Wohin kann ich verreisen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von topa10 14.09.08 - 19:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Habe bis ende Jahr noch zwei Wochen Urlaub, die ich beziehen muss.

Kann ich in der Frühschwangerschaft irgendwo hinfliegen? Wohin?

Oder soll ich es bleiben lassen?

Hmmm.... weiss echt nicht was ich tun soll, will ja meinem Krümelchen nicht schaden!!

Danke im Voraus für eure Ideen

LG

Beitrag von sunny102 14.09.08 - 19:53 Uhr

auf Gebiete, in denen eine Impfung empfohlen wird, würde ich verzichten und ein Langstreckenflug würde ich auch eher nicht vorziehen..aber solang du dich gut fühlst, fliege wohin du magst ;-)

Beitrag von rmwib 14.09.08 - 19:53 Uhr

#pro

Beitrag von nadine0584 14.09.08 - 19:55 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich wollen auch nochmal wegfliegen.
Hab deswegen meine FA gefragt.Die sagte so lange ich mich wohlfühle und alles soweit gesundheitlich in ordnung darf man bis 3 Monate vor Entbindung fliegen.Aber es sollte ein nicht so langer Flug sein.

Tschüss!

Nadine

Beitrag von sunflower.1976 14.09.08 - 20:21 Uhr

Hallo!

Ich würde ein Ziel nehmen, das nicht zu weit weg ist und wo es eine gute medizinische Versorgung gibt, falls doch etwas ist.
In der SS mit meinem großen Sohn waren wir auf Malta. Es war schön, aber Ausflüge mit dem Bus sind weniger zu empfehlen (sehr alte, ungefederte Busse - aua!).

In dieser SS haben ich mich irgendwie nicht getraut, in Urlaub zu fliegen, obwohl ich sonst unheimlich gerne andere Länder und Kulturen kennen lerne.

Ich könnte mir vorstellen, dass Mallorca, Gran Canaria o.ä. etwas wäre. Beides kenne ich nicht, aber da es ein häufiges Ziel der Deutschen ist, gibt es sicher auch deutschsprachige Ärzte usw.

LG Silvia