mann hat gefühle für eine andere, soll ich ihm sagen das er darf

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von naiv? 14.09.08 - 16:26 Uhr

Er ist fast seid drei wochen auf kur. er hat gefühle für eine andere. bzw. sie entlockt schon mit ihrer gegenwart gefühle in ihm. Wir reden und es ist alles ok. Er will mich nicht verlieren er will für unsere Ehe kämpfen.
Ich bin auch froh
aber, irgendwie kommen mir ganz doofe gedanken.
Er sagt er will keine Beziehung aber er wäre schon verlockt mal zu erfahren wie es wäre mit ihr zu Schlafen.
Nein er ist kein arsch er ist nur auf meine Fragen ehrlich.

Er geht ihr aus dem Weg will nicht weiter in der versuchung sein. Aber er ist auch gerne in ihrer Nähe.

Jetzt hab ich Angst davor wenn er wieder da ist. Wie wird er fühlen.? wie wird er sich erinnern? Wird er sie vergessen? oder immer daran denken das er vielleicht doch einmal hätte ausprobieren sollen?

Ich denke manchmal das ich ihm schon gerne sagen würde das er es einfach tun soll.
Das er sehen soll ob es das für ihn wäre.
Denn was hab ich davon wenn er vielleicht später immer denkt, das er was versäumt hat.

Klar da ist die Gefahr das er sich noch mehr in sie verliebt.
Aber vielleicht werden ihm dann auch andere Sachen klarer.?

Wie denken Männer?

Ich will ihn nicht verlieren aber ich will auch nicht das er krampfhaft an unserer Beziehung arbeitet und nicht mit dem ganzen Herzen dabei ist...
hm..ich bin warscheinlich völlig bekloppt aber ich liebe ihn und wenn ihn diese Erfahrung glücklicher machen würde???

wird zeit das er nach Hause kommt sonst spinn ich noch mehr rum.

Beitrag von weintraube75 14.09.08 - 16:43 Uhr

Das ist meiner Meinung nach, richtige Liebe, die dich so denken läßt.
Der pure Egoismus ist fast aussen vor.
Eigentlich schön, aber sicher auch für dich, bzw. euch gefährlich.
Ich kann dir nicht sagen, was ich machen würde, aber ich hätte sicher ähnliche Gedanken wie du.
Vielleicht würde ich mit ihm darüber genau so reden. Wenn es die richtige Partnerschaft / Ehe ist, dann werdet ihr genau richtig entscheiden.
Eigentlich wollte ich dir nur sagen, dass ich es erfrischend finde, wenn man sein Gegenüber nicht als Eigentum ansieht und im Großen und Ganzem in erster Linie möchte, dass der jenige glücklich ist. Denn das sollte wirklich das wichtigste sein.
Und ich denke, wenn zwei Menschen füreinander bestimmt sind und sich mit höchsten Respekt behandeln, dann kann man über solche Sachen auch in Ruhe reden und eine Lösung finden, womit alle leben können.
Ich wünsche euch, dass ihr euch das bewahrt, was ihr anscheinend habt.
Lg Weintraube

Beitrag von LIEBE???? 14.09.08 - 16:58 Uhr

Das ist keine richtige Liebe, das ist Angst und Hilflosigkeit pur.

Beitrag von naiv? 14.09.08 - 21:10 Uhr

Ich hab es ihm gesagt. Ich hab ihm von meinem Gefühl erzählt, das ich mich so nicht wirklich wohl fühle und ihm gesagt das er wenn er es wirklich will, tun soll. Was auch immer er gerne tun möchte.
Er war still am Telefon und meinte dann, ob ich ihn quasi freigeben würde, und ich sagte ihm das ich nicht will das er unglücklich ist und ich ihn Liebe und will das er nicht nur mit dem halben Herzen bei mir ist.
Da sagte er zu mir das er das nicht will. Er habe sich für mich entschieden weil er weis was er an mir hat und das er mich liebt. Alle problem hat er gesagt, die kriegen wir hin. Die verführung wäre wohl da gewesen aber die könnte ihm nichts mehr. Eben weil er noch gemerkt habe das er mich liebt.
Das wäre wohl stärker als das andere. Ich solle mir keine Gedanken mehr machen und ich wäre süß und auch ein wenig doof...sowas zu sagen.
Er meinte dann noch einmal ob ich ihn wirklich freigegeben hätte. Ich sagte ja und er sagte zu mir das er mich liebt.
Jetzt ist das letzte rest von unsicherheit auch für mich verschwunden und ich denke so kann ich mich noch viel mehr auf den Tag freuen an dem er heim kommt.

