Gestern abend... Ich war soooo sauer!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lora74 14.09.08 - 20:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wollte mal fragen, wie ihr das mit Einladungen, bzw. Partys so macht?

Wir waren gestern abend bei meiner besten Freundin zur Geburtstagsparty eingeladen. Sie wohnt 60 km von mir entfernt. Ich hatte sofort gesagt, dass wir kommen (ist ja meine beste Freundin), aber wir bleiben höchstens bis 21 Uhr. Aber wenn der Kleine unruhig sein wird, fahren wir früher. So, jetzt waren wir da: alle, die da eingeladen worden sind, haben grössere Kinder. Manche hatten ihre gar nicht dabei, oder die Kinder haben sich oben alleine beschäftigt ( die Kleinste ist 5 Jahre alt). Die Erwachsene haben "richtig" gefeiert. Es war laut, die Musik wurde immer lauter und lauter. Meine Freundin war angeschwippst, hat mir den Kleinen weggenommen ( ich sollte mich ausruhen:-[) und hat mit ihm getanzt. Anfangs hat er sich das gefallen lassen, aber dann hat er angefangen zu weinen. Ich bin dann sauer geworden und hab mich mit dem Kleinen oben im Schlafzimmer zurückgezogen. Die Musik war so laut, das man nicht verstanden hat, was man gesagt hat. Ich wollte nach Hause fahren, aber mein Mann hat gesagt, dass es unhöfflich sei und der Kleine muss sich auch an aussergewöhnliche Sachen gewöhnen:-[. So habe ich den ganzen Abend im Schlafzimmer verbracht.

Der Kleine hat mir so leid getan. Er hat total erschrocken geguckt. Er wollte nicht trinken und nicht schlafen. Und keiner hat Rücksicht genommen! Ich habe es ausgehalten bis 21 Uhr, habe mein Mann angeschrien und wir sind nach Hause gefahren. Wir haben dan auf der Heimfahrt diskutiert. Ich habe gesagt, so was kann man dem Kleinen nicht zumuten (mein Süsser ist erst 3,5 Monate) und mein Mann sagt, die müssen sich von Anfang an alles gewöhnen.
Habe ich überreagiert? Wie macht ihr das?

LG Lora

Beitrag von babell 14.09.08 - 20:31 Uhr

Hallo Lora,
ich bin eigentlich nur zufällig ins Baby-Forum "gerutscht", aber dazu musste ich jetzt was sagen! Das geht echt gar nicht, ich wäre sofort gegangen! (Auch ohne meinen Mann!) Ich bin ja jetzt schon so empfindlich (34. SSW), allerdings sind meien Freundinnen da auch etwas "vorsichtiger" und die, die es nicht sind, zähle ich nicht als meine Freundinnen...ich verstehe dich da nur zu gut und Deinem Mann gehört auch mal die Meinung gegeigt! Die Kleinen sind doch viel empfindlicher als wir Erwachsenen, das muss doch sogar er verstehen! Du hast überhaupt nicht übertrieben reagiert, ganz im Gegenteil. Wie gesagt - ich hätte ihn stehen lassen und wäre gegangen! LG Isa

Beitrag von zagora 14.09.08 - 20:33 Uhr

du hast nicht übereagiert#liebdrueck

er ist ein kleines Baby das ist zu viel für ihn.

LG

Beitrag von lampe123 14.09.08 - 20:33 Uhr

Hallo!

Ich finde nicht das du überreagiert hast. Ein Baby muss sich nicht an Partys gewöhnen, kein Mensch eigentlich. Beim nächsten mal fährst halt allein und dein Mann kann ein Taxi nehmen. Wir gehen auch nach Hause sobald unser Kind quengelig wird. Das kann bei einer Feier mal um 20 Uhr schon sein oder auch erst um Mitternacht.

LG

Beitrag von zwiebelchen1977 14.09.08 - 20:35 Uhr

Hallo

Also das finde ich den Hammer. Dein armer kleiner Mann.
Wir nehmen Fabian auch fast überall mit hin. Und es wird Rücksicht genommen. Die kleinen verstehen das ganze Gewusel und die Lautstärke doch gar nicht und werden ganz durcheinander. Finde die Aussage von deinem Mann nicht gut.
Wenn es später wird, legen wir Fabian immer zum schlafen ins Reisebett in einen ruhigen Raum.

Bianca

Beitrag von schnuffel1209 14.09.08 - 20:35 Uhr

Hallo Lora,

also ich kann dich gut verstehen. Dein kleiner ist erst 3,5 Monate alt und die ganzen Reize und vor allem die laute Musik waren wahrscheinlich der reinste Horror für ihn!
Ich vermute mal ihr wusstet, dass es eine "richtige Party" ist, bevor ihr hingefahren seid und denke, man kann auch nicht unbedingt erwarten, dass da groß Rücksicht genommen wird. Die anderen Kinder waren ja alle schon älter hast du gesagt. Aber ich verstehe deinen Mann nicht! In dem alter eures Sohnes sind die kleinen doch noch so empfindlich. Klar soll man sie nicht in Watte packen, aber so extrem muss es für den Anfang nun wirklich nicht sein.

