UNGLAUBLICH, was im Zyklus passieren kann....WICHTIG LESEN!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von carla99 14.09.08 - 23:10 Uhr

Hallo,

ich schreibe nicht oft, dachte aber, dass Euch diese "Info" interessieren wird:

14 ZT: Abbruch der Hormonbehandlung, da zu viele Follis (zu hohes Risiko aus Arztsicht auf Mehrlinge)

17/18 ZT: Schmierblutung

21/22 ZT: Schmierblutung

34 ZT: Arztbesuch, da noch immer keine Mens eingetroffen, Arzt meint, Schleimheit sehe so aus, als "ginge es in Kürze los"

41 ZT: wieder beim Arzt, da noch immer keine Mens, Arzt meint, Schleimhaut sehe so aus wie in zweiter Zyklushälfte und er hätte letzte Woche einen Follikel gesehen, der jetzt weg wäre. Ich könnte also letzte Woche kurz vor oder nach ES gewesen sein!#kratz

Seine Erklärung auf meine Frage, wie das sein könnte war, daß nach Abbruch der Hormonbehandlung (eigentlich war für den 14. ZT das Auslösen geplant gewesen), sich alle Follikel zurück gebildet hätten, somit keiner der eigentlich "fertigen" Follis gesprungen sei und daraufhin ein Eierstock sich daran gemacht hätte, einen neuen Follikel zu produzieren, der dann um den 34. ZT gesprungen wäre. Dies sei völlig ungewöhnlich, physiologisch aber nicht unmöglich!!!! Gewundert hat mich nur, warum er dann eine Woche vorher gesagt hat, es ginge bald los.:-[

Frau sollte mehr auf sich hören, ich weiß nämlich noch, wie ich meiner Freundin irgendwann um den 30-34 ZT gesagt habe, dass nach meinem ZS zu urteilen, ich eher kurz vor ES bin als kurz vor Mens. Dass das stimmen könnte, habe ich natürlich zu dem Zeitpunkt nicht für möglich gehalten!#gruebel

Der Arzt hat sich seine "Vermutung" nochmal anhand einer Blutprobe und der daraus resultierenden Hormonwerte bestätigen lassen. Ich bin tatsächlich in der Mitte der 2. Zyklushälfte. Soll jetzt so um den 48. - 50. ZT meine Mens bekommen, wenn ich nicht "zufällig" schwanger geworden bin. Wenn der ES erst am 35 ZT war, gäbe es da sogar eine theoretische Möglichkeit....#huepf Hatte diesen 23. ÜZ schon abgeschrieben, aber wer weiss... Bin jetzt natürlich doch wieder am hibbeln, versuche zwar #cool zu bleiben, wird mir aber wohl wie immer nicht richtig gelingen....

Gruß

Carla

Beitrag von sapiens 15.09.08 - 11:51 Uhr

Sachen gibt`s... ich drück dir jedenfalls die Daumen!

Andrea

Beitrag von jetzt_klappts 17.09.08 - 19:25 Uhr

Hallo Carla,

ich weiß nicht, ob Du das noch liest. Aber ich hatte letztes Jahr um die Zeit fast das allergleiche Problem.

Clomi v. 3.-7. ZT (je 2). Nach mehreren Follischauen, in denen die Follis immer mehr geschrumpft sind (es waren auch zuviele), wurde der Zyklus abgebrochen. Ich sollte auf meine Mens warten. Lt. Tempi-Kurve u. ZS hatte ich dann doch tatsächlich am 30. oder 31. ZT noch nen ES.
Leider bin ich aber nicht ss geworden.

LG Isa