Was ist eine Trichterbrust?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von littlemum90 14.09.08 - 17:10 Uhr

hallo,
und zwar war ich letztens bei der U4 da meinte die KiÄ
mein Sohn hätte eine Trichterbrust.
Da ist die Haut an der Brust so eingezogen.
Die Ärztin meinte das ginge zurück irgendwann weil mein Sohn ja erst 4 monate alt wird wäre das normal.
Dann habe ich gestern mit einem anderen Arzt gesprochen und der meinte wenn man nix dran machen würde, müsste er operiert werden.
wehm soll ich denn jetzt glauben?
bitte um Antwort :)
#huepf

lg

Beitrag von himbeer24 14.09.08 - 17:37 Uhr

erschreck dich nicht all zu sehr bei diesem bild.
is schon sehr stark ausgebildet.
meistens gehts nur leicht nach innen.

google sei dank...
http://de.wikipedia.org/wiki/Trichterbrust

lg magdalena

Beitrag von iriiis 14.09.08 - 17:42 Uhr

http://www.trichterbrust.ch/

hier findest du alles was du wissen musst!

LG

Beitrag von tonip34 14.09.08 - 20:06 Uhr

HI , die Trichterbrust gibt es in ganz verschiedenen Staerkegraden , die wenigsten muessen operiert werden , man muss es im Wachstum im Auge behalten..schau mal oft ist es genetisch, ob es noch jemand in der familie hat.

lg toni

Beitrag von hermiene 14.09.08 - 22:22 Uhr

Hi!

Zufällig arbeite ich in einer Klinik die auf "Trichterbrüste" spezialisiert ist - keiner unserer Patienten wurde wirklich operiert weil er gesundheitliche Probleme hatte. Aber sie hatten halt ein großes Problem mit der Optik.

Wie sich die Brust Deines Kindes entwickelt kann man vermutlich jetzt ja noch nicht genau sagen.

An Deiner STelle würde ich mir ne Klinik suchen die mit Trichterbrüsten Erfahrung hat und da mal vorstellig werden. Vielleicht findest Du hier was
http://www.trichterbrust.de/Kliniken__Praxen/kliniken__praxen.html

Zu uns kommen Kinder und Erwachsene aus ganz Deutschland und von einem MUß einer OP ist da eigentlich nie die Rede. Es hängt halt davon ab wie man damit umgehen kann bzw wie Selbstbewußt man ist.

Wer weiß ob die Trichterbrust in ein paar Jahren überhaupt auffällt.

LG,
Hermiene