Hokkaido-Kürbis

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von yve82 14.09.08 - 18:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wollte gern mal wissen, wie ihr Kürbis zubereitet. Ich finde Hokkaido Kürbis total lecker, aber dünste einfach immer nur. Nun bin ich gespannt auf eure Zubereitungsweisen!

Liebe Grüße, Yvonne

Beitrag von bettenau 14.09.08 - 19:30 Uhr

Hallo

Ich mache die light - Variante... da ich WW mache.

Ich mache ca. Daumendicke Schnitze, die ich dann mit Salz und anderen Gewürzen in einer Schüssel mische. Dann lege ich die Schnitze (zusammen mit z.B. Kartoffelschnitzen, Karottenstängeln...) auf ein Backblech und backe sie in gut 200 Grad ca. 25min. Am Schluss noch schnell einen Schuss raufstellen, damit alles schön knusprig wird. Dazu Dipsaucen, das liebt auch unsere 2-jährige Tochter.

Tschüss Nelly, freue mich auf tolle Rezepte der anderen Userinnen.

Beitrag von bettenau 14.09.08 - 19:40 Uhr

Hallo

Ich habe noch schnell das Betty Bossi Heft von diesem Monat rausgesucht:

Da steht, dass man beim Hokkaido Kürbis die Schale mitkochen kann, hast du das gewusst??

Da hat es ein Budel-Kürbis Rezept:

400gr Kalbsvoressen portionenweise 2min anbraten, beiseitestellen. 1 gehackte Zwiebel dünsten, 1.5dl Gemüsebouillon beigeben, 180gr Crème fraiche und Fleisch wieder beigeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20min schmoren.
350gr Nudeln in Salzwasser kochen, 4min vor Ende der Kochzeit 700gr gewürfelten Kürbis (1cm grosse Würfel) beigeben. Zusammen fertig kochen.
Nudel und Kürbis abgiessen und zum Fleisch geben, mit Paprika und Salz/Pfeffer würzen mischen, fertig.

Ich habe das Rezept noch nicht getestet, aber es klingt lecker.

Tschüss Nelly

Beitrag von maus2005 14.09.08 - 21:57 Uhr

Hallo,

ich habe auch ein leckeres Rezept.

Zutaten:
1 Hokkaido Kürbis
2 Zwiebeln
2 Äpfel
1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Apfelsaft
Salz, Pfeffer, Curry
1 Becher Sauerrahm/Schmand


Die Zwiebeln würfeln, den Kürbis waschen und würfeln (mir Schale). Beides andünsten. Die Gemüsebrühe dazugeben und kochen lassen, bis der Kürbis weich ist. Dann die Äpfel schälen, würfeln und dazugeben. Ca. 10 Min. kochen lassen, dann alles pürieren. Den Apfelsaft dazu und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Den Schmand entweder schon im Topf unterrühren oder später auf dem Teller dazugeben.

Ich habe das Rezept seit 2 Wochen und schon 2 mal nachgekocht. Sehr lecker und eignet sich gut zum einfrieren.

LG

maus

Beitrag von bluehorse 15.09.08 - 00:34 Uhr

Hallo,

mein Lieblingsrezept:

Hokaidokürbis
Kartoffeln (auf 1 kg Kürbis ca. 500 g Kartoffeln)
Gemüsebrühe
1 - 2 Becher Sahne (oder Cremefine)
Salz (Vegeta), Zucker, Pfeffer, Zitronensaft, Curry, Kräuter

Kürbis waschen, halbieren, Kerne und Fruchtfleisch entfernen, Kartoffeln schälen, beides in gleichgroße Würfel schneiden. In einem Topf mit Gemüsebrühe aufgießen (knapp bedeckt) und weich kochen. Kurz abkühlen, Sahne dazugeben, pürieren. Würzen nach Geschmack. Wenn es zu dickflüssig ist noch mehr Gemüsebrühe dazugeben.

LG Tanja

Beitrag von anakonda1978 15.09.08 - 15:28 Uhr

Hallo Yvonne,

den Hokaido machen wir am liebsten von allen Kürbis-Sorten.

Super-gerne essen wir den so:
Kürbis in Stücke schneiden und in einen Topf mit Wasser geben, dazu etwas Brühe, Salz, Pfeffer, Ingwer & Curry (oder auch nicht, je nach Lust und Laune ;-) ).
Dann köcheln lassen bis der Kürbis weich ist und 1 - 2 große EL Kräuterfrischkäse dazugeben (wir lieben Almette) und ein bisschen "anstampfen", so dass eine Art stückiges Püree entsteht.
Das variieren wir auch gerne mal mit Zwiebeln oder Karotten...

Den gebackenen Kürbis machen wir auch gerne (wie weiter oben schon beschrieben), den legen wir auch vorher in ein bisschen Olivenöl, Honig, Zitronensaft, viel Curry, Kreuzkümmel und Knoblauch ein. Dazu gebe ich auch gerne ein paar Paprikascheiben, die genauso mariniert mitgebacken werden.

LG Ramona