Urlaub nach Elternzeit, wie ist das mit der Bezahlung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hondiene 14.09.08 - 17:48 Uhr

Hallo, meine Frage lautet: Wenn man nach der Elternzeit gleich den Urlaub nimmt, der einen vor der Elternzeit zustand, wie ist das dann mit der Bezahlung. Laut Gesetz muss man doch vorher siehe hier:
Für die Zeit des Urlaubs haben Arbeitnehmer Anspruch auf Zahlung von Urlaubsentgelt. Dieses bemisst sich entweder nach der festen monatlichen Vergütung oder nach dem durchschnittlichen Arbeitsverdienst der letzten dreizehn Wochen vor dem Beginn des Urlaubs (§ 11 Absatz 1 BUrlG).
Aber wenn ich aus der Elternzeit komme, habe ich doch gar nichts verdient?
Wie wird das dann verrechnet bzw. berrechnet?

Vielen Dank für eure Antworten!

Hondiene die #danke sagt

Beitrag von crazyhasi1981 14.09.08 - 19:35 Uhr

Hi.

Meiner Meinung nach bekommst du dein ganz normales Gehalt für den Monat bzw. solange wie du eben arbeitest.
Urlaub ist ja Arbeit. Also wird wie solche bezahlt.

Klärt mich auf, wenn ich falsch liege. ;-)

LG von Dani

Beitrag von kaktuszahn 14.09.08 - 21:41 Uhr

hallo,

nehmen wir an du hast 3 wochen urlaub noch von vor der elternzeit.
du müsstest zum 01.11. wieder arbeiten. dann kannst du nat absprechen- das du erst noch die drei wochen urlaub nimmst. also erst ende november arbeiten kommst.- gehalt bekommst du aber ganz normal vom 01.11. ganz normal.

ich kenne das so von meiner kollegin und ich werde es ähnlich machen sofern ich den urlaub am ende der urlaubszeit benötige.

ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
lg
kaktuszahn
inkl. #ei 37 ssw