Schwanger??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von madita84 15.09.08 - 10:57 Uhr

Hallo liebe Mamis.
Habe nun schon ein paar Tage in euerem Forum gelesen, aber keine zu mir passende Antwort entdeckt.
Darum schreib ich jetzt mal selbst....
Der erste Tag meiner letzten Mens war der 08.08.08......seither habe ich die Pille abgesetzt und sie auch vorher schon ein wenig unzuverlässig eingenommen.....seither hatte ich keine Mens mehr...........
Letzten Montag früh bekam ich kurz nach dem aufstehen heftiges Stechen und ziehen im Unterleib (fühlte sich aber nicht an wie Mens schmerzen).
Bin darauf hin zum Hausarzt, der meinte erst Blinddarm-- dann Blasenentzündung-beides konnte dann gott sei dank per Blut und Urinprobe ausgeschlossen werden. Da ich aber immernoch leichtes ziehen in der Leistengegend verbunden mit Schwindelgefühl hatte, bin ich zum FA marschiert, hab mein Problem geschildert, das ich die Pille abegesetzt hab usw.........dazu verlor er kein Wort machte die Übliche Untersuchung stellte weder Zysten noch sonst etwas fest, und scheinbar war auch in der Gebärmutter keine Veränderung zu sehen...............
Nun zu meiner Frage, kann es sich hierbei um Schwangerschaftsanzeichen handeln und der FA konnte im US nur noch nichts erkennen??????? Ist es sooo ausgeschlossen sofort nach dem absetzten der Pille schwanger zu werden, dass der FA nichts dazu gesagt hat???
Bin ganz ratlos, weil das ziehen anhält und ich nicht weiß was los ist.....
Im voraus vielen lieben Dank für eure Antworten

Beitrag von fr.antje 15.09.08 - 11:01 Uhr

Hallo!

Kommt zwar vor, dass Frauen direkt im ersten Übungszyklus schwanger werden, sind aber doch eher die Ausnahmen.
Dein Koerper braucht jetzt erstmal Zeit, um "selbststaendig" wieder arbeiten zu koennen. Vorher hat ja die Pille alles uebernommen.;-)
Kann sogar passieren, dass Du 3 Monate auf die Mens wartest.#augen Ist alles ganz normal. Sollte es wirklich zu lange dauern, geh mal lieber zum Arzt. Er koennte die Mens dann ausloesen.
Die "Anzeichen" sind auch normal. Man nennt es PMS.

Wie gesagt, lass Deinem Koerper ein bisschen Zeit.

LG
Katharina

Beitrag von viktoria85 15.09.08 - 11:02 Uhr

hi

also bei mir war das genau so mit den anzeichen, habe meine mens dan auch bekommen da ich auch erst letzten mon mit der pille aufgehört habe... das isz glaub ich selten das es sofort klappt. und jetzt ist mein zyklus durcheinander und ich kann mein es nicht ausrechnen... naja ich hoff es klappt diesmal. und du warte noch ein oaar tage... weist du wann dein es war? kannst ja dan mal testen....;-)

Beitrag von dani0808 15.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo!

Weiß, wie es dir geht!!!

Bin auch erst im 2.ÜZ nach Absetzen der Pille. Hatte im 1.ÜZ fast drei Wochen PMS und wusste auch nicht, was los ist. Mens kam dann nach 35 Tagen!

Beitrag von madita84 15.09.08 - 11:18 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.
Wann mein ES war kann ich daher auch nicht sagen, der FA meinte wenn man die Pille absezt ist das in den ersten Wochen oder Monaten unvorhersehbar............
Hab inzwischen natürlich auch ein paar Freundinen um Rat gefragt, die sagten dass es sich bei den Schmerzen -letzten Montag-eben auch um einen ES handeln könnte.
Aber es kommt mir trotzdem so untypisch vor jetzt schon 32 Tage auf meine MEns zu warten, hatte sonst höchsten 21 Tage..........
Könnt ihr euch erklären warum der FA nichts zu einer evtl SS gesagt hat, nachdem er ja von mir gehört hat, dass ich die Pille nicht genommen habe??????? Er hat ja nur eine US zwecks der evtl Zysten gemacht dabei zwar auch die Gebärmutter (angeguckt) aber nichts auffälliges gesehen.....
LG
Pati