LG Katja & Lucas*16.11.05 & David*02.12.07

Beitrag von tafi 14.09.08 - 20:39 Uhr

Finde auch nicht, daß du überreagiert hast. Wozu sollte er sich an Partys gewöhnen? Er ist klein und braucht solchen Krach nicht und braucht seine gewohnte Umgebung zum einschlafen. War mit meiner Tochter auch bei einer Freundin zum 30. Geburtstag. Es war zwar keine laute Musik aber die Unterhaltung der vielen Leute und nebenbei lief Fußball (es war EM), das wurde dann alles zu viel für meine Maus. Habe sie dann im Schlafzimmer hingelegt aber sie wurde nach kurzer Zeit wieder wach, hat sich wohl erschrocken, weil sie nicht wußte wo sie ist und hat nur noch geschrien. Das war wohl alles zu viel für sie. Also sind wir halt nach Hause. Geburtstagspartys gibt es noch genug, mir war nur wichtig, daß es meiner kleinen gut geht...#liebdrueck

LG
Tatjana

Beitrag von deifala 14.09.08 - 20:40 Uhr

Hallo,

also ich finde auch nicht dass du überreagiert hast. Ich glaub ich hätte da noch viel früher mit meinem Mann gestritten wenn das bei uns so gelaufen wäre als wir mit unserer kleinen auf einem Polterabend und einer Hochzeit waren. Unsere kleine war damals grad mal 6 (Polterabend) und 8 (Hochzeit) Wochen alt und hat die meiste Zeit geschlafen und nicht wirklich geweint. Hätte sie geweint wären wir sofort gegangen.
Wir sind sogar nur wegen mir ziemlich bald wieder gegangen, weil ich gesagt hab dass ich ja Nachts dann wieder raus muss und ich auch meinen Schlaf brauche.

Wenn deine Freundin das nicht verstanden hätte dann ist sie keine wahre Freundin!

LG
Nicole

Beitrag von jacky1983 14.09.08 - 20:43 Uhr

Hast nicht überreagiert... :-)

Aber nen Komischen Mann und ne Komische Freundin hast du!!!

Mein Mann hätte von allein gesagt, das wir gehen!!!
Der wär auch nicht bis 21Uhr geblieben!!!
Und meine beste Freundin hätte die Musik nicht so aufgerissen, wenn ein Säugling mit im Raum ist!!!

Beitrag von boreh 15.09.08 - 08:09 Uhr

Das hätte mein Mann auch gemacht :-)

Beitrag von ka77 14.09.08 - 20:52 Uhr

Auf keine Fall hast du überreagiert!!
Kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen: das war bestimmt heftig für den Kleinen. Und selbst ein älteres Kind würde ich nicht solchem Lärm aussetzen. Das ist früh genug, wenn sie selber aufdrehen...

Deinen Mann versteh ich ehrlichgeagt nicht, deine Freundin genausowenig.

Nächstes mal: "Auf Wiedersehen!" und ab nach Hause (oder gleich daheim bleiben, vielleicht merkt sie dann ja was...!)

Liebe Grüße
ka77

Beitrag von lora74 14.09.08 - 20:58 Uhr

Das hab ich mir auch schon vorgenommen.

Beitrag von ka77 14.09.08 - 21:11 Uhr

#pro

Beitrag von danja1983 14.09.08 - 21:00 Uhr

Hallo,

"Und keiner hat Rücksicht genommen!"

Diesen Satz verstehe ich nicht ganz. Das war eine Feier, die Geburtstagsparty deiner Freundin.
Der Rest hat nun mal schon große Kinder, die sich selbst beschäftigen.
Da würde ich aber nicht sauer auf deine Freundin sein sondern würde überlegen wie es bei der nächsten Feier ablaufen soll.
Geht entweder ohne Kind oder macht euch eine bestimmte Zeit aus zu der ihr dann auch wirklich heim geht. Notfalls gehst du halt allein nach Hause.
Mein Freund ist da genauso, der weiß auch nie wann Schluß ist#augen
Gerade bei solchen Anlässen weiß man doch das es hektisch und laut ist.
Bei Familienfeiern gehen wir gegen 21 Uhr nach Hause, manchmal früher, manchmal später(wie es gerade mit den Kindern klappt). Bei unseren Freunden geht meistens nur mein Freund, da viele in der Kneipe feiern und ich das auch nicht gerade den richtigen Ort für Kinder finde.

Liebe grüße
Dani&Marie&Lilly

Beitrag von maschm2579 14.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo Lora,

ich selber war mit Hannah auch schon bei 5 party und es war laut und Musik. ABER Hannah fand es gut und hat mitten im Wohnzimmer geschlafen. Entweder lag es daran das sie es nicht anders kennt oder sie ist einfach so entspannt.

