Kaninchen kastrieren...beide?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jensecau 15.09.08 - 07:56 Uhr

Hallo!

Wir haben zwei Zwerge. Ein Kaninchen und einen Widder. Das Kaninchen ist leider den Widder immer am jagen und gestern mussten wir beobachten, dass das Kaninchen den Widder sogar schon anfängt zu beißen. Haben die 2 dann getrennt. Ganz klar ist, dass jetzt was passieren muss. Muss ich denn jetzt beide kastrieren lassen? Oder reicht es, wenn ich das Kaninchen kastrieren lasse? Dann kann ich wenigstens einem die OP ersparen.

LG
claudine

Beitrag von julie80 15.09.08 - 08:23 Uhr

Hallöchen,


wie jetzt? Ich kann leider nicht rauslesen ob Du 2 Männchen hast...

Wenn ja, das ist eine höchstbrisante und gefährliche Kombi.

Perfekt wäre Bock/Weibchen gewesen, Bock natürlich kastriert.

Bei mir z.B. wurde letzte Woche festgestellt, das mein Bock ein Weib ist, und ich somit 2 Weibchen hab. Da hatte ich schon Angst, wegen Zickereien usw. Aber mir wurde gesagt, grsd bei Geschwistern aus einem Wurf, kann das gut gehen.


Aber 2 Böcke ist ein höchst brisantes Thema....

Hm, ich würde da den TA fragen, ob da Kastration was bringt, ich meine gelesen und gehört zu haben das das nicht viel bringt.


Viel Glück.

Grüßle

Beitrag von jensecau 15.09.08 - 08:42 Uhr

Hallo!

Ja, das hätte ich wohl schreiben sollen. Es sind natürlich zwei Männchen!
Waren ja auch schon mit denen beim Tierarzt als einer krank war und da wurde uns gesagt, ist schon ok mit zwei Böcken, aber wenn sie älter werden, könnte es halt sein, dass es Ärger gibt und man dann über kastration nachdenken soll. Jetzt fragen wir uns nur, ob wir vielleicht einem der Beiden die OP ersparen können.
Mal sehen, ob noch jmd was weiß. Sonst ruf ich später mal beim TA an.

LG
claudine

Beitrag von tauchmaus01 15.09.08 - 08:42 Uhr

Ein Widder ist auch ein Kaninchen eben nur mit angezüchteten Hängeohren, also ein Dackel ist ja auch kein Widder und ein Schäferhund ein Hund ;-)
Lass das Mänchen kastrieren und belies dich doch noch mal mit den Rassemerkmalen....

meine Kainchen (ein Hänge-und ein Stehohr) kannst du hier sehen...

www.wackelnasen.piczp.com

ach, Kaninchen werden mit der 12 Lebenswoche Zeugungsfähig ! Allerdings ist es für die Weibchen lebensgefährlich so früh trächtig zu werden...


Beitrag von jensecau 15.09.08 - 08:44 Uhr

Huhu...es sind ja zwei Kerle...hab das nur geschrieben mit Kaninchen und Widder, damit es einfacher zu verstehen ist ;-)

lg
claudine

Beitrag von tauchmaus01 15.09.08 - 13:02 Uhr

Huihu.....aber was soll man den daran nun besser verstehen? Widder gibt es weiblich wie männlich......#kratz;-)

Wie auch immer, lass beide kastrieren...2 Männchen geht selten gut.....

Beitrag von jensecau 15.09.08 - 13:03 Uhr

ich hätte auch "den einen" und "den anderen" schreiben können oder der mit schlappohren und der ohne schlappohren...einfach um es besser verständlich zu machen...;-)

ich ruf jetzt mal den tierarzt an...

lg
claudine

Beitrag von cornichon 15.09.08 - 08:51 Uhr

Hallo,

Wenn du zwei Böckchen hast, musst du auf alle Fälle beide kastrieren lassen, sonst gibt es zwangsläufig Mord und Totschlag. Unter diesen Voraussetzungen kann eine Männerfreundschaft ganz gut funktionieren. Ideal wäre auch hier eine Frühkastration gewesen, um solche Kämpfe von vornherein auszuschließen.
Es ist gut, das du sie erstmal getrennt hast, lass wie gesagt, beide umgehend kastrieren. Das ist nur ein kleiner Eingriff, keine Angst.
Danach solltest du am besten noch so 3-4 Wochen abwarten, bis sich die Hormone wieder abgebaut haben. In dieser Zeit sollten sich die Tiere weder sehen noch riechen können, musst sie also in getrennten Räumen unterbringen.
Danach kannst du eine erneute Zusammenführung versuchen.
Alles, was du hierbei beachten musst (und was man sonst noch wissen sollte über Zwergkaninchen) kannst du hier nachlesen:
http://www.diebrain.de/k-index.html
Viel Glück

LG
cornichon

Beitrag von jensecau 15.09.08 - 08:58 Uhr

hallo!

danke für die super info. werde dann mal beim ta anrufen und nen termin machen. allerdings hatte der zu uns gesagt, dass wir sie NICHT zwangsläufig kastrieren lassen müssen und es erstmal testen können, denn es kann auch so funktionieren. aber es geht halt nicht.

lg & danke
claudine

Beitrag von germany 15.09.08 - 14:01 Uhr

Oh je.Ich hab zwei Böckchen! 14Wochen und 2Jahre alt.Der große ist kastriert.Milka,der kleine ist noch nicht lange bei uns.Soll ich ihn lieber sofort kastrieren lassen und im Notfall zwei weibchen dazu holen?Also wenn die Kastration lang genug her ist,oder kann das auch gut gehen?Hatten vorher ein weibchen beim kastrierten Bock,die starb aber leider vor kurzem.

Beitrag von cornichon 15.09.08 - 21:29 Uhr

Lass den Kleinen möglichst schnell kastrieren. Solange es keine Kämpfe gibt, brauchst du sie auch nicht zu trennen, falls sie schon zusammen sitzen.
Ansonsten kastrieren, abwarten bis sich die Hormone abgebaut haben und dann wie bei
http://www.diebrain.de/k-index.html
beschrieben, vergesellschaften

Beitrag von knochenmaid 15.09.08 - 08:58 Uhr

nur ein Hinweis:
achte darauf, dass in eure Wohnung keine Fliegen kommen. Wenn doch, dann guck dir täglich die Wunde des Kaninchens an.
Sollte sie eitern, ab zum Tierarzt, sonst kommen die Fliegen auf die Idee ihre Eier in die Wunde zu legen und das ist NICHT schön...#schock

LG
Kathrin

Beitrag von kamelefant 15.09.08 - 09:09 Uhr

Rammler kastrieren, Weibchen nicht...