Beim 2. Kind - Druck auf Beckenboden schon in ssw 24...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von artep70 14.09.08 - 19:54 Uhr

Hallo Mütters,
ich bin mit meinem 2. Zwerg schwanger und hab an manchen Tagen richtig Druck auf den Beckenboden. Es ist mir dann sehr unangenehm, länger zu stehen. -In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich diesen Druck erst ganz gegen Ende, ca. ab SSW 38.
Ist das normal in der zweiten Schwangerschaft? Geht es Euch auch so? Oder sind das Anzeichen dafür, dass es diesmal keine 40 Wochen werden?

Danke schon mal für Eure Antworten,
LG,
Petra SSW 24

Beitrag von suenneli 14.09.08 - 20:05 Uhr

Hallo Petra#blume

Ich hatte dies auch schon in meiner 1.SS und schon sehr früh. Weiss nicht mehr ganz genau wann, aber so ab der 25.SSW müsste es gewesen sein. Ich empfand dieser Druck nach unten als ziemlich lästig und unangenehm. Ich weiss nicht ob es damit einen Zusammenhang hatte, aber ich musste in der 32.SSW mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus, wo ich dann 5 Tage liegen musste. Nachher war schonung und die Einnahme von Wehenhemmer angesagt.
In dieser SS habe ich auch schon eine Zeit lang diesen extremen Druck nach unten. Vor allem wenn ich viel rumlaufe. Ich musste vor zwei Wochen leider wieder mit vorzeitigen für 2 Tage ins Spital. Diese Wehen jetzt hatten aber glücklicherweise noch keine Wirkung auf den Gebärmutterhals (in der letzten SS hat sich dieser durch diese Wehen verkürzt). Ich soll mich schonen, muss aber noch kein Wehenhemmer einnehmen.

Ich weiss wirklich nicht, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Druck nach unten und den vorzeitigen Wehen. Aber ich würde es auf alle Fälle das nächste Mal beim FA zur Sprache bringen.
Vielleicht tust du dich auch gut daran, wenn du dich ein bisschen schonst und einen Gang zurückschaltest. Ich weiss das dies nicht gerade einfach einfach ist... vor allem wenn man schon ein Kind hat!

Alles Gute und eine wunderschöne Kugelzeit
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & #ei31.SSW

Beitrag von amanda82 14.09.08 - 20:07 Uhr

Huhu!

Erwarte auch mein zweites Kind und merke schon, dass die zweite Schwangerschaft nicht mehr ganz so reibungslos über die Bühne geht, wie die erste ... Hatte in der ersten SS den Druck so ab der 34. ssw ... (Hab bei 36+5 entbunden) ...

Ich hab zwar noch keinen extremen Druck auf den Beckenboden, aber ich hab das Gefühl, dass mein Zwerg schon richtig tief liegt. Meine FÄ hat auch schon gesagt, dass der Kopf für die Woche schon ziemlich tief liegt, was jetzt aber nicht heißen soll, dass der Bauch sich schon gesenkt hat ... das wäre schon arg früh #schock

Ich hoffe mal, dass ich zumindest 36 Wochen schaffe ...

Kann auch nicht lang stehen, bekomm beim Laufen sogar schon jetzt so ne Art Seitenstechen #augen
Unangenehm ist auch, wenn der Kleine sich so extrem in den Bauch reinhängt. Dann zieht es so nach unten ...

Da ich in meiner ersten SS überhaupt keine Wehen (weder Übungs- noch Senkwehen) gespürt hab, kann ich auch nicht vergleichen ... Mal sehen ...

Ich denke aber nicht, dass das ein sicheres zeichen dafür wäre, dass es keine 40 Wochen werden ... Kenne eine, die zwischen 28. und 32. ssw im KH lag wegen vorzeitigen Wehen und ihr Kind dann erst bei 41+3 bekam ...

LG Mandy (26. ssw)