Brunnen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von fee1976 15.09.08 - 10:35 Uhr

Huhu,
wir haben neu gebaut und möchten gerne (wahrscheinlich im Frühjahr) einen Brunnen gebohrt haben.
Was habt ihr für Erfahrungen damit? Wie teuer ist er und wo bekomme ich einen gescheiten Menschen her, der mir so was machen kann???

DANKE schon mal
LG
Britta

Beitrag von bezzi 15.09.08 - 12:53 Uhr

Wir haben seit 4 Jahren einen Brunnen für die Gartenbewässeung. Ist eine feine Sache, allerdings nicht ganz billig. Unsere Anlage hat ca. EUR 4.000,- gekostet. Da kann man schon eine Menge Wasser von den Stadtwerken für kaufen.

Es kommt bei den Kosten aber in erster Linie darauf an, wie tief gebohrt werden muss und welche Beschaffenheit der Boden hat. Daher kann man hier schlecht Prognosen über die Kosten machen.

Beitrag von stepmaus 15.09.08 - 13:28 Uhr

Hallo!

Wir haben das Glück Sandboden zu haben (wohnen in der Heide) und so konnte unser Brunnen mittels einer sogenannten Lanze einfach mit Wasserdruck gespült werden (geht aber nur bis ca. 6m Tiefe). Da mein Mann in der örtlichen Feuerwehr ist, wurde das ganze als Übung durchgeführt und somit hat es außer einer Kiste Bier und ca. 150€ Material (Ventil, Leitung etc.) nichts weiter gekostet.
Ansonsten einfach mal bei einem Brunnenbauer anfragen, aber das kann wie schon oben geschrieben recht teuer werden, je nach Tiefe und Bodenbeschaffenheit und ob eben nur gespült oder wirklich gebohrt werden muss.

LG stepmaus