Nur noch Theater im KIWA was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angie0904 14.09.08 - 17:10 Uhr

Unser Kleiner (6m) macht im Kiwa nur noch Theater weil es ihm anscheinend zu langweilig ist. Liegt er in der Tasche spektakelt er rum, setze ich ihn hin, mit dem Rücken ans Verdeck angelehnt ist sofort Ruhe und er guckt gebannt durch die Gegend. Das Problem ist nur er kann ja noch nicht alleine sitzen und ich will ja auch seinen Rücken dadurch nicht belasten.

Habt ihr Tipps und Erfahrungen.

Gruß Anja

Beitrag von gnoemchen 14.09.08 - 17:13 Uhr

Trage ihn doch. Mit zb. einem manduca kannst du ihn auch am Rücken tragen, dass ist dann nicht so schwer und er kann mehr sehen.
Hinsetzen würde ich ihn noch nicht wenn er noch nicht selber sitzen kann.
Lina wollte NIE im Kiwa sein, sei weinte dort IMMER; so dass ich sie die ersten acht Monate nur im Tragetuch hatte.
Grüße Anna

Beitrag von katzie78 14.09.08 - 17:17 Uhr

Hallo Anja,

wie schaut's denn mit Bauchlage aus? Meine Kleine wollte eine zeitlang auch nicht im Kiwa liegen, sondern lieber rausschauen, da hat sie sich immer auf den Bauch gedreht und konnte alles sehen. Ich hatte mir von Rossmann diese "Lauflernleine" geholt, damit konnte ich sie dann am Kiwa festhängen, sodass sie nicht aufsteht und rumturnt.
Wär das eine Möglichkeit für euch?

LG Katrin

Beitrag von angie0904 14.09.08 - 17:20 Uhr

Aber in Bauchlage sieht er durch das Verdeck doch auch nix und wenn ich das wegklappe pfeift doch der Wind so furchtbar da rein oder denke ich jetzt gerade falsch?

Beitrag von katzie78 14.09.08 - 17:36 Uhr

Hmm, ich hatte das Verdeck weggeklappt, allerdings hatte ich den Vorteil das es im Sommer (Mai bis Juli) war. An den Tagen wo es Wind gab oder kühler war, hatte ich ihr eine Mütze aufgesetzt und eine Strickjacke angezogen. Ich hatte nie das Gefühl das sie der Wind gestört hat, sie hatte an den kühleren Tagen schon ab und zu mal ein kaltes Näschen, war aber nicht schlimm. Ist aber nicht mit Herbstwetter zu vergleichen, da hast du recht. Aber vllt als Alternative für warmes Wetter:)

Beitrag von maus269 14.09.08 - 17:17 Uhr

hallo,
habe bei mia zurzeit das gleiche problem. sofort wenn ich sie hinlege gibts terror. egal ob sie müde ist oder nicht. hinsetzen kann ich sie logischerweise mit ihren fünf monaten auch noch nicht.
manduca hatte ich mir mal einen bestellt zum testen, den hat mia auch gehasst, weil sie überhaupt nicht der typ ist, der nahen körperkontakt braucht. zurzeit zumindest. sobald sie irgendwie etwas "eingeschnürt" wird (babyschale o. ä.) macht sie einen terz - furchtbar.
bin also auf andere tipps auch noch gespannt ;-)
lg sandra mit mia *23.04.08

Beitrag von fusselken 14.09.08 - 20:27 Uhr

Hallo,
also das Theater hatten wir auch...
Ich leg Marie immer auf den Bauch und mach das Verdeck runter, damit sie was sieht - das klappt prima!
Geht natürlich nur bei gutem Wetter...
Sie kann jetzt zum Glück sitzen!

Ansonsten steck ich sie in den Ergo, den hab ich eigentlich immer dabei...

Liebe Grüße*