auf einmal hab ich irgendwie Angst :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ana-maria 14.09.08 - 21:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

oooohje, weiß gar nicht wie ichs sagen soll.

Heute morgen bin ich aufgewacht und hatte plötzlich ne Heidenangst vor der Geburt vom Baby #schmoll
Bis jetzt war ich soo locker und hab mich gefreut und jetzt guck ich den Bauchi an und denk mir : bleib doch noch ein Weilchen drinne, ist doch viel schöner als hier draußen #klatsch

Weiß gar nicht so recht warum ich auf einmal so ne Angst hab, Schatzi ist ganz lieb zu mir und auch sonst gehts uns gut.

Hach, weiß auch nicht, hätte grad am liebsten ne Vollnarkose #heul

Versuche ja entspannt zu bleiben aber grad haut das nicht so ganz hin, fühl mich ganz und gar nicht locker.

Komm mir schon wie ne Rabenmutter vor, mein armes Baby, bald möchte es zu uns und Mami ist total verspannt.

LG #heul

Ana mit kleiner Babymaus, 37. SSW

Beitrag von ana-maria 14.09.08 - 22:01 Uhr

#klatsch Hab meine Frage vergessen.
Wollte von den Mamis unter euch mal wissen ob ihr das auch mal hattet?
Oder gehts noch einer Erstgebärenden so?
LG :-)

Beitrag von schlafmaus79 14.09.08 - 22:01 Uhr

Hey Ana!

Du bist doch keine Rabenmutter, nur weil Du Angst hast vor der Geburt. Ich bin zwar erst in der 21. SSW und habe noch etwas Zeit, aber ich wette mit Dir, dass es hier so gut wie keine Frau gibt, die nicht zwischendurch bzw. gerade kurz vorher eine SCHEISS-ANGST vor der Entbindung hat!!

Das Problem ist ja leider, dass man Dir die Angst nicht nehmen kann, aber Du sollst wissen, dass einfach jede Frau ein Recht darauf hat angespannt zu sein oder halt Angst zu haben vor der Geburt, man entbindet echt nicht jeden Tag!!

Nur denk auch trotzdem mal wieder zwischendurch an den Moment wo Du Dein kleines Mäuschen in den Armen hälst!! Das wird der tollste Moment in Deinem Leben und danach ist alles vergessen!! Du packst das!...und ich hoffentlich dann auch im Januar...:-p

Bussi, Sandra

Beitrag von ana-maria 14.09.08 - 22:12 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort :-)
Ich weiß auch nicht was los ist, hab mich doch bis jetzt so gefreut #schmoll
Versuche gerade auch ganz fest an das Kleine zu denken, wenn sie dann da ist ist alles vorbei!
Wünsche dir für Januar jetzt schon alles Gute!

Liebe Grüße :-)

Beitrag von goldy2 14.09.08 - 22:05 Uhr

Hallo ana-maria,

mach dich bitte nicht verrückt. das du jetzt angst bekommen hast verstehe ich sehr gut. Ging mir genauso wie dir, aber bitte glaube mir so schlimm ist das alles gar nicht. Sage den hebammen und ärzten das du diese angst empfindest, rede ganz offen darüber, auch mit deinem partner oder freundinnen oder bei urbia oder mit jemandem dem du vertrauen kannst und magst. (wenn du möchtest kannst du mir auch mailen) Wenn es los geht bist du bestimmt, genauso wie es bei mir war, ganz ruhig ohne angst. Ich denke das hat die natur wohl so eingerichtet. Meine Hebamme meinte das es den meißten frauen so geht, die angst ist dann weg und frau und baby machen das dann total super. Also, das ist alles ganz normal und mach dich nicht zu verrückt bitte, du schaffst das wie alle anderen frauen auch. Bleib stark und melde dich wenn du mast.

LG Goldy2 mit Sebastian fast 6 wochen jung

Beitrag von ana-maria 14.09.08 - 22:16 Uhr

Lieben Dank für deine Antwort #herzlich

Ich versuch auf jeden Fall ruhig zu bleiben und mich auf unsere Kleine zu freuen, trotz allem :-)
Eigentlich hab ich wirklich keinen Grund zur Sorge, ist halt nur so fremd dieses ganze Ereignis.

Ganz liebe Grüße!

Ana

Beitrag von rottilove 14.09.08 - 22:37 Uhr

Ähm Schlafmaus............

.......ich habe so gar keine Angst vor der Geburt ;-). Ich freue mich sogar darauf.

Es ist etwas einzigartiges, unwiederbringliches und vor allem unabänderbares.

Ana, Du hast etwas vor Dir was schon Millionen Frauen hinter sich haben. Und die meisten tun es wieder, also kann es so schlimm nicht sein.

Entspann Dich und vertrau Deinem Körper. Es wird schon werden ;-)

Beitrag von ana-maria 15.09.08 - 13:08 Uhr

#liebdrueck#danke für deine Antwort

Langsam glaub ich auch wieder dran, wird schon werden! Bin auch schon viiiiel entspannter als gestern :-)

LG!

Beitrag von alfa156 14.09.08 - 22:41 Uhr

Hallo Ana-Maria ,

ich bin genauso weit wie du. Auch ich habe bis jetzt das alles total entspannt gesehen. Bis auf Freitag, da hatte ich diesen "Angsttag".

Heute ist das wieder vorbei, aber letzte Nacht habe ich von der Geburt geträumt, und das war gar nicht so schlimm. Ich bin aber auch hin und her gerissen, ob das Baby noch drin bleiben soll, oder ob ich es lieber im Arm halten will.

Ich glaube dieser Zustand ist ganz normal.

Die noch schöne schwangere Tage bis zum Termin.

Gruß
Rita + Krümelchen 36+7

Beitrag von ana-maria 15.09.08 - 13:12 Uhr

#liebdrueck

Danke für deine Antwort!

Heute nacht hab ich auch vom Baby geträumt :-)
Freu mich wenn sie da ist und seh alles schon wieder ETWAS lockerer #huepf

Wünsche dir auch noch eine schöne Zeit!

LG!