zuckerbelastungstest und wert 11,2!!!!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von agate 15.09.08 - 10:19 Uhr

hi,
ich bin heute 24+0, also in der 25. ssw.

ich komme soeben von meiner fä und es wurde ein zuckerbelastungstest durchgeführt.
also nüchtern
blutentnahme
zuckerlösung trinken
wieder blutentnahme

bei der ersten blutentnahme bevor ich die zuckerlösung getrunken habe, war der wert 4,9.
dann hab ich diese lösung getrunken und nach 1 stunde wurde wieder blut abgenommen.
der wert war 11,9.
er sollte jedoch unter 10 liegen, sodaß ich nun zum blut-arzt muß.

jetzt hab ich so bammel, daß ich mich spritzen muß.

wie war euer wert? und habt ihr das mit ernährungsumstellung hinbekommen? also weniger süßes essen?

wer von euch spritzt sich insulin?

helft mir mal.
agate

Beitrag von lotosblume 15.09.08 - 10:24 Uhr

Mit diesen Werten kann ich so jetzt nichts anfangen - beim OGTT waren meine Werte:
nüchtern 83
1h 169
2h 149

ich komme mit einer Ernährungsumstellung gut hin - das heißt aber nicht nur auf Süßes verzichten, sondern auch die Kohlenhydrate ersetzten bzw. zu anzupassen!!
mein 1-h Wert ist jetzt nie höher wie 120 und das ist ok!!

Du musst auch bedenken das du ja erst nach der Zuckerlösung so einen hohen Wert hattest - soviele Kohlenhydrate nimmt man eigentlich ja nicht auf 1x zu sich; ich drücke dir also die Daumen das es bei dir auch mit einer Ernährungsumstellung hinhaut!!

Beitrag von amanda82 15.09.08 - 10:27 Uhr

Wurde nach der Zuckerlösung nicht zweimal gemessen? Soviel ich weiß, wird einmal eine Stunde später gemessen und dann noch mal eine weitere Stunde später ... Erst dann muss der Zucker soweit abgebaut sein, dass er im Normalbereich (unter 6,0) liegt ...
Zumindest hat mir das mein Mann so gesagt, der Diabetiker ist. Klar, ist nicht das Gleiche wie SS-Diabetes, aber er geht ja auch zu Schulungen und da sind ja auch Schwangere, die da einige Dinge gesagt bekommen. Da kriegt er einiges mit ...

Wir machen diese Woche den Zuckerbelastungstest zuhause ... Mal schauen, wie meine Werte da sind ...

Ich denke, du wirst dich noch nicht spritzen müssen. So extrem weicht der Wert ja nicht ab. Du wirst deine Ernährung etwas umstellen müssen. Viel Wasser trinken, wenig Kohlehydrate, wenn es geht keine Süßigkeiten ... Du kannst alles trinken, was unter 4,0 g Kohlehydrate auf 100 ml hat. Das schafft der Körper von allein ...

Solltest du dich spritzen müssen, brauchst du aber keine Angst haben. Die Nadeln sind mikrig und es tut überhaupt nicht weh. Das merkste gar nicht, kannste mir glauben :-)

Wünsch dir alles Gute. Warte erstmal den Termin beim Diabetologen ab ... Ich drück dir die Daumen #pro

LG Mandy (26. ssw)

Beitrag von amanda82 15.09.08 - 10:32 Uhr

Ach so ... zur Umrechnung hier mal noch ein Link ... Dann könnt ihr eure Werte vergleichen ;-)

http://www.diabetiker-hannover.de/diab_hannover/mgdlmmol.htm

LG Mandy