Durchfall durch Dinkelbreie?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bienemajaundwilli 14.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo!

Meine Tochter (8 Monate) bekommt seit etwas über 2 Monaten Beikost. Seitdem hat sie immer viel (etwa 3-5 x am Tag) Stuhlgang.
Früh bekommt sie Milch, Mittag koche ich selbst Karotte-Kartoffel-Fleisch, Nachmittag schon seit einiger Zeit Dinkelbrei mit Obstmus. Und abends jetzt auch schon eine Weile den Milch-Getreide-Brei Dinkel von Aptamil.
Ich habe das Gefühl es wird nicht weniger mit dem häufigen Stuhlgang, manchmal sogar 6x am Tag. Der Kia meinte, das läge an der Umstellung und ist am Anfang normal. Aber schon über 2 Monate? Und wie gesagt, ich denke es wird nicht besser, im Gegenteil. Meistens ist der Stuhlgang der dünn ausser nach dem Karottenbrei mittag. Kann es sein, das Dinkel Durchfall hervorrufen kann? Ist es zuviel Dinkel wenn es 2x am Tag in Breiform gegeben wird?
Danke schon mal für Tips

Beitrag von xyz74 14.09.08 - 22:20 Uhr

Dinkel als solches ist sehr gesund da nährstoffreich.
Sorgt durch seine vollwerigkeit auch für ne gute Verdauung.
Hat die Kleine auch Blähungen nach dem Getreidebrei bzw. reagiert sie auch auf anderes Getreide?
z. Weizen?

Beitrag von bienemajaundwilli 14.09.08 - 23:08 Uhr

Hallo!

Danke für Deine Antwort!
Nein, Blähungen hat sie danach nicht m.E..
Eine andere Getreidesorte habe ich noch nicht probiert.
Meinst Du mit guter Verdauung die häufigen Stuhlgänge? Sorg Weizen auch für so eine gute Verdauung?

Danke

Beitrag von xyz74 15.09.08 - 09:38 Uhr

Weizen liefert lange nciht so viele Nährstoffe wie Dinkel.
Beide enthalten aber Gluten.
Eventuell verträgt sie Gluten nicht.
Man müsste halt schauen wie sie auf andere Getreidesorten reagiert, die auch Gluten enthalten.
Das wäre z.B Weizen u Roggen.
Hirse zb. enthält kein Gluten. Ist aber ebenfalls sehr reich an Nährstoffen.