Mittagschlaf /Mittagsruhe -1-2 Klasse

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von 960207 14.09.08 - 20:59 Uhr

Hallo
welcher Schulanfänger schläft oder "ruht" Mittags (wieder ?)
Unser Großer hat jeden Tag zwischen
7.30-11.15/12.05 Uhr Unterricht
das heißt 6.00 Uhr aufstehn und
13.00 Uhr nach der Schule ( mit Mittagessen)
hole ich ihn ab...
Meist ist er tierisch "maulig" (müde) und er schläft 1-1,5 h.

Und bei euch ?

Beitrag von simnik 14.09.08 - 21:24 Uhr

unsere Kinder hatten im Hort die Möglichkeit ca 1 Stunde zu ruhen oder zu schlafen . Die Hortnerin hat in der Zeit Märchen vorgelesen und die Kinder hatten Matten und Schlafsäcke.

Ca die Hälfte der Klasse ist noch eingeschlafen und der Rest hat sicher super erholt.

Das wurde aber nur im 1 Schulhalbjahr der 1 Klasse gemacht ...dann wurde nur noch vorgelesen ....weil keiner mehr geschlafen hat

Unser Hort war der einzige der ganzen Stadt, der überhaupt die Möglichkeit dafür bot

Simnik

Beitrag von emmapeel62 14.09.08 - 21:50 Uhr

Ich frage mich eher, warum die Schule der Meinung ist, bereits um 7.30 den Unterricht beginnen zu müssen ?

Beitrag von 98honolulu 15.09.08 - 07:58 Uhr

Hallo. die Schulen haben keinen Einfluss auf den Schulbeginn, den hat nur der Schulträger, d.h. Stadt oder Gemeinde. Oft liegt es am Busfahrplan, wann man morgens anfängt bzw. errechnet sich daraus, wann die Kinder mittags fahren müssen. Ist das vor 13 Uhr, fängt die Schule auch schon vor 8 Uhr an.
Positiv kann man sagen: wenn die Schule um 7.30 anfängt ist sie auch schon um 12.30 beendet!

LG

Beitrag von bambolina 14.09.08 - 22:44 Uhr

Mein Sohn gerade sieben (September) geworden geht in die Zweite. Auch sein Unterricht beginnt mitunter um 7:45 Uhr.
Meine Tochter (im August 4 geworden) muss ja dann auch so früh aufstehen.
Abgeholt werden die um 14 Uhr im gemischten KiGa/Hort.
Dann werden Hausaufgaben gemacht. Abends gehen sie entsprechend früh ins Bett.
Mittagsschlaf brauchen beide nicht mehr, obwohl die Kleine abends immer hundemüde ist.
Wann geht dein Sohn ins Bett?

Beitrag von arkti 14.09.08 - 23:10 Uhr

Meine brauchten im Kindergarten schon kein Mittagsschlaf mehr, in der Schule dann erst recht nicht mehr.

Beitrag von bambolina 14.09.08 - 23:19 Uhr

Mein Großer hat mit Beginn des KiGa´s schlagartig aufgehört mittags zu schlafen, bei meiner Tochter "erst" mit 3,5 Jahren. Heute schläft sie mitunter noch im Auto ein, nach 10 Minuten wecke ich sie. Nach dem Kurzschlaf ist sie wieder fit.

Die Kinder (3+6) meiner Freundin müssen auch um 6 Uhr aufstehen. Sie gehen aber auch dafür schon um halb sieben / sieben abends ins Bett.

Beitrag von 960207 15.09.08 - 06:21 Uhr

Guten morgen#tasse
mein Großer geht zwischen 19.00Uhr und 20.00 Uhr ins Bett

Beitrag von bambolina 15.09.08 - 21:49 Uhr

Hast du schon mal ausprobiert, ob er länger schläft, wenn du ihn spätestens um 19 Uhr ins Bett legst - ev. noch etwas früher?
lg bambolina

Beitrag von cloclo 14.09.08 - 23:16 Uhr

Habe mit meiner Tochter das selbe Problem. Hat Ihre erste Primarschule angefangen, ist im April 6 geworen. Geht von 08.30 oder 09Uhr bis 11.55Uhr, in die Schule, am Nachmittag von 13.55-15.30h. So gegen halb 5 schläft sie einfach ein und schläft ganze eineinhalb Stunden lang. Ich weiss zwar dass meine Tochter , auch wenn Sie früh ins Bett geht (19.30) nicht TIEF schläft. Habe am Freitag dem Kinderartzt Bescheid gegeben und er gab mir ein Rendez-vous für eine Blutprobe, denn es könne sein, dass Sie Eisenmangel oder sonstiges habe, was ich zwar Bezweifle, denn mein Sohn isst ja das selbe und bei ihm könnte man in der Nacht eine Bombe einschlagen, der würde nicht aufwachen. Bei meiner Tochter kann ich zum Beispiel um 03Uhr Nachts eine Frage stellen, die gibt mir im vollen Bewusstsein eine Antwort. Sie ist dazu eine Frühaufsteherin, was die Sache auch nicht erleichtert. Zur Beruhigung: Es gibt auch Erwachsene die noch Ihr Mittagsschläfchen an der Arbeit brauchen. Als ich früher in einem Büro arbeitete, ass ich am Mittag im Büro eine Pizza, und schlief ihm Lager auf einem Tisch eine Stunde lang, :-palso keine Angst, eine sind so und ander so. Hat doch nicht's mit früh oder spät ins Bett gehen zu tun. ;-)Liebe Grüsse Claudia

Beitrag von katzeleonie 15.09.08 - 08:49 Uhr

Unsere Tochter hat seit sie 4 ist, NIEMALS mehr mittags geschlafen oder geruht. Sie braucht es anscheinend nicht.

lg

Beitrag von danymaus70 15.09.08 - 18:01 Uhr

HI,

mein Sohn macht seit dem er 2 Jahre ist keinen Mittagsschlaf mehr......

Also stellt sich bei uns so eine Frage gar nicht.

LG Dany