sind wir/bin ich zu egoistisch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bride2be 15.09.08 - 11:40 Uhr

huhu!
hab mal wieder so eine 'ich-mach-mir-zu-viel-gedanken'-frage!;-)

unsere maus ist sehr pflegeleicht, daher nehmen wir sie quasi überall mit hin. samstag waren wir zwei stunden mit ihr im einkaufszentrum. ich bin ja den ganzen tag mit ihr zu hause und wenn mir mal die decke auf den kopf zu fallen scheint, dann gehe ich auch mal mit ihr ein stündchen in die stadt, statt in den wald oder treffe mich mit ner freundin.... ich achte schon drauf, dass ich nciht zu viel an einem tag mit ihr unternehme, aber manchmal hab ich dann nach nem nachmittag schon ein schlechtes gewissen, weil ich eben nix 'für sie' gemacht habe. ach ja, die maus ist gerade mal zweieinhalb monate alt.
aber irgendwie hab ich angst, dass wir ihr zu viel zumuten. wobei sie, wie gesagt, total pflegeleicht ist und unterwegs immer total ruhig ist.
natürlich beschäftige ich mich hier viel mit ihr und gehe auch jeden tag mit ihr spazieren und so!! und wenn wir unterwegs sind, gibts ja für sie auch viele spannende sachen zu sehen.
wollte nur mal hören, wie eure tage so aussehen!
nehmt ihr die mäuse auch überall hin mit, wenn es ihnen nichts ausmacht???

Beitrag von jennysch87 15.09.08 - 11:44 Uhr

hi!
ich nehme meine maus auch überall mit hin egal wohin ob zu freunden oder essen gehen einfach überall und das sseit sie da ist,und sie ist schon 9monate alt,
ich finde da auch nichts schlimmes bei....

wir gehen viel spazieren in der stadt treffen uns mit freunden fahren viel zu ihrer patentante und den omas und gehen auch ab und zu shoppen oder essen....sie ist überall dabei!!!!!
ich habe meine kleine noch nie abgegeben weil ich irgendwo hinwollte warum auch-immerhin habe ich sie gewollt.....

lg Jenny mit josephine*06.12.2007

Beitrag von miriam87 15.09.08 - 11:51 Uhr

Hi,

also unser kleiner ist 3 Monate alt und er ist von Anfang an überall dabei gewesen!

Er ist auch SEHR pflegeleicht ( bin schon fast ein bisschen verwöhnt weil er so lieb ist #schein )

Er ist immer total aufmerksam wenn wir raus gehen und will alles sehen... Er brabbelt jeden an der in seinen Kiwa schaut und lacht über alles, also ich denke das es ihm richtig Spaß macht wenn ich ihn mitnehme!!

Ich achte natürlich auch darauf das es nicht zu viel und zu lange wird aber überall wo es geht kommt er mit!!!!

Und so lange es ihnen Spaß macht würde ich mir keine großen Gedanken machen man kann sie ja nicht nur daheim haben oder mit ihnen Spazieren gehen wo es ruhig ist sonst werden sie ja wenn sie älter sind und dann mal mit dürfen total ängstlich weil sie das überhaupt nicht kennen!!

Mach es so wie du merkst das es deiner kleinen gut geht so mach ich es auch und bis jetzt höre ich von überall ( auch vom Kinder Arzt ) nur das er Super entwickelt ist und sehr weit für sein Alter.

Also so schelcht kanns nicht sein ;-)

LG Miriam & Julien Tyler

Beitrag von nightwitch 15.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo,

ich nehme Leandra (fast 1 Jahr alt) überall dahin mit, wo ich denke das ein Kind "angebracht" ist (einkaufen, bummeln, spazieren gehen, mit Freundinnen treffen etc pp).
Tagsüber ist sie jedesmal dabei, wenn Mama und Papa gemeinsam unterwegs sind.


Das einzige wo wir Leandra nicht mitnehmen ist, wenn der Papa und ich Training haben. Das Training findet beim Papa am Mittwoch und bei der Mama am Donnerstag abend in einer Kneipe statt. Und ich denke da hat ein Kind garnichts zu suchen, vorallem nicht, wenn es nach 19 Uhr ist.
Wir spielen beide E-Darts, jedes WE (meist Samstags) sind nachmittags Spiele gegen andere Mannschaften. Da gehen wir auch abwechselnd hin. Es ist aber auch schon mal vorgekommen, dass wir in der Kneipe (rauchfrei) nur kurz was abgeben mussten. Da war Leandra dann auch dabei, weil wir eh unterwegs waren.

Ansonsten würde ich sie nur bei:
Partys (z.b. Abends Geburtstagsfeier, weihnachtsfeier), wenn wir abends weggehen, beim "schick" essen gehen (gehen wir nur mal inne Frittenbude nebenan ist sie dabei) oder ähnlichem nicht mitnehmen.

Wenn das der Fall ist (und das war bislang selten der Fall) ist Leandra entweder bei der Oma, die Oma ist hier, ne Freundin oder die Schwägerin passen drauf auf.

Aber ich glaub die Situationen, in denen Leandra beim Babysitter war, können wir in dem Jahr an zwei Händen abzählen.

LG
Sandra

Beitrag von bride2be 15.09.08 - 12:00 Uhr

dann ist ja gut!:-D:-D
denke auch, dass sie sich schon melden würde, wenn es ihr keinen spaß machen würde!
ganz im gegenteil, manchmal hab ich das gefühl, sie genießt es, andere leute zu sehen. sie brabbelt auch immer jeden an, der sie anschaut. wirkt manchmal so als sei sie froh, mal nicht mama und papa zu sehen!:-p

es ist nur so, dass es mir manchmal leid tut, wenn sie so lange im kinderwagen liegt und man in der zeit nicht mit ihr knuddeln kann oder so. wobei ich sie ja auch oft auf dem arm habe, wenn wir irgendwo sitzen oder sie ist bei oma oder den freundinnen auf dem arm und hat spaß!
bin nur immer so verunsichert, wenn ich hier höre, dass manche ihre kinder den ganzen tag am körper tragen und so... hab auch nen manduca, aber da passt sie im moment auch gerade nicht rein.
sollte auch nicht zu viel auf andere hören. wie immer!;-)

wollte halt nur mal hören, wie das bei euch so ist. und wenn das da auch so ist, dass das leben auch mit dem würmchen teilweise ganz normal weitergeht, dann ist es ja gut!;-);-) is jetzt nur schöner, weil die kleine immer dabei ist!:-D

Beitrag von vik72 15.09.08 - 13:55 Uhr

Hi!

Wir nehmen Antonia auch überall hin mit! Geht ja auch nicht anders, ich muss ja Mia morgens in den KiGa bringen und nachmittags holen, sie will sich mit Freundinnen treffen (deren Mamas meine Freundinnen sind), sie geht Tanzen usw... kann ja Antonia schlecht alleine daheim lassen ;-)

Ich denke immer, wenn es ihr zu viel würde, dann würde sie sich beschweren (sie ist auch eine ganz liebe und ruhige Maus) und wenn wir daheim sind, dann setze ich mich dafür auch mit ihr auf den Boden und spiele mit ihr. Bei Mia habe ich das auch schon so gemacht, aber da musste ich einfach nicht so oft weg, da keine ältere Schwester da war.

Liebe Grüsse!

vik mit Mia 17.09.04 und Antonia 02.05.08