du bereits probleme mit zu viel milch haben solltest (war bei mir der fall)

ich habe darum max. 50 ml (oft eher weniger) pro seite abgepumt und das auch pro busen nur 1x am tag (hatte also 100 ml)
nachdem mein spatz die eine seite leer getrunken hatte, habe ich dann an der anderen seite gepumt.

wenn die milch eingefroren war, ist es das beste, wenn du sie am vorabend rausholst und sie im kühlschrank auftauen lässt (arzttermine weiß man ja meistens schon länger)
zur not kannst du sie aber auch im wasserbad auftauen, das wasser sollte aber nicht zu heiß sein (dauert dann eben etwas)
das selbe gilt, wenn die milch im kühlschrank war (max 3-4 tage und nicht in der türe aufbewahren, da ist es zu warm) einfach warmes wasser nehmen und erwärmen.

wenn die milch einmal warm war, sollte sie nicht wieder erwärmt werden!

lg
cleo
mit johannes 5,5 monate

Beitrag von chrissie1405 14.09.08 - 14:29 Uhr

Hallo..

Danke dir für deine schnelle Antwort :-)

LG Chrissie