Tattoo auf der Wirbelsäule

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von laus1 15.09.08 - 10:36 Uhr

Hallo,

ich würde mir gerne ein Tattoo stechen lassen.

Wie sehr schmerzt es auf der Wirbelsäule, wo schmerzt es am meisten wo am wenigsten?

Freue mich über eure Antworten.


alus

Beitrag von dana_maus 15.09.08 - 10:59 Uhr

Hallo alus,

was soll es denn werden? Ich hab ein Tribal, was im Nacken anfängt, die Wirbelsäule entlang bis Po. Und ja, es hat wehgetan.

Aber ich würds immer wieder machen, hehe. Also Augen zu und durch. Wenn es groß wird, lass es lieber in mehreren Sitzungen stechen. Ich hatte alles in einer machen lassen, ok nicht ganz, erst Konturen, das war okay, aber das ausmalen nach paar Wochen hat 3 Stunden gedauert und die letzte halbe Stunde, war ich total fertig und mir liefen auch die Tränen.

Deshalb würd empfehlen, nicht länger als 2 STunden...

Wollte dir jetzt keine Angst machen, aber du hast gefragt. Und der Schmerz ist sofort danach auch wieder vergessen....

lg Sandy

Beitrag von kimmy1978 15.09.08 - 11:42 Uhr

Hallo!
Also Schmerz ist ja immer relativ. Ich habe 2 Tattoos und ich muß sagen, daß es zwar unangenehm war, aber nicht so schmerzhaft, daß man hätte die Zähne zusammenbeißen müssen. Sehr gut auszuhalten. Auch die Stellen wo es mal mehr und mal weniger schmerzt sind relativ. Jeder hat ein anderes Schmerzempfinden. Mein Tattoo an der Innenseite des Handgelenks war für mich ein Klacks und meine Freundin wäre dabei fast vor Schmerzen eingegangen....
Probiere es einfach aus. Gehe nicht mit leerem Magen hin und auch nicht, wenn es Dir nicht so gut geht. Mein Tip!

LG
Kimmy

Beitrag von catzyy 15.09.08 - 20:00 Uhr

hallo,

ich habe ein tattoo unter dem bauchnabel das nur etwas geziept hat und eins auf dem fussrücken und das hat böööööööse weh getan, aber ich würds immer wieder machen. bin eigentlich ein schmerzempfindlicher mensch aber war doch zum aushalten....

viel spass mit deinem tattoo

lg catzyy

Beitrag von babygirlie 16.09.08 - 20:12 Uhr

Hi.

Es schmerzt je nach dem wie weit der Tattoowierer Nadel draußen hat, kann man ja verstellen.

Ich habe im Nacken einen Totankopf und Engelsflügel im Rücken und kann nach 6 Tattoositzungen a´2 Stunden behaupten dass es ganz schön schmerzt auf der Wirbelsäule, fühlt sich an als würde das Bild in den Knochen gemeiselt werden.

Aber wer schön sein will muss leiden und wenn man das Ergebnis sieht, sind die Schmerzen vergessen und da nimmt man das denke ich mal auch gerne auf sich.

Lg Sabrina