Mein Mann ist Morbuschronkrank :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ar-natur 14.09.08 - 22:41 Uhr

Mein Mann leidet unter Morbuschron.

Er nimmt Azathioprin 150mg, Budenofalk und Claversal 500mg ein...

Weiss jemand von euch ob es zu einer Missbildung kommen kann :-( Habe meine Frauenärztin darauf aufmerksam gemacht. Sie hat mir Fruchtwasseruntersuchung abgeraten und meinte sie möchte mich in der 12.SW sehen ob der Rücken ok ist. Von dortaus könne sie auch Missbildungen sehen.

Nächste Woche ist es so weit, nun habe ich sehr Angst. Es ist mein 1.Baby und bin 31 Jahre alt... Manchmal gebe ich mir die Schuld und denke ob es doch nicht zu früh war für ein Baby. Jedoch muss mein Mann die Medikamente lebenlang einnehmen...

Kann jemand mir Ratschläge geben, bin total durcheinander...

Danke im voraus für Antwort

Gruss
ar-natur

Beitrag von ar-natur 14.09.08 - 22:46 Uhr

Sorry so heisst es richtig: Morbus Crohn

Beitrag von muehlie 14.09.08 - 22:49 Uhr

Ich denke, das ist eher eine Frage für den behandelnden Arzt deines Mannes. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass sie die Medikamente, die dein Mann nimmt, auf euer Kind auswirken könnte. Wenn du sie nehmen müsstest, wäre das wohl etwas anderes, aber so? #kratz

LG
Claudia

Beitrag von muehlie 14.09.08 - 22:52 Uhr

Fällt mir gerade noch ein: es gibt doch im Netz auch einige Seiten und Foren, die sich mit Morbus Crohn und vergleichbaren Krankheiten beschäftigen. Vielleicht fragst du da mal nach.

LG
Claudia

Beitrag von rose1980 15.09.08 - 06:59 Uhr

Hallo

Mein Ex Mann hat ebenfalls Morbus Chron, und das seit 1998.
Er nimmt seit dem auch täglich mehrere Tabletten ein.

Wir haben zwei gesunde Söhne bekommen.
Er hat mit seiner neuen Frau vor 6 wochen eine Tochter bekommen die auch gesund ist.

LG Tanja

Beitrag von zockerbabba 15.09.08 - 08:00 Uhr

Hallo!

Zu dieser Frage kann man keine gute Antwort geben, da auch die Forschung noch zu wenig darüber herausgefunden hat. Da es mich selbst auch betrifft, hab ich mich auch vorher ein bisschen schlau gemacht.

Es gibt mehrere Studien über Azathioprin und Schwangerschaft sowohl für Mann als auch für Frau. Es scheint bisher aber noch keine eindeutigen Ergebnisse zu geben.

Das letzte was ich darüber noch erfahren habe war, dass an Morbus Crohn erkrankte Frauen Azathioprin auch noch während Schwangerschaft weiternehmen sollten um einen neuen Krankheitsschub vorzubeugen. Für uns Männer gibt es leider keine eindeutigen Ratschläge :-(

Ich hätte Aza wie dein Mann auch noch jahrelang nehmen sollen, bis ich auf ein anderes Medikament eingestellt worden wäre. Meine Frau und ich haben uns dann entschieden trotzdem schwanger zu werden. Der/dem Kleinen geht es bis jetzt sehr gut.

Du kannst mal in den Foren vom DCCV nach diesem Thema suchen, da wirst du auch ein paar Einträge von anderen Eltern finden (www.dccv.de).

Wünsche euch eine wunderschöne Schwangerschaft #liebdrueck

LG,

Zockerbabba