ich bin sooo glücklich das es so ausgegangen ist. zeigt es mir doch das er mich wohl genauso liebt wie ich ihn.

Es ist ein schönes Gefühl ...und ich freu mich so.

Beitrag von silkstockings 14.09.08 - 18:00 Uhr

Und was, wenn ihn die Erfahrung so glücklich macht, dass er nicht zurück kommt?

Ich bin eigentlich niemand, der enge Regeln und feste Mauern befürwortet,. Aber sich zu verlieben, das Kribbeln noch mal zu spüren ist eine Sache, den Partner zu betrügen eine andere.

Wie würde er sich eigentlich in deiner Situation fühlen? Wenn du dich verliebt hättest und die Versuchung an dir nagt?

Würde er auch sagen: "Hey, Schatz, probier es aus?"

Weißt du, ich habe regen Kontakt zu vielen Leuten. Ich verlieb mich auch schon mal flüchtig, aber ich weiß, wo meine Schuhe stehen. Und wenn ich den Gedanken hätte ... den quälenden Gedanken doch lieber mit einem anderen ins Bett zu wollen, dannn stimmt bei mir zu Hause etwas grundlegendes nicht.
Und dann müsste ich mir überlegen, arbeite ich an meinen Problemen zu Hause oder gehe ich wirklich fremd-essen.
Aber dann könnte ich auch gleich die Stammkneipe wechseln.

Beitrag von curlysue1 14.09.08 - 20:57 Uhr

Ganz ehrlich, ich wäre total sauer, wenn mein Mann mir die Gefühle für eine andere gestehen würde und müßte da schon überlegen, ihm nicht den Laufpass zu geben ,dann kann er probieren was er will!!!

Ich würde ihm garantiert keinen Freifahrtschein geben, entweder er weiß was ich Wert bin oder er lässt es bleiben, allerdings könnte ich mich auch nicht 3 Wochen von meinem Mann trennen.

Beitrag von brown-sugger 14.09.08 - 21:24 Uhr

Oh Mann

Das ist ja mal ne richtig miese Situation, aber ich glaube ich würde ihm sagen wenn du meinst du willst es ausprobieren dann tu es es wird dich sehr verletzten aber wenn nicht diese dann vielleicht irgendwann eine andere und von der erzählt er dir nichts.
In meiner frühren Beziehung ist mir etwas ähnliches passiert er hat mir einen Antrag gemacht wir haben uns verlobt und einige Tage später meinte er plötzlich zu mir er hätte irgendwie das Gefühl noch nicht alles sexuell mit anderen Frauen ausprobiert zu haben, dann meinte ich eher aus blösdsinn du hast in 2wochen geburtstag ich schenk dir einen Bordellbesuch dann kannst du dort alles ausprobieren und ich such die Frau aus..... Einige Tage später als ich das schon vbergessen hatte da er nichts dazu gesagrt hat meinte er plötzlich ich nehme dein Geschenk an...ich dachte das darf doch nicht wahr sein das kann er nicht ernst meinen aber doch das meinte er ....Ich fuhr mit ihm zum Bordell er zog meine Kette aus die ich ihm geschenkt hatte nahm den Ring vom Finger gab mir alles in die hand ich konnte es garnicht fassen wir gingen zur Tür der Türsteher hat mir verboten mit rein zugehen ich bin zurück zum Auto und sah in den Rückspiegel immer in der Hoffnung er kommt wieder raus.Aber er kam nicht ich war verzweifelt wütend total aufgelöst er kam nach zwei stunden wieder raus, als er mich so sah wurde ihm erst mal bewußt was er getan hat, es hat eine lange lange zeit gedauert bis es ok war aber hat gemerkt das SEX gegenstandslos ist und es auf ganz viele andere Dinge noch ankommt und nicht nur ich fühle mich zu dem oder der sexuellen Sache hingezogen.........
Vielleicht merkt er dann das du ihm noch viel mehr geben kannst wie diese neue nette Erfahrung, oder aber auch nicht!!!!!!
Ich Wünsch dir viel #klee bei deiner Entscheidung

