Wird er sich je ändern?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von BetrogeneSchwangere 15.09.08 - 09:27 Uhr

Ich bin seit etwas über einem Jahr mit meinem Freund zusammen, wir sind ungeplant schwanger geworden und er sagt immer er freut sich aufs Kind..

Nun ist es so, dass ich das Gefühl habe, dass ihm eine Frau nicht reicht, also das Ich ihm nicht reiche.. Er schreibt ständig mit anderen Mädchen, telefoniert, schreibt sms und trifft sich.. Das mit dem Treffen habe ich erst einmal raus gefunden, da meinte er, er hätte mal jemanden zum reden gebraucht.. Ich muss dazu sagen, dass ich diese Sachen alle raus gefunden habe und er sie erst mal abgestritten hat..

Er sagt immer er wäre mir noch nie fremd gegangen, aber anscheinend braucht er von mehreren die Bestätigung wie toll er doch ist.. Kann ich nicht von einem 22 jährigen erwarten das er Treu ist vorallem wo wir nen Kind erwarten?

Gestern hat mir seine Ex Freundin einen Screeshot geschickt über Sachen die er ihr geschrieben hat unter anderem, dass er sie gerne als Affäre hätte.. Sie hat ihm dann ganz schön den Marsch geblase, er solle sich um seine Pflichten kümmern und das wäre ich, da wir ein Kind erwarten.. Darauf kam nichts mehr von ihm.. Aber wer weiss wieviele Frauen sich auf eine Affäre mit ihm einlassen würden...

Einerseits will ich nicht mehr, andererseits braucht mein Kind doch nen Vater und ich jemanden der mir mit dem Kind hilft. Ich würde es sicherlich auch alleine schaffen aber mit Partner ist es doch schoener..

Ändern sich Männer wenn ein Kind da ist? Werden sie erwachsener? Sind sie so verbunden mit dem Kind wie wir Frauen?

Ich hab leider keine Ahnung bin auch ein ohne Vater Kind gewesen..

Beitrag von zwergenkoenigin21w 15.09.08 - 09:47 Uhr

>Kann ich nicht von einem 22 jährigen erwarten das er Treu ist vorallem wo wir nen Kind erwarten?<

Meistens nicht, nein. Klingt nach einem unreifen Jüngelchen der über kurz oder lang zwei- oder auch mehrgleisig fahren wird.

Ich empfehle die sofortige Trennung, da sonst Kummer vorprogrammiert ist.

Pech ist, dass Du schwanger bist. Wie konnte das nach so kurzer Zeit passieren? Habt ihr denn nicht verhütet.

Das da jetzt ein Kind zwischen ist, macht die Sache viel schwieriger.

LG Jenny

Beitrag von BetrogeneSchwangere 15.09.08 - 09:52 Uhr

Das Kind ist nunmal jetzt im Bauch und es hätte ja auch alles gut gehen können.. Da kann man nun auch nichts mehr machen..

Ob er wirklich fremd geht, dafür habe ich ja keine Beweise.. Ich weiss nicht was er getan hätte, wenn seine Ex gesagt hätte, klar komm her wir poppen.. Ich weiss es nicht.. Wenn ich wüsste, dass er mir wirklich fremd gegangen ist könnte ich mich wahrscheinlich besser trennen weil ich mich nicht betrügen lasse aber bei so Vermutungen fällt es mir schwer.. Ich kann ja auch schlecht erwarten, dass er mir sagt, dass er fremd gegangen ist.. Wird er wohl nicht tun..

Beitrag von zwergenkoenigin21w 15.09.08 - 09:54 Uhr

Dann warte doch einfach ab. Es hört sich jedenfalls nicht gut an.

Und das nächste Mal passt Du einfach besser auf.

Viel Glück.

Beitrag von schön möglich 15.09.08 - 10:08 Uhr

Es kann sein, dass er sich ändern wird, aber nicht zum positiven.
Mit einem Baby gibt es beim Eingewöhnen oft anstrengende Zeiten, wenn er jetzt schon versucht auszubrechen, dann erst recht.
Wieviele Beweise brauchst du noch?
Reicht es nicht, dass er aktiv eine Affäre sucht?

Beitrag von ravina 15.09.08 - 11:20 Uhr

Genau so ein Exemplar habe ich auch zu Hause gehabt...
Der hat auch immer alles abgestritten!
Wieviele beweise brauchst du, oder welcher Beweis wäre Grund für dich zu gehen? Dann müsstest du ihn in flagranti erwischen; eigentlich hast du deinen Beweis schon, denn in dem Moment wo er seine Ex sowas "fragt" zeigt er doch das er offen für alles ist! Sie hat abgelehnt, aber wieviele werden noch so reagieren wie sie?
Ich kann dir sagen; ja es ist schwer ein Kind alleine zu erziehen- aber um Unterstützung zu bekommen ist eine liebe Oma etc auch ganz toll! Und man schafft es auch allein, und weil man es auch alleine schafft, ist man auf sich selbst wirklich stolz! Und vorallem gibt es ganz viele kleine Situationen im Leben mit den Kindern aus denen man gaaanz viel Kraft ziehen kann!;-)
Wichtig ist das du schon jetzt anfängst deine Freundschaften am Leben zu erhalten, damit auch du ein Leben hast! Ich weiß wie es ist schon in der Schwangerschaft alleine gelassen zu werden, nicht schlafen zu können, der Sorgenvolle Blick zur Uhr und aufs Handy (hat er angerufen?) und irgendwann diese Wut zu spüren und man weiß nicht wohin damit; man is ja allein...:-[
Das alles tut dir und deinem Kind schon jetzt überhaupt nicht gut!
Wenn du dich entscheidest, egal wofür, solltest du auch hinter deiner Entscheidung stehen!:-D
Du wirst das richtige für euch zwei tun, und ich wünsche dir dafür ganz viel Kraft!
#herzlichGruß Céline


