Wie lange gibt man Öl ins Babyessen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hotandspicy1975 14.09.08 - 14:42 Uhr

Hallo, mein Sohn ist jetzt 1 Jahr alt und bekommt - da er sofort würgt, wenn er was festes bekommt - immer noch weitgehend Brei. Meine Frage: Wie lange muss ich da Öl zugeben? Muss man das nur im 1. Jahr machen, oder auch noch später?

Danke schon mal für die Antwort!

Beitrag von vogelscheuche 14.09.08 - 14:56 Uhr

ich habe meiner tochter gar kein öl ins essen gemacht.

Beitrag von spinat76 14.09.08 - 14:59 Uhr

Ich habe auch nie Öl ins Essen gemacht.

LG Anja

Beitrag von redcalla 14.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo... also ich koche Simon auch heute noch mit Öl. Ich denke das ich da nicht viel falsch machen kann. Ich koche abwechselnd, mal mit Butter mal mit Öl. Solange dein kleiner Schatz noch Brei isst, würde ich es auch so beibehalten.

Glg Sandra

Beitrag von hotandspicy1975 14.09.08 - 15:10 Uhr

danke

Beitrag von xandria 14.09.08 - 15:16 Uhr

Schmeckt Simon mit Öl oder Butter besser?
Lustiger Vertipper ;-)

Nix für Ungute :-D

LG, Kathrin

Beitrag von redcalla 14.09.08 - 15:30 Uhr

huch......!!!Schmeckt aber gut!!! Von kleinen Simons kann ich nicht genug bekommen... #mampf

Beitrag von xandria 14.09.08 - 15:31 Uhr

hehe, ja das kann ich mir denken - zuckersüß :-)

Beitrag von sonne_1975 14.09.08 - 17:44 Uhr

Natürlich soll man auch weiterhin das Öl in den Brei geben. Der Körper braucht weiterhin Fett, auch um fettlöslichen Vitamine aufzunehmen.

Juri ist 28 Monate und wenn er seinen Hirse- oder Haferbrei bekommt (mit richtigen Flocken aber), gibt es immer 1 TL Öl dazu.

LG Alla

Beitrag von anya71 14.09.08 - 18:46 Uhr

Ich würd sagen, bis er normal mit isst, denn gekocht wird ja selten ohne Fett.#koch
Mein Sohn isst seit er ca 13 Monate ist "normales" Essen.
Also, wenns kein Babyessen mehr gibt ;-) braucht auch kein Extra-Öl dazu.

LG Anja

Beitrag von kathrincat 14.09.08 - 19:19 Uhr

viele gemüsse brauchen öl damit die vita. aufgenommen werden können. mit einen jahr isst sie ja bei euch mit und du machst doch auch öl an möhren............ wenn du sie kochst ist ja auch gut für den geschmack.

Beitrag von tessarina 15.09.08 - 08:15 Uhr

Hallo hotandspicy1975,

solange Dein Sohn noch Breikost erhaelt wuerde ich auf jeden Fall noch einen TL Oel ans Essen tun.
Denn wie schon oben geschrieben ist Fett und Oel ein wichtiger Energielieferant und dient u.a. der Aufnahme fettloeslicher Vitamine. Ausserdem sind Fette und Oele Geschmackstraeger und wer kocht heute schon ohne Fett/Oel?

Grds. gilt, dass Oele gesuender sind als Fette, da sie zu einem hohen Prozentsatz aus ungesaettigten Fettsaeuren bestehen.

Allerdings haben Kinder ab dem 2. Lebensjahr keinen erhoehten Fettbedarf mehr, und auch die Versorgung mit fettloeslichen Vitaminen ist ab dann gewaehrleistet.
Somit haben wir erst kuerzlich von vollfetter Milch auf fettreduzierte Milch (1,5%) umgestellt.
Den zusaetzlichen TL Oel habe ich weggelassen, sobald meine Tochter mit vom Familientisch gegessen hat.

Viele Gruesse
tessarina

Allerdings