Beitrag von milkasweet81 14.09.08 - 21:44 Uhr

hm, schwierig....
also ich denke ich könnte nicht so selbstlos sein und meinem Mann sagen: Hey...was solls, versuchs einfach mal.." Denn ich hätte echt Angst, dass er es toll findet und sich dann natürlich ganz für sie entscheidet. Allerdings ist es natürlich auch so, wenn er schon wirkliche Gefühle für eine andere hat, ob da noch alles ok ist in eurer Beziehung, oder ob schon der Wurm drin ist? Vielleicht würde es trotzdem in die Brüche gehen, das weiß man nicht. Also wenn du wirklich damit leben kannst, dann sag ihm er soll es tun...aber ich würde es nur tun wenn ich mir 100 % sicher wäre. Denn ansonsten wirst du nur sehr sehr leiden und das ist bestimmt auch nicht gut für die weitere Beziehung.
Viel Glück
Milka

Beitrag von rosaundblau 15.09.08 - 08:34 Uhr

Dein Mann hat Lust auf fremde Haut! In anbetracht der Tatsache, daß wir Menschen nicht monogam sind nur durch unsere Gesellschaft dahin erzogen werden, kein Wunder.

Grundsätzlich finde ich es in Ordnung, daß Du deinem Mann diesen Freiraum (der dann aber auch für Dich gelten MUSS) geben möchtest.

Grundsätzlich FALSCH finde ich allerdings diesen, für Euch neuen, Weg am Telefon zu besprechen. Erwartest Du eine ehrliche Reaktion von Deinem Mann??? Kann man wohl vergessen. Du sagts "hey, kein Problem mach mal" und er sagt "super Schatz, danke für Dein Vertrauen". Sehr unwahrscheinlich und NAIV!

Besprecht die Situation in Ruhe, wenn er wieder zu Hause ist. Wenn man Interesse an fremder Haut hat, liegt das nicht an mangelnder Liebe oder Fehlern/Problemen in der Partnerschaft.

Beitrag von paulfort35 15.09.08 - 08:41 Uhr

Doch, er ist ein unsensibler und egoistischer Arsch, dass er Dir alles so auf die Nase bindet, während er in Kur ist und Du zu Hause bist.

Beitrag von mili21 15.09.08 - 10:00 Uhr

Genau auf den Punkt! Und sie schlüpft bereitwillig in die Maso-Rolle! Nicht zu fassen!
Mili

Beitrag von lbunny 17.09.08 - 06:05 Uhr

Ich habe deine Geschichte mitgelesen.

Spontan würde ich aus meiner sicheren Entfernung sagen, laß es ihn ausprobieren aber wenn ich dann weiter denke:
Wie sieht es danach bei dir aus? Du wüßtest, dass dein Mann mit einer anderen geschlafen hat und auch wenn er sich für dich entscheidet....du wüßtest es!
Es ist das eine was man dem Partner " gönnt" und vielleicht das andere was man selbst ertragen und aushalten kann ohne das die Beziehung dann für dich einen tiefen Knacks hat.

Du stehst in die Ecke gedrängt und suchst nach einem Weg da wieder raus zu kommen, deswegen berührt mich deine Geschichte auch so. Egal was du jetzt machst, es wird erstmal weh tun.
Versuch heraus zu finden, was für dich das "kleinere Übel " ist und dann Augen zu und durch.

Bist du auch mal wütend? Beziehungsweise, läßt du das mal zu? Oder versuchst du nur deinem Mann so bequem wie möglich zu sein?