Wer hat event. Ahnung ? Anzeige erstatten wg. "stalking" Dringend

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von zicke250975 15.09.08 - 10:28 Uhr

Guten Tag alle zusammen,

hoffe das ich im richtigen Forum gelandet bin.
Es geht um folgendes:
Seit ca. 6 Wochen wird mir das Leben von einem ehem. Mitarbeiter schwer gemacht.
Er betreibt Nachts Telefonterror bei mir zu Hause, schreibt tägl. bis zu 20-30 unverschämte SMS, droht mir ect.
Die SMS gehen teilweise extrem unter die Gürtellienie wie z.B. der Kerl der Dich f...ckt muß doch besoffen sein, du häßliche Alte mußt mal in den A.. gef...ckt werden ...
Merkwürdigerweise verschwindet meine Post , mal Geschäftspost, mal Private Post.
Er droht mir ständig via Telefon und SMS.
Wie gesagt, im Ursprung ging es darum, das er bei mir Angestellt war und im Juni seine Kündigung erhielt , gerechtfertigt, vorm Arbeitsgericht hat er verloren !
Was kann ich machen ?
Ich würde Ihn gerne Anzeigen, aber den Tatbestand des Stalking gibt´s ja noch nicht offiziell.
Wer weiß Rat ????
Danke im voraus

Gruss
zicke

Beitrag von sully0904 15.09.08 - 10:34 Uhr

Hallo zicke!

Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich würde zur Polizei gehen und die Sache so schildern! Die können Dir sagen, ob Du überhaupt etwas machen kannst!

Wünsche Dir alles Gute!!!!

LG Susanne

Beitrag von schnatterhuhn 15.09.08 - 10:44 Uhr

Ahnung davon habe ich auch nciht aber ich würde den Weg zur Polizei wählen und mich dort beraten lassen.
Sag das du mttlerweile Angst um dein Leben hast.
Ninn zu dem Weg alles mit was bis jetzt dazugehört.
Scheue dich nciht den Weg zu gehen.
Alles Gute für dich

Beitrag von biene81 15.09.08 - 10:44 Uhr

Guck mal hier:

http://www.jurablogs.com/de/bundesrat-stimmt-neuem-stalking-gesetz-zu

Demnach macht er sich strafbar wenn ich das richtig lese.
Also ich wuerde zur Polizei und das anzeigen.

LG

Biene

Beitrag von zicke250975 15.09.08 - 10:50 Uhr

Danke, das hilft mir schon weiter, aber meines Wissen nach ist da noch kein Gesezt verabschiedet worden.
Ich werde heute trotzdem mal zur Polizei gehen und mich erkundigen.
Schlimm ist eben auch, das meine Tochter das nachts alles mitbekommt ( 3,5 Jahre alt)

LG

Zicke

Beitrag von biene81 15.09.08 - 10:52 Uhr

#kratz

Es steht doch klar und deutlich da, dass es ein Gesetz im StGB ist.

Google einfach mal 238 StGB.

Beitrag von mariella70 15.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo,
Stalking ist schon seit einiger Zeit ein Straftatbestand. Zeige den Mann an, zögere nicht.
Von selbst hören solche Idioten selten auf.
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von seikon 15.09.08 - 11:55 Uhr

Also du kannst ihn mindestens wegen Beleidigung und Nötigung anzeigen. Ausserdem kannst du bei Gericht eine Verfügung erwirken, wonach er sich deinem Haus/Firma nicht mehr nähern darf und auch sonst in keinerlei Form mehr Kontakt mit dir aufnehmen darf. Hält er sich nicht daran, wird ein ordentliches Bußgeld fällig. Kann er das nicht zahlen, oder macht er trotzdem weiter wird er in Gewahrsam genommen und muss die Strafe absitzen.

Auf jeden Fall würde ich mir schnellstens eine neue Handynr. zulegen.