Beitrag von BetrogeneSchwangere 15.09.08 - 12:06 Uhr

Ja ich weiss eben nicht ob ers wirklich tun würde.. weil eigentlich schätze ich ihn nicht so ein.. Ich muss ihn auf jedenfall drauf ansprechen, aber er ist immoment auf Montage in der Schweiz..

Er will mich heiraten, er will mit mri zusammen ziehen, wieso will er mich dann auch betrügen?

Beitrag von ravina 15.09.08 - 12:27 Uhr

Erwarte nicht das er dir da die Wahrheit sagt! Das mit seiner Ex ist doch schon erdrückend genug..meiner hätte gesagt das er sie doch nur ärgern wollte usw!
Du erinnerst mich an mich selbst: naja, ihr sagt das zwar alle, aber...ich habe ihn dabei nicht erwischt, ich habs nicht gesehen, er sagt was anderes, ihr seid nur neidisch auf unser Glück....usw ich habe für alles ein aber gehabt!
Du mußt für DICH sorgen, denn das betrifft jetzt schon auch dein Kind! Damit meine ich das du dich nicht klein machst, für niemanden, stelle Forderungen zb nicht ständig bis morgens Disco...solche Dinge! Und wenn er dich wirklich liebt und ein Leben mit euch Beiden möchte geht er auf dich und deine Bedürfnisse ein. Vielleicht solltet ihr auch mehr zusammen machen (schön essen, Kino...) denn wenn euer Baby erstmal da ist habt ihr für euch nicht mehr soviel Zeit, denn dann habt iht uU auch einiges an Streß in der ersten Zeit mit dem Baby!
Diese Entscheidung kannst nur du alleine treffen, denn DU bist diejenige die damit Leben muß!;-)
Er gibt einfach nur kein gutes Bild von sich ab...

Beitrag von bonovoxx 15.09.08 - 12:05 Uhr

wenn er solche touren jetzt schon fährt, kannst du von ausgehen, das eure beziehung keine zukunft hat.

männer ändern sich nicht. zumindest dann nicht, wenn sie es nicht besonders ernst mit der frau meinen. mit dir meint er es nicht ernst. trenn dich.

bono

Beitrag von danisrose 15.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo,

meiner hat mich sitzen gelassen, als unsere Tochter 6 Wochen alt war. Ich rede auch alles schön und versuche 1000 Entschuldigungen für ihn zu finden, suche sogar schon die Fehler bei mir. Und warum? Weil ich ihn liebe. Er wird sich aber nicht ändern. Und ganz ehrlich, er hätte mich lieber in der SS sitzen lassen sollen, als noch bei der Geburt Händchen zu halten, zu heulen, mir 100 mal "ich liebe dich" vorsäuseln.... um sich dann bei der erstbesten Gelegenheit 'ne andere zu nehmen und sich aus der Verantwortung zu ziehen.
Wie Du an meinem Schreiben merkst, bin ich auf dem richtigen Weg ihn loszulassen. Es tut noch sehr weh, aber meine Trauer wandelt sich langsam in Hass um und das hilft mir beim Verarbeiten.
Mein Tipp: Trenn Dich. Er ändert sich nicht. Du leidest nur endlos weiter und hoffst immer wieder vergebens. Deiner ist ja noch einen Zacken schärfer wie meiner. Aber verstehen kann ich Dich trotzdem, Du liebst ihn eben.

Doreen

Beitrag von nick71 15.09.08 - 18:45 Uhr

22 ist ja nun noch sehr jung für so eine Verantwortung (Kind)...wobei das Problem der "Bestätigungssuche" nicht zwangsläufig was mit dem Alter zu tun haben muss.

"braucht mein Kind doch nen Vater und ich jemanden der mir mit dem Kind hilft. Ich würde es sicherlich auch alleine schaffen aber mit Partner ist es doch schoener.."

Einen Vater hätte dein Kind so oder so, wenn er sich denn drum zu kümmern gewillt ist...ist er das nicht, ändert da eine Beziehung zwischen euch auch nix dran. Und ich bezweifle, dass es "schöner" ist, mit einem Mann an seiner Seite, dem man nicht vertrauen kann, weil er ständig auf Abwegen bzw Suche nach weiblicher Bestätigung ist.

"Ändern sich Männer wenn ein Kind da ist? Werden sie erwachsener? Sind sie so verbunden mit dem Kind wie wir Frauen?"

Wenn ich das pauschal beurteilen könnte, wäre ich steinreich ;-)

Man weiß es nicht...du kannst nur abwarten und schauen, wie es sich entwickelt. Tendenziell würde ich eher sagen, erwarte nicht zuviel. Wenn er sich wegen dem Kind ändern wollte, warum dann nicht schon jetzt, wo du schwanger bist? Ich glaube ehrlich gesagt nicht dran...aber das ist nur meine persönliche Einschätzung eurer Situation.