Operationsverlauf

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von uwe763 15.09.08 - 10:04 Uhr

Hallo, bitte um Hilfe

meine Freundin hat am 21.8.2008 in Bad canstatt entbunden. Anschließend wurde sie not-operiert.
Wir wollen gerne den kompletten Bericht der Operation. Da die Sache irgendwie sehr seltsam ablief.
Ich kann die Papiere anfordern, brauche aber eine Begründung.
Wer hat so etwas schon einmal gemacht, kann mir helfen??
Vielen Dank im voraus

Lieber Gruß
Uwe

Beitrag von schnuppelschaf1 15.09.08 - 11:08 Uhr

Huhu!

Könnt ja sagen um die Geburt besser zu verarbeiten.
Sag bloss nicht das euch was spanisch vorkommt!

Sagt einafch ihr hättet die Hälfte vergessen und gut ist.

Steffi

Beitrag von jennyja 15.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo, das wundert mich aber , also den Op bericht bekommt ihr in der regel nicht , aber deb ausführlichen bericht von arzt könnt ihr anfordern, den habe ich auch bekommen als erinnerung an meine geburten , musste zehn euro bezahlen, da steht drin welche komplikationen wärend meiner entbindung aufgetreten sind, ich hatte nur schwer stopbare blutungen die immer weiter spritzten , und nicht aufgehört haben erst nach zwei stunden,

Lg Jenny

Beitrag von muckel1204 15.09.08 - 11:20 Uhr

Falls sie ihn nicht schicken wollen, habt ihr auch das Recht ins KH zu gehen und Akteneinsicht zu fordern.
Ihr dürft die auch vor Ort kopieren um sie mitzunehmen.

LG und viel Glück Carina

Beitrag von yumyum 15.09.08 - 12:11 Uhr

Hi Uwe...
darf ich fragen, was genau da seltsam ist???Sorry, aber interressiert mich einfach.....
normalerweise kannst den OP Bericht auch über den FA anfordern...das dürfte kein Thema sein!
LG Daisy

Beitrag von dream22 15.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo Uwe,

in der Frauenklinik Bad Cannstatt läuft so einiges seltsam ab:-[.

Würde es auch über den Fa versuchen an den Bericht ranzukommen, die müssten den auch haben.

LG und viel Erfolg#klee

Simone mit Alessia (*17.03.2006) und Laura (*12.03.2008)

Beitrag von 25092007 15.09.08 - 12:52 Uhr

Also ich hab vor kurzen, nur aus Interesse ne Mail in die Frauenklinik geschickt und gefragt, wie ich an den OP Bericht des Kaiserschnittes und sonst. Unterlagen bekomme. Nach nur 2 Tagen hab ich die Papiere ohne ne Begründung zu nenne bekommen. Schien kein Problem zu sein und geheim ist das auch alles nicht, auch nicht der OP bericht!
Lieben Gruß...Steffi

Beitrag von yumyum 15.09.08 - 19:36 Uhr

stimmt.....bei mir war es auch so...eine Mail, und der Bericht war innerhalb zwei Tagen da.....wobei über meinen KS-Verlauf glaubich garnix drin steht??Dann fehlt wohl doch ein Teil, oder???
LG Daisy

Beitrag von uli11188 15.09.08 - 19:45 Uhr

hallo Uwe,

also meinen Op bericht hat automatisch mein Facharzt angefordert als ich sagte das mir was komisch vorkam.

es ist das gute recht deiner frau ihn zubekommen.Würde an ihrer stelle den fa fragen ob er ihn für sie anfordert. da man aber nicht weiß wie er zu dem krankenhaus steht gebt lieber eine andere begründung an.

darf man denn fragen was vorgefallen ist????

lg uli

Beitrag von uwe763 15.09.08 - 20:09 Uhr

hallo zusammen,

erst einmal vielen lieben dank an euch alle. ihr habt mir sehr geholfen, ich werde mich mit euch mal über eine private nachricht in verbindung setzen. dann erzähl ich dem einen oder anderen, was uns da so seltsam vorkam.

es grüßen

uwe, lili und der kleine alessandro

Beitrag von yumyum 16.09.08 - 13:47 Uhr

Hey Uwe!!
Ja, das wäre supi!!Bin ziemlich gespannt.....habe schon viele seltsame Dinge von dort gehört......allerdings war ich selber vor nem Jahr auch dort und sehr zufrieden....mhhhhh.....aber ich glaube, solche Dinge hört man von jedem KH.....
also...schönen Tag noch...bis bald vielleicht!!!LG Daisy

Beitrag von dream22 16.09.08 - 14:35 Uhr

hallo uwe,

mich würde es auch brennend interessieren, da ich auch am überlegen bin mir den Op Bericht anzufordern#gruebel.

LG

Simone

Beitrag von pyttiplatsch 15.09.08 - 21:11 Uhr

Hallo Uwe!

Ich hab erst letztens die Geburtsberichte von beiden Kinder und alle dazugehörigen Akten angefordert. Dabei war auch der OPbericht von meiner Gallenentfernung dazwischen. Ich musste keine Begründung angeben, weil die verpflichtet sind euch eine Kopie der Akte gegen einen angemeßenen Kopie Preis zur Abholung bereit zustellen. Da gibt es auch Paragrafen für. Ich suche sie mal und schicke sie dir über die VK.

LG Sarah

Beitrag von ankaija 17.09.08 - 19:16 Uhr

Hallo Uwe

Euch stehen diese Unterlagen gegen Kostenerstattung zu.

Paragraph 10 der Berufsordnung sagt:

Ärztinnen und Ärzte haben Patientinnen und Patienten auf deren Verlangen grundsätzlich in die sie betreffenden Krankenunterlagen Einsicht zu gewähren; ausgenommen sind diejenigen Teile, welche subjektive Eindrücke oder Wahrnehmungen der Ärztin oder des Arztes enthalten. Auf Verlangen sind der Patientin oder dem Patienten Kopien der Unterlagen gegen Erstattung der Kosten herauszugeben.


Und mit diesen Satz wendest du dich an das Krankenhaus. Wenn sie darauf nicht reagieren sollten oder es gar verweigern, da wende dich an Eure Landesärztekammer. Die helfen euch dann weiter.

LG und alles Gute wünscht Annett

Beitrag von uwe763 18.09.08 - 12:35 Uhr

hallo annett,

danke für deine antwort. ich habe die sache gestern angeleiert. ich habe mich auf urteile berufen, ich bekomme die unterlagen innerhalb der nächsten 4 wochen.

ich werde mal ne aufstellung machen und schreiben, was uns bei dieser entbindung in bad canstatt missfiel

gruß uwe