Milch wird weniger

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lea.1 14.09.08 - 16:13 Uhr

Hallo,
meine Tochter (5 Monate ) wird voll gestillt und seit paar Tagen wird die Milch immer weniger und weniger
Ich trinke ca 3 Liter am Tag darunter auch Stilltee aber meiner meinung hilft das nicht wirklich und meine Hebamme erreich ich auch nicht.
Habt ihr einen Tipp für mich wie ich wieder mehr milch bekomme würde gern noch paar Monate stillen

Lg maja

Beitrag von dodo0405 14.09.08 - 16:23 Uhr

Hallo,

wie merkst du denn dass die Milch weniger wird?

Beitrag von lea.1 14.09.08 - 16:27 Uhr

meine Brüste sind ganz weich und meine tochter schreit nach 2 -3 minuten trinken auf weil nichts mehr da ist und wen ich selber an der brustwarze drük kommt ganz wenig vor paar wochen hat es noch richtig gespritzt
deshalb geh ich davon aus das es weniger wird

Beitrag von raupenimmersatt 14.09.08 - 16:34 Uhr

Hallo!

Vielleicht hat deine Tochter grade einen Wachstumsschub und die Milchproduktion muss sich erst drauf einstellen. Ich würde sie einfach ganz oft anlegen, dann produzierst du auch wieder mehr Milch!

Dass beim drücken nicht so viel rauskommt, heißt erstmal nix. Babys kriegen da ganz andere Mengen raus ;-)

Beitrag von sonne_1975 14.09.08 - 17:32 Uhr

Man kann auch zuviel trinken, auch Stilltee. 3 Liter klingen für mich ziemlich viel, versuche auf 2,5 Liter runterzukommen und vorallem max. 0,5 Liter Stilltee. Zuviel kann die Milchbildung hemmen.

Ansonsten häufiger anlegen, vielleicht hat sie einen Wachstumsschub.

LG Alla

Beitrag von mimi1977 14.09.08 - 17:36 Uhr

Hallo,

kämpfe von Anfang an mit der MIclhproduktion und habe hier shcon 2 POstings zum Thema "Anregen" eingestellt.
Vielleichts hilfts ja!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&pid=10600184

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&pid=10573021

Beitrag von schneckerl_1 14.09.08 - 22:08 Uhr

Hallo Maja,

wenn deine Brust weich ist, ist das kein Zeichen, dass die Milch weniger wird.

Stilltee sollte man auch nicht in Übermaßen trinken, da zu viel Stilltee auch genau das Gegenteil bewirken kann (so blöd wie das klingt) Meine Hebamme hat mir empfohlen, auch nicht jeden Tag Stilltee zu trinken, und nicht mehr als 1 Liter am Tag.

Tip: einfach ganz normal weiterstillen, deine Kleine holt sich schon genug heraus, wahrscheinlich macht sie gerade einen Schub und ist deswegen so hungrig, das hat aber nichts mit der Milchmenge zu tun.

LG