Logopäde ja oder nein???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schnucki75 15.09.08 - 10:02 Uhr

Hallo zusammen!

Wir beschäftigen uns gerade ganz arg mit einer Sache...
Bennet ist 3,5 Jahte und hat einen riesigen Wortschatz. Allerdings kann er kein "R" und kein "SCH" sprechen. Er benutzt andere Buchstaben wie: Hot- statt Rot, oder Sule- statt Schule.
Nun haben die Erzieher im Kiga gemeint, er solle zur Logopädie, unsere Kinderärztin aber sagt es ist noch viel zu früh...#kratz. Was macht man denn nun und wie ist es richtig?
Wäre über Meinungen sehr dankbar!

Schönen Tag, Lg. schnucki!#klee

Beitrag von twokid83 15.09.08 - 10:06 Uhr

Huhu Schnucki,

kann gut sein dass deine Kia das gesagt hat, weil sie kein Geld mehr von der KK bekommt. Ist leider häufig das Problem, dass Kia´s nur gewisse Anzahl bezahlt bekommen.

Ich würd auf jedenfall ein Beratungsgespräch vom Logopöden dir holen und dein Sohn vorstellen.

Lg Jule,

die erst mit 4 Jahren den Logopäden endlich für ihren Sohn bekam (aber vom Logo aus, Kia wartete schon auf´s Unterschreiben;-))

Beitrag von babsi1785 15.09.08 - 10:16 Uhr

Hallo,

also meine tochter ist 4,5 Jahre un mom auch beim Logopäden. Bei ihr hieß es auch das sie stat P sagt sie T .

MEin Kinderarzt hat mir auch sofort eine Überweisung geschrieben. Der Logopäde sagt dir dann ja nach der ersten Stunde ob es SInn hat oder nicht. Mein Logopäde meinte, das die "Fehler" die meine Tochter hat zwar für ihr Alter noch OK sind aber jetzt im Alter lernen die Kinder noch am liebsten. Daher geht sie nun weiterhin einmal die Woche dahin.

Ich denke du kannst du etwas abwarten und in einem halfen Jahr nochmal gehen. Da ich 3,5 Jahre echt was früh finde.

Babsi

Beitrag von cassidy 15.09.08 - 10:20 Uhr

Hallo,

es stimmt das 3,5Jahre noch zu früh ist, um vernunftig mit einem Logopäden zu arbeiten. Leider ist es desweiteren so, das die Krankenkassen die Kosten meistens erst übernehmen, wenn die Kinder 5 oder 6 Jahre alt sind.
Das ist meiner Meinung viel zu spät. Ich habe jetzt auch nur einem Termin bekommen, für meinen 4 Jährigen Sohn, da ich privat versichert bin. (Das erste Mal das ich einen Vorteil dadurch habe)
Ich würde dranbleiben. Lass beim Kinderarzt nicht locker. Immer wieder fragen.

Gibt es im Kiga extra Angebote für Kinder die Probleme mit dem richtigen sprechen haben? Bei uns gibt es die "Sabbeltaschen". Die Treffen sich einmal die Woche und dann spielen sie Spiele, die besonders darauf zielen, das die Kinder gerne sprechen und die richtige Aussprache lernen.

Sonst kann ich dir nur raten, ganz viel mit deinem Sohn zu reden und Bücher zu lesen. Verbessere ihn nicht im Sinne von: "Das ist falsch! Das heißt SCHule!" (die Kinder merken, sie machen etwas falsch und mögen dann irgendwann gar nicht mehr sprechen, aus Angst sie machen es falsch) sondern besser so:"Ja, du hast recht, die Kinder gehen zur Schule!"(du verbesserst das Kind, aber eben für das Kind unbewusst!)

