blöde frage.. hebi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bottroperin1987 14.09.08 - 23:05 Uhr

abend.. da ist meine erste schwangerschaft und ich bin gerade dabei im netz nach einer hebi zu suchen.. was sag ich eig da wenn ich da anrufe??

mein name ist so und so und ich bin in der und der woche schanger und weiter???


hab gerade voll kein plan..#hicks

Beitrag von graupapa 14.09.08 - 23:12 Uhr

Ich find die Frage gut, denn es interessiert mich auch!
Ich habe bis jetzt noch keine hebi und wollte mir gerne noch eine suchen für NACH der Geburt!

LG Babsy!
P.S. Dann hoffe ich mal mit dir gemeinsam auf antworten! Kannse mir hier nur ne krze antwort schicken, wenn antworten eingegangen snd ? weil sonst finde ich den Beitrag nicht mehr wieder *grins*

Beitrag von vero89 14.09.08 - 23:12 Uhr

guten abend...

also als ich angerufen habe, habe ich auch nicht viel mehr gesagt und sie hat dann nur noch fragen gestellt ;)

lg vero mit leon im bauch

Beitrag von postrennmaus 14.09.08 - 23:15 Uhr

na die frage ist, wofür du sie haben möchtest. zur vorsorge während der schwangerschaft, für einen geburtsvorbereitungskurs, für die nachsorge....

jede hebi hat da verschiedene gebiete.


sag ihr, wofür du eine hebi suchst und ob bzw. was sie so anbietet. der rest ergibt sich meist im gespräch.


lg, anja (die anfang der ss eine hebi hat, für das volle programm ;-) )

Beitrag von bottroperin1987 14.09.08 - 23:17 Uhr

da es mein erstes kind ist und da die kasse einiges übernimmt.. will ich ja alles mitnehmen was ich kriegen kann also volles programm.. man kann nie zu viel wissen eher zu wenig =)

Beitrag von postrennmaus 14.09.08 - 23:28 Uhr

kann ich persönlich nur empfehlen! bei mir ist es genauso, erstes kind, kein plan von nix und froh über jede hilfe. außerdem würde ich gern mit meiner hebi im geburtshaus entbinden, also außerhalb eines krankenhauses. darum hatte ich mich auch recht früh um den kontakt zu ihr bemüht.

also im netz findest du ja meist auch die leistungen, die die hebis so anbieten. such dir eine, die das alles macht, ruf sie an und sag ihr, dass du eine hebi suchst, die möglichst alles anbietet. entweder sie ist noch frei, oder nicht. und dann vereinbart man meist ein erstes kennenlernen, dann kannst du erstmal gucken, ob du mit ihr klar kommst. ist ja auch nicht immer der fall.

wünsch dir viel glück bei der hebi-suche!!


lg, anja mit püppi inside (33. ssw)

Beitrag von hebigabi 15.09.08 - 07:32 Uhr

Erst mal solltest du wissen WAS du alles haben möchtest, dann such dir die richtige Hebamme bzw. wenn vorhanden hebammenpraxis in deiner Nähe aus.
Listen findest du auch hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1216142&pid=7820349

Rufst an, sagst deinen Namen, wann du Termin hast und dass du dich gern betreuen lassen würdest/Kurs machen usw. und ob sie Zeit hätte.

Alles andere wird sich dann aus dem Gespräch ergeben ---> keine Angst, wir beißen nicht und kennen die Ängste am anderen Ende durchaus sehr gut.

LG

Gabi

PS: Das System einer Hebammenpraxis an sich kannst du dir auch mal hier anschauen:
http://www.hp-kleinewunder.der