Ab wann ist es Fieber?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stopsine 15.09.08 - 11:42 Uhr

Hallo!
Ich hatte heute das Gefühl, dass meine Kleine (6 Monate alt) Fieber hatte. Sie hatte eine recht warme Stirn. Mein Mann hat dann gemessen und es aren 37, 9 Grad. Das ist doch noch nicht Fieber, oder? #kratz Sie hat zwar einen kleinen Schnupfen, aber Babys haben doch eh eine höhere Temperatur oder? Bin da total überfragt, weil der Große echt noch nie (!) Fieber hatte. Und ehrlich gesagt, ich habe auch noch nie Fieber am Po gemessen und habe Angst, ihr dabei weh zu tun.
Übrigens sind die Ohrthermometer wirklich so toll? Da muss man doch auch die richtige Anwendung haben. oder?

Grüße,
Stefanie + Maximilian (2 3/4) und Theresa (6 Monate)

Beitrag von bambela86 15.09.08 - 11:45 Uhr

ein leichtes Fieber. So richtig Fieber ist bei 38. Ich würde mal heute mehrmals messen kann ja noch steigen.

im Po ist ganz einfach, vorsichtig einfach reintun...da passiert schon nix.

Die fürs Ohr kenn ich mich nicht mit aus

Beitrag von jennysch87 15.09.08 - 11:47 Uhr

wir haben beides das fürn po und das fürs ohr das im po ist aber genau das im ohr nicht -laut kh....
habe es auch mal getestet im po gemessen ist die temperatur höher als im ohr....
hatte auch immer angst meiner weh zutun aber bnur mut da kann man nix falsch machen im po....

unfd fieber fängt bei 39° an vorher ist es überhöte temperatur...

lg Jenny mit Josephine*06.12.2007

Beitrag von iriiis 15.09.08 - 12:43 Uhr

fieber fängt ab 38° aufwärts an! ab 38,5° kann man den mäusen ein paracetalmol supp. geben!

die thermometer fürs ohr messen bis auf ein minimum exakt die temperatur die rekal auch gemessen wird.
denn ebenso wie bei der rektalen messung, wird tympanal (am trommelfell) auch die körperkerntemperatur ermittelt. die abweichungen die manche leute feststellens ntstehen, wenn im gehörgang nicht korrkt gemessen wird, denn in der ohrmuschel ist es nicht annähernd so warm wie am trommelfell;-)

LG, iris

PS: ich verstehe nicht warum hier ein paar leute posten die nicht die geringste ahnung haben, z.b. felsenfest behaupten dass fieber erst bei 39° losgeht

Beitrag von julinka 15.09.08 - 14:19 Uhr

Ach ja,

also Paracetamol gibt man bei 38,5 nur wenn die kinder schon nen Fieberkrampf hatten oder sie dementsprechend quengelig sind ansonsten sollte man Zäpfchen erst ab 39,5 geben.

Und das ist nicht sinnlos dahergelabert sondern von jedem Arzt empfohlen. Und das die Ohrtermometer nicht genau den selben wert haben wie die Rektalthermometer ist auch erwiesen da viele den Umgang einfach nicht beherschen. Mir wurde im KH immer gesagt nur rektal messen alles andere ergiebt keinen genauen wert.

Ach ja und mein Sohn hatte 3 Fieberkrämpfe und da soll ich Zäpfchen ab 38,5 geben bei meinen großen geb ich erst ab 39,5 und wenn er noch normal drauf ist lass ich es schon mal auf 39,8 hoch gehen.
PS: Erhöte Temperatur beginnt bei 38,5 und meine Söhne haben nach anstrengung oder spielen schon mal einfach so 38,4.

Liebe Grüße

Tanja

Beitrag von iriiis 16.09.08 - 12:35 Uhr

also wenn du einen IQ von über 10 hast und dir einmal vorgemacht wurde, wie das geht, solltest du in der lage sein das fehlerfrei durchzuführen.

erhöhte temperatur beginnt schon weit aus früher meine liebe, ich arbeite im krankenhaus und werde das wohl, wie auch die meisten mütter hier, richtig wissen.

ps: woher weißt du denn das deine kinder einfach mal so nach dem spielen und toben 38,4 haben???? bist wohl so eine die ständig grundlos fieber misst, sonst würdest du sowas ja nicht wissen:-p
ach ja, und vom toben ändert sich nicht die körperkerntemperatur, sonder die körperschalentemperatur! aber davon scheinste ja noch nie was gehört zu haben als bald 3-fache mutter#klatsch

unglaublich was sich manche hier berufen fühlen, so einen mist zu schreiben!

Beitrag von julinka 23.09.08 - 22:47 Uhr

Ach ja viel glück noch denn ich weiß wovon ich rede und zum grundlos Fiebermessen wenn man nicht weiß was los ist sollte man solche sätze nicht sagen denn ich messe weil mein sohn krank ist und das ab und an gemacht werden muss. und ich weiß nicht in welchem kh du arbeitest aber ich würd da nicht hingehen denn wenn ihr grundsätzlich ab was weiß ich schon zäpfchen gebt nein danke dann pumpt ihr wohl die kinder grundsätzlich zu bis obenhin.

PS: Wer lesen kann ist klar im vorteil bin schon 3- fachmamai.

Trotzdem liebe Grüße
Tanja

Beitrag von july-berlin 15.09.08 - 11:47 Uhr

HI,

von wirklichen Fieber spricht man ab 38,5° Ich würde das ganze an eurer Stelle aber weiter beobachten und bei jedem Windelwechsel die Temperatur kontrollieren.
Ich hatte anfangs auch bammel, Finlay das Termometer in den Po zu schieben - aber es ist eigentlich keine große Sache.
Ich glaube, die Temperatur im Ohr ist nicht so korrekt wie die im Popo.

Lg JUly + Finlay (*28.01.08)

Beitrag von tschulia 15.09.08 - 11:54 Uhr

Im Po messen ist echt nicht schlimm, du musst aber aufpassen, denn ab und zu kommt dann der AA rausgeschossen #schwitz

Beitrag von stopsine 15.09.08 - 15:56 Uhr

Danke für die Antworten!
Wir haben gleich einen Termin bei der Kinderärztin. Denn sie ist heute schon etwas quengleig und total schlapp. Der Kopf ist heiß und die Füße kalt.
Grüße,
Stefanie