Wunde am Nacken (Katze), TA??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bea20 14.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo,

gestern Abend sah ich bei meinem Kater eine 1€ große Wunde am Nacken. Es ist das Fell rausgerissen und leicht blutig. Es sieht aus, wie wenn wir eine Schürfwunde haben, wie wenn es nässen würde. Selber kann er das doch nicht germacht haben, oder, ich meine er kommt doch am Nacken gar nicht hin zum kratzen, oder?? Vielleicht hat er mit unserem anderen Kater gerauft?
Nun weiß ich nicht, ob ich zum TA soll oder nicht??

lg bea

Beitrag von bottroperin1987 14.09.08 - 21:38 Uhr

geh liebe rmorgen früh zum tierarzt.. vll musst es geklammert werden und desenfiziert damit es sich nicht böse entzündet

Beitrag von knuffel84 14.09.08 - 21:57 Uhr

hallo,

könnte auch ein eosinophiles granulom sein. würde es vorsichtshalber zum ta gehen!

lg
jasmin

Beitrag von dore1977 14.09.08 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich würde auch kurz beim TA vorbei fahren. Bei Katzen heilen die Wunden sehr schnell allerdings fängt es meist genauso schnell unter der verheilten Wunde zu Eitern.
Das bedeutet dann Vollnakose, Eiter rausholen,Saubermachen, Antibotika und und und.
Wir haben Katzen die nicht ins Haus kommen da übersieht man leider ab und an mal eine Wunde wir haben also leider einschlägige Erfahrung bei dem Thema.

lg dore

Beitrag von jumper 14.09.08 - 22:03 Uhr

Ich würde es morgen vom tierarzt kontrollieren lassen

Beitrag von smr 15.09.08 - 10:49 Uhr

Auf jeden Fall vom TA nachsehen lassen, könnte z.B. auch ein Pilz sein.
LG
Sandra