Wieviel MuMi abpumpen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von swaantje 14.09.08 - 20:52 Uhr

Hallo Ihr Mami´s!

Bin am Samstag auf eine Baby-Party eingeladen. Dort werden etwa 80 Leute erwartet. Wollte deshalb mein Baby zu meiner Mutter bringen. Ich habe noch nie Milch abgepumpt.

Wann pumpe ich denn am besten ab? Hat mein Kind dann nicht für die nächste Mahlzeit zu wenig Milch? Und wieviel ml muß ich abpumpen. Der Kleine wird dann 6,5 Wochen alt sein.
Wie lange hält sich die Milch? Und kann ich in mehreren Portionen abpumpen??

Oh man#klatsch wie kompliziert ich bin#augen

Hihi Hoffe trotzdem auf ein paar aufschlußreiche Antworten#freu:-p

Liebe Grüße Swaantje die zum ersten mal die #flasche geben will#mampf

Beitrag von lumpi76 14.09.08 - 21:15 Uhr

Hallo Swaantje,

also:

Pumpen am besten so ca. eine Stunde nach dem Stillen. Dann ist schon wieder ein bissl neue Milch gebildet und der Abstand zur nächsten Malzeit ist lang genug.
Am besten gehts meist Vormittags.

Pump nicht zu viel auf einmal ab - lieber öfters kleine Mengen (so 15 ml), dann macht es deinem Baby nichts aus.
Es reicht die Milch schon beim nächsten mal Stillen, dein Kind kann aber eventuell danach früher wieder Trinken wollen nach dem Abpumpen, weil es ja weniger abbekommen hat.

Du kannst dein Kind mal vor dem Stillen wiegen und danach - dann hast du eine ungefähre Menge, was es bei einer Malzeit trinkt. Wenn du keine Babywage hast, soll sich dein Mann mit Kind auf die Wage stellen - geht auch.

frisch abgepumpte Milch hält sich im Kühlschrank 24 Stunden. Willst du sie länger aufheben, mußt du sie vor Ablauf der 24 Std. einfrieren. Du kannst aber über 24 Std. immer mal wieder was Abpumpen und das zusammen in einen Behälter schütten. Was das "Verfallsdatum" betrifft, mußt du dann natürlich nach der zuerst gepumpten Menge gehen.
Du kannst auch zu schon eingefrohrener MM neue Milch dazu gießen und zusammen in einem Behälter einfrieren. Dabei mußt du aber beachten, daß die neue Milch abgekühlt ist und eine kleiner Menge, als die schon gefrohrene Milch, bevor du sie zusammenschüttest.

Im Gefrierfach des Kühlschrankes hält sich MM zwei Wochen. Im Gefrierteil eines Kombigerätes Kühl - Gefrierschrank bis zu vier Monaten und in einem separaten Gefrierschrank hält sich MM bis zu einem halben Jahr.

Jeder Behälter sollte mit Datum und Uhrzeit des Abpumpens versehen werden damit man weiß, wielange die Milch verwendet werden kann. Bei zusammengeschütteten Portionen zählt natürlich die allererste Portion als Verfallsdatum.

Zum Auftauen die Milch am besten unter fließend warmes Wasser halten, oder im warmen Wasserbad langsam auftauen lassen.

Ich würde übrigens vor eurem Babysittingtermin mal testen, ob euer Kind überhaupt aus der Flasche trinkt. Es gibt nämlich Stillkinder, die verweigern das Trinken aus dem Fläschchen. Und dann steht dein Babysitter trotz toll abgepumpter Milch doof da ;-)

Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben.

Liebe Grüße und eine tolle Party!

Lumpi

Beitrag von mietze07 14.09.08 - 21:22 Uhr

Hi Swaantje,

also erstmal einen schönen guten Abend ;-)

Mhh. Milch abpumpen - das erste mal. Ich hoffe, es funktioniert bei Euch und Dein kleiner Mann verweigert die Flasche nicht. So macht es nämlich meine kleine Hanna #schmoll Ich würde Sie auch gerne mal durch meinen Freund oder meine Mum füttern lassen, aber sie will die Flasche überhaupt nicht. Das ist echt krass, sie schreit sich dann einen ab und steigert sich so rein, dass sie bald keine Luft mehr bekommt :-(#schock

Ich würde deinem kleinen Mann ca. 100ml abpumpen für eine Mahlzeit. Dies kannst Du in 2x 50ml abpumpen. Das ist schonender für deine Brüste. Die Milch kannst du im Kühlschrank ca. 2 Tage aufheben, im Gefrierfach bis zu 6 Monate. ;-)
Meine Hebamme hat mir den Tipp gegeben, immer kurz vor dem Stillen ca. 50 ml an der gleichen Brust wie du dann stillst abzupumpen.

Also, ich wünsche Dir viel Glück - und hoffe für dich, dass es klappt ;-)

LG Katharina mit Hanna *26.05.08

Beitrag von lumpi76 14.09.08 - 21:27 Uhr

Hallo Katharina,

klappt das bei dir mit 50 ml auf einmal Pumpen? Meine Kleine merkt bei solchen Mengen echt, daß ich ihr was "weggenommen" hab und dann reicht es ihr wirklich nicht bei der nächsten Malzeit :-(
Sie schreit dann so lange und ich kann sie Anlegen wie ich will. Ruhe ist erst dann, wenn ich ihr die abgepumpte Menge auch noch gefüttert hat #augen . Deshalb pumpe ich immer so kleine Mengen ab....Würde ja auch lieber mal einen größeren Schwung auf einmal pumpen...

Lieben Gruß #blume

Lumpi und Clara *23.05.2008

Beitrag von bellagioia 14.09.08 - 21:37 Uhr

Hallo Swaantje,

hoffentlich kommen noch viele Antworten. Habe nämlich das gleiche Problem. Bin aber nur ein paar Stunden weg, da ich einen 1. Hilfe Kurs für Babies und Kinder habe.

Der ist am Dienstag, weiß auch noch nicht, wie das gehen soll, da sie besonders abends eher oft an die Brust möchte und ich Angst habe, dass, wenn mein Mann ihr Pre gibt ( hat sie am Anfang zugefüttert bekommen, stille aber jetzt voll), die Milchmenge am nächsten Tag nicht stimmt...

LG
Julia

Beitrag von swaantje 14.09.08 - 21:43 Uhr

Also meine Feier fängt zum Glück schon um 15.00 Uhr an. Abends hat er manchmal so zwischen 7 und 9 seine quengelzeit, da lasse ich ihn nicht alleine. Da bekommt ihn nichtmal Papa beruhigt. Abends weggehen wollte ich dann mal, wenn am Wochenende alles gut geklappt hat.

Machst du den Kurs freiwillig? Habe auch mal an einer Baby-Puppe beatmen geübt, ist ganz anders wie bei einem Erwachsenen. Fand den Kurs sehr interessant!

Lg

Beitrag von swaantje 14.09.08 - 21:37 Uhr

Hey vielen Dank für die Antworten! Ich hoffe es klappt bei uns. Habe auch überlegt, morgens zu pumpen oder evtl Nachts beim Stillen, da habe ich die meißte Milch. Mein Kleiner trinkt aus der Flasche ab u zu mal Tee, denke das ist kein Problem. Er verweigert komischerweise nur Silikonnuckel, die Silikonsauger an der Flasche nimmt er.

Vielen Dank nochmal!

Lg