Beitrag von asimbonanga 15.09.08 - 12:46 Uhr

Geh bitte mit Aufnahme zur Polizei.Auch wenn Bandaufnahmen vor Gericht nicht als Beweis zugelassen sind, wird davon eine Abschrift gemacht (Anrufen,sms ) und der Akte beigefügt.Ich hatte einen !!!! solchen Anruf von einem EX-Vermieter.Der wurde vorgeladen und es wurde eine Akte angelegt - er hat einige Auflagen erhalten.L.G:

Beitrag von zicke250975 15.09.08 - 13:04 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Dank an alle.
Hab jetzt mal bei der Polizei angerufen.
Die sagten mir, ich kann das zwar Aktenkundig machen, aber passieren würde erstmal nichts.
Eine Anzeige wegen Nötigung/Belästigung würde nur Zeit kosten, aber bringen würde das nichts, weil das relativ schnell im Sande verläuft.
Es ist wie immer im Leben, es müßte erstmal was gravierendes passieren, dann könnte eine Anzeige etwas bringen.
Die SMS haben keinerlei Bedeutung und keinerlei Wert .
Toll, ich hab´s mir fast gedacht. Handynummer wechseln wäre zwar eine Möglichkeit, aber da es ein Firmenhandy ist,ist das alles mit sehr viel Aufwand verbunden !
Warum müssen manche Menschen sich so dumm verhalten ???

Beitrag von jules1971 15.09.08 - 13:20 Uhr

Hallo,

laß Dich nicht abwimmeln.
Das tut die Polizei nur zu gerne, da eine Anzeige nämlich den Beamten Zeit kosten würde.
Wenn Du eine Anzeige machst, muss die Staatsanwaltschaft ermitteln und gerade bei Dingen in den Bereich "Stalking" fallen, wird das nicht mehr auf die leichte Schulter genommen, eben weil es das neue Gesetz ist.
Geh also hin und zeig ihn an!

Gruß,
Julia

Beitrag von halbnomadin 15.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo,



Die haben Dich erfolgreich abgewimmelt.

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem "unbekannten Verehrer".
Das war kurz bevor der Stalking-Paragraph da war.
Ich habe Anzeige wegen "sexueller Beleidigung" gestellt. Der Idiot hat mir netterweise seine Handynummer hinterlassen.

Die Staatsanwaltschaft hat den netten Herren zu einem Netten Plausch vorgeladen.
Natürlich hat er behauptet, irgendjemand anders wär an seinem Handy gewesen und er wisse natürlich nicht, wer das war. So gesehen ist das durchaus im Sande verlaufen.

Aber: das Date mit dem Staatsanwalt war beeindruckend genug, dass ich nie wieder von dieser (auf ewig unbekannten) Person belästigt wurde.


Also mach Druck, die sind dafür da, in solchen Situationen zu helfen!

Alles Gute
halbnomadin

Beitrag von seelenspiegel 15.09.08 - 18:14 Uhr

Das stimmt so nicht ganz.

Eine SMS die über einen wie auch immer registrierten Vertrag läuft ist mittlerweile durchaus als Beweismittel gültig.

Besteht der Verdacht dass Post verschwindet, sag bei Deinem Brief/Paketzusteller Bescheid. Die sind verpflichtet der Sache nachzugehen und Dich darüber zu informieren. (schriftlich)

Sollte trotz nachweislich korrekter Anlieferung was verschwinden ist auch hier die Polizei gefragt.

Beleidigungen müssen ebenfalls nicht hingenommen werden. Private Bandaufnahmen sind aber nur in schwerwiegenden Ausnahmefällen als Beweismittel zugelassen.

Hier würde sich eine Fangschaltung anbieten, die vor Gericht anerkannt wird.

Schalte am besten einen Anwalt ein und schildere ihm die Sachlage.

Mag sein dass Stalking bis vor 3 oder 4 Jahren noch als "dummer Jungenstreich" galt, mittlerweile sieht das ganze aber anders aus.

Als Tatbestand gilt hier der Fall der Nötigung, und das ist keine Bagatelle mehr.

Scheint aber noch nicht bis zu allen Polizeidienststellen durchgedrungen zu sein.

