Plazentareste?Vielleicht auch Hebi Gabi!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von icetear81 15.09.08 - 06:44 Uhr

guten Morgen ihr lieben,

ich habe mal eine Frage die mich sehr beschäftigt!Am 30.08.08 habe ich meine Tochter per Zange entbunden.Der Wochenfluss ist nicht sehr stark wechselt hin und wieder seine Farbe.

Jetzt ist es aber so dass ich ca. 4 Tage nach der Geburt etwas in der Binde hatte.Es sah aus wie ein Blutegel #schock einen Tag später ist mir schon wieder so ein Bröckchen ins Klo gefallen.Habe meine FÄ angerufen und sie sagte solange ich keine Schmerzen habe im Bauch ist alles in Ordnung.

Jetzt gestern also 15 Tage nach der Entbindung war ich richtig schön duschen.Habe ein Bein auf den Rand gestellt und mich untenrum schön mit der Brause abgeduscht.Auf einmal merkte ich das sorry etwas aus meiner Scheide hin.Ich fasse hin und es war glibbrig.Habe dann meinen Mann gerufen der sollte gucken und in dem Moment machte es einen riesen Platsch und das faustgroße Stück Glibber (sah aus wie Brotaufstrich Gelee) lag in der Dusche.

Sagt mal ist das normal?Auch so riesig war wirklich so groß wie meine Faust.Das tut nicht weh,aber was zum Teufel ist das?sind das Plazentareste?Und kommt da noch mehr?

Ich habe leider keine Nachsorge Hebi und meine FÄ meinte am Telefon solange ich keine Schmerzen hab ist alles in Ordnung.

Gruß
Ice

Beitrag von orchidee08 15.09.08 - 07:40 Uhr

also nach der geburt hatte ich auch solche "stücke", die rauskamen....auch ziemlich große...aber 15 tage danach#kratz hmm.... ich würd vom gefühl her auch sagen, solange du keine schmerzen hast ist es ok... aber wenns dir trotzdem angst macht ruf doch einfach nochmal bei FÄ an oder besorg dir nachträglich eine nachsorgehebamme#gruebel

Beitrag von icetear81 15.09.08 - 13:50 Uhr

vielen lieben Dank für deine Antwort.

Gruß

Beitrag von hebigabi 15.09.08 - 09:35 Uhr

Das sind Koagel =geronnenes Blut.

Da soll sich wohl noch was angesammelt haben und dann in einem Rutsch rausgekommen sein.

Ist noch absolut okay so!

Warum hast du keine Nachsorgehebamme- wäre ja manchmal ganz praktisch-gell ;-).

LG

Gabi

Beitrag von icetear81 15.09.08 - 13:48 Uhr

Vielen lieben Dank für die Antwort.Das frage ich mich mittlerweile auch.

Ich weiß auch nicht.Ich weiß nur fürs nächste mal ohne hebi geht gar nichts.

Gruß

Beitrag von hebamme29 15.09.08 - 11:41 Uhr

Hallo,

das ist ein sogenanntes Koagel. Das ist altes Blut, was sich zu solch einem geleeartigen Brocken zusammengefunden hat. Das kann teils richtig groß sein...mach dir also keine Sorgen!


LG Hebamme Nina

Beitrag von icetear81 15.09.08 - 13:50 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Antwort.Hatte echt Angst dass das nicht normal ist.

Gruß

Beitrag von pipim 15.09.08 - 22:17 Uhr

hallo ice,

ich musste eine woche nach der entbindung zu einer ausschabung, weil ich noch plazentareste und blutklumpen im bauch hatte. aber ich hatte auch bauchschmerzen.

wenn du unsicher bist, geh zur fa die soll ein us machen und kann das dann nochmal von aug zu aug bewerten.

lg pipim mit florian 17 monate und oliver 35.ssw