Schlafen mit Schnupfen - Tipps gesucht! Dringend!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ka77 14.09.08 - 20:03 Uhr

Guten Abend Mamas!!

Nachdem Hanna seit gestern eine Schnupfennase plagt und wir eine fürchterliche letzte Nacht hatten (denn wenn man durch den Mund atmen muss, kann man nicht gleichzeitig am Schnuller nuckeln = GROSSES PROBLEM!)
brauche ich heute dringend Tipps, wie ich ihr (und mir) die Situation erleichtern kann. Nasensauger haben wir keinen, ich tröpfel ihr schon immer fleissig mit Kochsalzlösung (und sie hasst es...!).

Im Moment ist sie erst mal gut eingeschlafen, aber ich bin gespannt, wie lange der Frieden dauert...

Hat jemand Erfahrung mit Nasensaugern? Taugen die was? Ich schätze mal, Hanna wird ihn hassen, die mag schon nicht mal die Nase abgewischt kriegen...
Gibt es Alternativen?

Danek danke für eure hoffentlich zahlreichen Antworten!

Wünsche euch einen schönen Abend und eine ruhige Nacht!!

Liebe Grüße
ka77

Beitrag von suny22 14.09.08 - 20:46 Uhr

Hallo,

also meine Maus hat, wenn sie denn mal ne Rotznase hatte, auch sehr schlecht geschlafen.

Du kannst folgendes machen. Ich habe damals kurz vorm Schlafengehen immer eine Schüssel heiß Wasser mit Salz und etwas Kamillentee (Beutel aufschneiden und die Kräuter einfach ins Wasser) genommen und Lesly drüber gehalten (so im Fliegergriff). Ohne Tuch drüber versteht sich, die Dämpfe reichen auch so aus. Aber höchstens 5 Minuten. Danach lief die Rotze richtig raus und ich konnte sie abwischen.

Dann nehmen wir seit jeher den Nasensauger. Mittlerweile hasst sie ihn auch, aber da sie noch nicht schnauben kann, geht es ja anders nicht. Wenn sie sich total verrotzt anhört und keine Luft bekommt, haben wir den genommen. Leider muss dann immer einer den Kopf festhalten und ich hab dann ein Nasenloch kurz zugehalten und dann losgelassen - du glaubst nicht, was wir da an Schlotter rausbekommen haben....:-p

Danach konnte sie wieder einschlafen. Meist war das dann noch 1-2 mal nachts notwendig. Und ansonsten, am besten zu euch ins Bett holen und immer schön den Kopf auf ein Kissen, damit der Kopf höher liegt als der Rest, dann bekommen sie auch leichter Luft.

Ich wünsch euch eine gute Nacht und schnelle Besserung für deine Maus.

LG Susi mit Lesly (14 Monate)

Beitrag von ayfer 14.09.08 - 20:49 Uhr

hallo,

wir legen unsere Meltem immer einbisschen hoch (Kissen unter die Matratze) und schneiden eine Zwiebel in Scheiben... früher haben wir es oberhalb ihres Kopfes gelegt... das geht jetzt nicht mehr sie könnte es essen wenn sie wach wird .. aber wir legen es in die Nähe ihres Kopfes, so dass sie es gut einatmen kann....

lg ayfer

Beitrag von fedli 15.09.08 - 07:41 Uhr

hallo, mein kleiner war auch erst richtig toll verschnupft.

mit diesem nasensauger komme ich bei ihm nicht weit.

er bekommt abends ein paar nasentropfen, wird mit pulmotin eingerieben, der oberkörber wird höher gelagert (kissen unter die matratze), vor dem schlafen gehen nochmal kurz frische luft ins kinderzimer und dann schläft er eigentlich.

manchmal lege ich ein feuchtes handtuch über nacht auf die heizung.

lg fedli

Beitrag von maerz07 15.09.08 - 09:49 Uhr

Hallo,
Zwiebel aufschneiden und neben das Bett damit - das hilft Wunder!!!!
Lg
Heidi