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von 2angie2 15.09.08 - 10:22 Uhr

Hallo,
kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen,manche Kinderärzte verschreiben aus finanziellen Gründen nicht,vor allem ist es ja eher Ende des Quartals.
Mein Sohn ist bei der Logopädie,er fing an als er 3,3 Jahre alt war (nebenbei er geht sehr ,sehr gerne hin),mir wurde aber gesagt,das es noch Zeit hat mit dem r oder k, wichtig sind die Laute, die weiter vorne gebildet werden, wie z.B. w und f.
Allerdings denke ich kann weder die Erzieherin,noch die Kinderärztin wirklich entscheiden,ob eine Logopädie notwendig ist,das können eben nur die Logopäden.Und dort wird dein Kind auch erst einmal getestet(bei uns waren es 3 Sitzungen),es geht ja schließlich auch nicht nur um die Aussprache,sondern auch um das Sprachverstädnis,Wortschatz etc.und das testen ist kostenlos.Und mit den entsprechenden Informationen ist es dann auch leichter mit der Ärztin zu verhandeln,vielleicht zu Beginn des Quartals.
Viel Glück und liebe Grüße Angie

Beitrag von bluehorse 15.09.08 - 10:46 Uhr

Hallo,

gibt es bei euch in der Umgebung eine Sprachheilschule? Ich war dort mit meiner Tochter. Nachdem ich mich angemeldet hatte bekam ich einen Termin zur Überprüfung und dann eine Sprachtherapie für meine Tochter. Das geht ohne Rezept und kostet nichts. Es wurde so lange gemacht, bis sie keine Probleme mit der Sprache mehr hatte. Zu Beginn war sie auch 3 1/2, wir mußten allerdings 6 Wochen auf einen freien Platz warten.

LG Tanja

Beitrag von ravina 15.09.08 - 10:48 Uhr

Ich bin Mutter eines Hörbehinderten Kindes, und hätte da vielleicht einen Tip für dich:
ich muß oft drauf achten das mein Sohn mich anguckt wenn ich ihm ein Wort beibringen möchte, und ganz oft hat es geholfen wenn ich gegen seine Hand gesprochen habe...mag sich komisch anhören, aber dadurch das er zu dem Gehörten auch noch "spüren" konnte, ging es oft besser! Er hat mit bestimmten Buchstaben auch Probleme/gehabt! Gerade beim "Sch" könnte es helfen!;-)
LG Céline

Beitrag von schnucki75 15.09.08 - 11:13 Uhr

Mensch, so viele Antworten- vielen Dank!
Bennet redet den ganzen Tag wie ein Wasserfall, er benutzt Wörter wie: Zum Beispiel, eventuell, manchmal, gestern, morgen, früher, damals, bald u.s.w. bewußt und richtig.
Wir haben am Mittwoch ein Erstgespräch mit der Logopädin und nächsten Mo. noch nen Termin beim HNO.
Ich hoffe nur, das er es wirklich nur motorisch nicht umsetzen kann und nicht etwa eine Wahrnehmungsstörung hat...


Nochmals danke!

Beitrag von jarmina 15.09.08 - 12:14 Uhr

Hi,

unsere Tochter geht, seit sie 3 1/2 Jahre alt ist zum Logopäden. Bei uns war es aber nicht der Kinderarzt sondern der HNO-Arzt, der die Stunden verschrieben hat.

Vielleicht versuchst Du es da einmal.

Liebe Grüße

Jarmina

Beitrag von sarah.hirsch 15.09.08 - 13:25 Uhr

Hallo schnucki!

wir haben grad so ziemlich die gleiche situation!
Samy wird im november vier und hat auch mit bestimmten buchtaben probs!
Aber seid einiger zeit kam das stottern dazu!
Bin dann letzte woche beim Kia gewesen (Hatte am donnerstag auch ein post drinne) der wollte ja eigentlich auch bis november warten aber ich habe ihn dann gebeten das wir eher anfangen er hatte sie ja auch sprechen hören und gab mir nen Rezept!
Heute haben wir die erste Sitzung und ich bin schon echt gespannt!
LG Sarah