Welchen 2. Kindersitz fürs Auto?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marmelinchen 14.09.08 - 20:58 Uhr

Hallo Mädels,

wir suchen einen 2. Kindersitz fürs Auto. Wir haben als "Hauptsitz" den Römer King TS plus. Jetzt hätten wir gern noch einen für Papas Auto. Der soll/muss aber nicht sooo teuer sein, da er nicht so oft verwendet wird. Aber manchmal muss mein Mann unseren Sohn auch mal von der KiTa holen.

Könnt ihr mir was empfehlen?

Danke.

LG Katrin mit Artur Willi (15 Monate)

Beitrag von suameztak 14.09.08 - 21:03 Uhr

wir haben bei beiden Autos den gleichen Sitz, denn es könnte ja auch mit dem anderen Auto ein Unfall passieren. Wichtig ist nur, dass der Sitz auch ins Auto passt.

Beitrag von babygirlie 14.09.08 - 21:19 Uhr

Hi.

Wir haben für Opas Auto einen Sitz bei Ebay ersteigert, wobei ich sagen muss das der Römer Sitz den ich erworben habe (weiß leider den Modellnamen nicht) nicht so toll ist.

Haben in unserem Auto einen Concord Trimax und der ist superweich gepolstert und es ist auch gerade in den Wintermonaten wo der Kleine doch mal ne Dicke Jacke an hat noch genug Platz für ihn.

Bei Ebay gibt es verschiedene Farben schon ab 99,00 Euro neu. Für die Farbwahl Spicy habe ich im Laden 139,95 Euro bezahlt. Bin aber voll zufrieden und würde ihn wieder kaufen, wenn´s daran sein sollte ;-).

Lg sabrinA

Beitrag von lieserl 14.09.08 - 21:21 Uhr

Hallo!

Ich finde den Storchenmühle Starlight (bzw. den Baugleichen von Recaro) gut. Vorrausgesetzt er passt in euer Auto und dein Kleiner sitzt gut drin...
Den kann man bis zum Schluss benutzen, also bis man keinen Sitz mehr braucht.

Grüße
Lieserl

Beitrag von kleine1102 14.09.08 - 21:44 Uhr

Hallo Katrin!

Wir haben als "Zweitsitz" für unser zweites Auto und entsprechend kurze "Gelegenheitsfahrten" einen gebrauchten Römer gekauft. Eine Garantie bzgl. Unfallfreiheit gibt's dabei zwar nicht, aber obwohl wir davon abgesehen penibel auf die größtmögliche Sicherheit im Auto achten und nicht daran sparen, wollten wir für diese sehr seltenen und wenn sehr kurzen Fahrten nicht noch einmal mehrere hundert Euro ausgeben. Fakt ist aber, dass die günstigen neuen Kindersitze (allen voran z.B. der "Osann") alle absolut schlecht abgeschnitten haben bei den Tests. Und wenn ich von vornherein weiss, dass der Sitz im Zweifelsfall nichtmal ausreichenden Schutz bieten würde, kaufe ich ihn erst gar nicht. Römer, MaxiCosi u.ä. schneiden immer recht gut ab- und in dem Fall hab' ich dann ein besseres Gefühl bei "second hand". Aber eben auch nur in der Relation als "Ausnahme-Sitz".

Lieben Gruß #blume,

Kathrin & #huepf Lina Emilia (22 Monate alt) & #baby- Girl (30. SSW)

Beitrag von m.p.g.o. 15.09.08 - 12:57 Uhr

Ich hab für´s Oma-Auto einen MaxiCosi Priori (neu) für 100 € ersteigert#huepf.
Selbst hab ich den Römer Duo plus (knapp 300 €#schwitz) im Auto. Bin mit dem eigentlich recht zufrieden. Als ich aber neulich mit Oma`s Auto unterwegs war, hab ich festgestellt dass da die Liegeposition einfach viiiel besser ist als bei unserem Römer.

lg