(Wobei manche Leute es mit den Anzeigen auch übertreiben, und die Beamten auch nur Menschen sind die versuchen abzuwiegeln, nach dem Motto: Ist es schlimm kommt der/diejenige schon wieder)

Viel Glück
#drache

Beitrag von schnuppilette 15.09.08 - 13:38 Uhr

Hallo Zicke,

mir ist sowas mal passiert.
Ich habe mich bei jemanden vorgestellt, sollte dort von zu Hause aus telefonieren.

Bekam plötzlich von einer mir unbekannten Nummer obszöne SMS. Durch Zufall bekam ich heraus, dass diese von dem Chef kamen.
Ich habe ihn angezeigt.

Bei der ersten Verhandlung erschien er nicht und bekam ne dicke Geldstrafe.

Beim zweiten Mal war er da und obwohl alles nur Indizien waren (da ja jeder hätte die SMS schreiben können) hatte der Anwalt keinerlei bedenken, dass alles was ich geschildert habe und natürlich die SMS als Beweis, ausreichend für eine Bestrafung waren. Außerdem war der gute Mann auch wegen ähnlicher Fälle bereits bekannt. Es hat ihn nochmal 2400 EUR gekostet.

Zeig ihn an, ich habe es getan, weil ich der Meinung bin, dass man solchen Menschen Einhalt gebieten muss, wer weiß was die sonst noch alles machen.
Du hast genügend Beweise.

Bei mir wurde wegen Beleidigung mit sexuellem Inhalt verhandelt.

Ich wünsch Dir alles Gute.

Andrea

Beitrag von songoku 15.09.08 - 15:16 Uhr

zeige ihn trotzdem an!

Beitrag von gisele 15.09.08 - 21:30 Uhr

ohje,das kenne ich#schock
ich hatte mal eine stalkerin#schock
ich habe lange im einzelhandel gearbeitet,in einer grossen parfümerie mit dem D;-)
sie kam jeden tag und beobachtete mich stundenlang,im laden,vor dem laden,auf dem weg nach hause:-[
das artete so sehr aus das sie kolleginnen ausfragte,wie ich heisse,wohne,kinder habe...
als nächstes imitierte sie mich,machte sich wie ich zurecht#schock
erzählte anderen verkäuferinnen im umkreis wie toll ich sei,ihr grosses vorbild,sie wäre gerne wie ich,ich sei ihr mutterersatz#schock
es stellte sich raus,das mädel lebte in einer wohngruppe,ihre betreuerin stand eines tages vor mir,ob wir reden können,das mädel,wir nennen sie mal dana,würde sich so überkontakt freuen,sie hatte es doch so schwer in ihrem leben...
ich war damals frisch schwanger und kurz vorm durchdrehen,haben dann die polizei informiert,weil ein klärendes gespräch ja nichts brachte...
man könnte erst eingreifen wenn ich in gefahr wäre:-[
fazit war,ich bin nur noch in begleitung meines mannes raus und habe mich erstmal krank schreiben lassen(auch aufgrund von schwangerschaftsgebrechen:-()...
einmal sah ich sie noch,da hatte ich bereits entbunden#schock,ich sehe noch ihre grossen augen und dachte nur "nein schnell weg hier"....
nun wohne ich 600 km weg und fühle mich sicher#schwitz
das ganze ging damals ca. 6 wochen,furchtbar:-(:-(
ich würde an deiner stelle trotzdem zur poilzei und dem typen das mitteilen...
entweder es schreckt ab,oder er hat schon vorstrafen...
viel glück,nadine

Beitrag von zicke250975 16.09.08 - 09:37 Uhr

Ach Du Schreck, das was Dir passiert ist, ist ja noch viel schlimmer als die " paar" Sms und anrufe....
Zum Glück kann er hier nicht dauernd auf der Matte stehen, weil er ja wieder arbeitet... was er Nachts macht, weiß ich nicht
Bißchen unheimlich ist das ganze schon ....

Beitrag von manavgat 16.09.08 - 13:08 Uhr

Stalking ist eine Straftat.

Geh auf die nächste Polizeidienststelle.

Zusätzlich kannst Du Dich hierhin wenden:

www.weisser-ring.de


Stalker sind gefährlich.

Gruß

Manavgat