Hätte sie geweint oder mir gezeigt das sie es nicht mehr will wäre ich sofort nach Hause gegangen.

Mein Problem war eher das sie super viel Spaß hatte und ich soo gerne etwas trinken wollte. Na aber mit Kind und Bier stelle ich mich nicht an den Tisch. Also durfte ich ab Mitternacht etwas trinken und um 3 Uhr sind wir heimgefahren.

Von Ihren ersten Partys hat sie überhaupt nichts mitbekommen. Das war ihr ja sowas von egal #kratz

Meine Freundin hat letztes Mal auch ewigkeiten im SZ mit dem Kleien rumgedocktert und da ist der Mann hin und hat sie angschnautzt das er auch alleine schlafen kann. Naja Babyfon an und er hat geschlafen.

Ich denke man sollte aufs Kind hören und das nicht pauschalisieren. Entspannt war der Abend ja dann wohl nicht

UND Du kannst aber nicht verlangen das auf der Party jemand Rücksicht nimmt auf Dich. Das war wohl bißl übertrieben. Immerhin war nur Deiner unruhig und nicht die anderen.

Das nächste Mal laß ihn doch einfach bei Oma und Opa oder meide erstmal Partys.

lg Maren

Beitrag von doeschi 14.09.08 - 21:15 Uhr

Ich wäre ohne meinen Mann gegangen. Hätte gar nicht erst so lange gewartet. Hätte das Weite gesucht und zugesehen, dass mein Baby seine Ruhe bekommt und sich wieder wohl fühlt.
Ich diskutiere bei sowas auch nicht lange. Das Wohl meines Babys steht IMMER an erster Steller. Scheiß egal wer Geburtstag hat.
Deine Freundin kann aber nichts dafür, ist halt ne Geburtstagsparty und Du hättest ja wie gesagt gehen können, das hätte ja wohl jeder verstanden oder?
Da werden auch die nächsten Jahre wohl noch so Situationen kommen. Ein z.B. 2 jähriges Kind wird ja auch schon seine festen zu-Bett-geh-Zeiten haben und evtl. auch nicht bis 21 Uhr durchhalten.
Da muss man dann immer andere Lösungen finden.
Dein Baby ist erst 3,5 Monate alt, ich finde es fies zu sagen, dass es lernen muss sich anzupassen. Sicher muss es das, aber doch nicht mit "Gewalt". Die Anpassung findet schon noch statt, nur eben in dem Tempo das Baby vorgibt.
Mal ganz davon abgesehen, dass ein Baby meiner Meinung nach nicht dorthin gehört wo man seine eigenen Worte nicht verstehen kann - egal ob, 3,5 Monate oder 9 Monate.
Sprech da noch mal mit Deinem Mann drüber, dann gibt es nächstes mal auch keinen Streit, wenn man sich einig ist.

Toi toi toi

Doeschi

Beitrag von clautsches 14.09.08 - 21:28 Uhr

Warum sollte man einen Säugling an laute Partys gewöhnen müssen?? #kratz
So ein Quatsch, natürlich muss man das nicht.

Aber ich bin auch der Meinung, dass auf einer Party keiner Rücksicht auf ein Baby nehmen muss - es war ja eine Erwachsenen-Party und kein Kindergeburtstag.

Wenn´s dem Baby zu stressig wird, ist es meines Erachtens nach die Pflicht der Mutter, die Party mit dem Kind zu verlassen - notfalls auch ohne den Partner.

Ich finde, du hast in diesem Fall mit der "Notlösung Schlafzimmer" alles richtig gemacht.

LG Claudi

Beitrag von juliocesar 14.09.08 - 23:02 Uhr

hallo lora

entschuldige meine frage, aber ist dein mann deutscher? hab schon von väter und mütter anderer herkunft solche aussagen gehört aber weniger in unserem kulturkreis. beim gemeinschaftszentrum in unserer nähe feiern latinos des öfteren geburtstage, nationalfeiertage, etc und nehmen ihre kinder mit, z.t. sogar babys und die lautstärke der musik lässt sich durchaus mit der einer disco verlgeichen. eine kolumbianische freundin von mir fand auch, ich packe meine kinder in watte, wenn ich sie nicht rechtzeitig an alles gewöhne. naja, kein wunder, wenn sie denkt, dass sich die kinder ihr anpassen müssen und nicht umgekehrt. ich meine, wenn man schon nicht auf seinen spass verzichten will, dann lässt man die kinder halt bei oma (ist jetzt nicht auf dich bezogen, du wusstest ja nicht, wie das dort abgehen wird und hast richtig reagiert, indem du dich zurück gezogen hast).
deine freundin find ich rücksichtslos, immerhin hat sie inklusive anhang eingeladen und du hast ihr die bedingungen vorher gesagt. und deinem mann hätt ich feuer unter dem hintern gemacht.

lg gabriela.