Was zu Couscous?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von curlysue2 15.09.08 - 08:43 Uhr

Guten Morgen!

Meine Frage steht ja schon oben.

Kann mir jemand von Euch einen Tip geben was ich zu Cousous machen kann? Will es kommende Woche zum ersten Mal ausprobieren und suche noch Ideen.


LG und schon mal Danke für Eure Antworten.

curlysue

Beitrag von sissy1981 15.09.08 - 10:05 Uhr

Rein theoretisch kannst du Couscous genauso als Beilage verwenden wie Reis, Nudeln, Kartoffeln, Bulgur, Hirse etc auch.

Ich persönlich mache gerne Gemüse/Obst in den Couscous (zB: eine Mischung aus Erbsen, Karotten, Tomaten, Orangenschalen) und mache dann ein Tzatziki dazu und/oder Hähnchenbrust/Steak halt was tierisches ;-)



Beitrag von erstes-huhn 15.09.08 - 10:08 Uhr

traditionell gibt es zu Cous Cous gebratene Rosinen, das ist aber echt eine Geschmacksrichtung...

Ansonsten kann jedes Gemüse dazu gereicht werden.
Vielleicht einen gebackenen Camenbert dazu??

Beitrag von mili21 15.09.08 - 10:09 Uhr

Hi!
Also der Klassiker ist Kartoffeln, Karotten und ähnliches Gemüse in einer Art Tomatensosse zu garen, ein bißchen davon über das Couscous zu geben und beim Servieren eben das Gemüse und die Sosse dazu. Du kannst auch Lamm (lecker, hmmm) Hähnchen oder Rind mit in der Sosse kochen.
Guten Appetit!
Mili

Beitrag von kanziora 15.09.08 - 14:27 Uhr

Hallo.

Wir machen es so :

Zwiebel mit Hühnchenbeinen anbraten. Dann nochmal eine Menge Zwiebeln drauf. Als nächstes Kartoffeln und Möhren mit dazu, gut würzen und mit Wasser übergießen ( wenn du hast etwas Safran wegen der Farbe mit rein). Das ganze zwei Stunden kochen und Zucchini mit dazu und nochmal 30 Minuten kochen.
In der Zwischenzeit das Cous Cous vorbereiten. Ich salze das Cous Cous zuerst und übergieße es dann mit der Soße aus dem Gemüsetopf bis es fertig ist.

So macht es meine Schwiegermutter ( sie wohnt in Marokko )

LG Jana

Beitrag von chatta 15.09.08 - 20:16 Uhr

Hallo!

ich mach manchmal mein orientalisches Gulasch dazu:

Fleisch und Zwiebeln anbraten, würzen, mit Gemüsefond ablöschen (Fleisch und Zwiebeln sollten bedeckt sein), wie normales Gulasch garen lassen (#gaehn... 2 Stunden im normalen Topf, ca. 35 Minuten im SKT). Überschüssige Brühe entnehmen, kann man gut einfrieren und als Basis für andere Sossen nutzen. Fleisch mit Kokosmilch bedecken und mit Curry, Raz-el-hanout und fein gemahlenen roten Chilis würzen. Rosinen, Datteln oder Feigen dazu und nochmal ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Zum Abschluss geb ich immer noch nen Klecks Honig in den Topf, das macht alles nochmal umso orientalischer ;-).

LG
cha#mampf

Beitrag von curlysue2 15.09.08 - 20:59 Uhr

Halllo Cha!

Das hört sich auch interessant an#mampf. Was ist denn Raz-el-hanout? Und wo bekomme ich das? Kann ich auch etwas anderes statt dessen nehmen?


LG

curly

Beitrag von chatta 16.09.08 - 08:25 Uhr

Hallo!

Raz-el-hanout hole ich mir hier immer beim Marokkaner, ist eine ganz spezielle gelbe Gewürzmischung und ohne schmeckt´s einfach anders. Was genau drin ist, kann ich Dir aber auch nicht sagen #gruebel...

LG
cha

Beitrag von curlysue2 16.09.08 - 08:36 Uhr

Danke!

Dann werde ich mal nachforschen ob es bei uns einen marokkanischen Laden gibt. Aufgefallen ist mir leider noch keiner.

LG

curlysue

Beitrag von chatta 16.09.08 - 08:56 Uhr

evtl. auch beim Türken?

LG
cha

Beitrag von curlysue2 16.09.08 - 09:23 Uhr

War auch meine Idee. Werde mich einfach mal umhören.

LG

curly

Beitrag von curlysue2 15.09.08 - 20:37 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten! Dann kann ich ja mit dem Ausprobieren loslegen#freu

LG

curlysue