bin am verzweifeln - Zwillis 4 Monate trinken ihre Milch so schlecht

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von klebea 15.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo,

ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Ich habe hier jede Mahlzeit jeden Tag einen einzigen Kampf. Meine beiden mögen ihre Milch nicht mehr. Sie bekommen fünf Flaschan Aptamil 1 am Tag (Pre ging nicht, da spucken sie so viel und trinken auch nicht mehr), davon trinken sie wirklich mit Kampf um die 130 ml in ner dreiviertel bis einer Stunde. Das geht jetzt schon seid drei Wochen so. Zuerst dachte ich das ist vielleicht ein Schub oder so, aber es wird gar nicht mehr besser. Laut Packungsanleitung und Hebi müßten sie ja schon viel mehr trinken. Zunehmen tun sie noch, aber halt nicht viel. Die Milchmarke würde ich eigentlich ungern wechseln, da sie die Aptamil so gut vertragen, was bei Hipp und Beba nicht der Fall war. Die beiden sind nächsten Montag vier Monate alt. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich dann vielleicht mit Abendbrei beginne? Was meint ihr? Oder habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps?

LG Bea mit Lennox (3) an der Hand und den Zwillis Divia und Nevio (15 Wochen)

Beitrag von daoning 15.09.08 - 11:57 Uhr

hallo!

Mir geht es im Moment auch genauso wie dir, meine Kleine trinkt so schlecht,oft nur ca. 100ml unter riesen Geschrei und dann schläft sie ein....ich denke die fangen gerade an zu zahnen, anderst kann man sich sowas gar nicht erklären. ich musste sogar die Flaschen wechseln, aus den AVENT -Flaschen wollte sie gar nicht mehr trinke, aus den NUK-Flaschen mit Latexsaugern zumindest noch ein wenig....ich weiß leider auch nicht weiter....

LG Dao + Lana *20.05.08

Beitrag von marion2 15.09.08 - 12:06 Uhr

Hallo,

überkleb mal schleunigst die Packungsangaben und verbiete deiner Hebamme das Reden ;-) Meine Töchter haben sich nie daran gehalten, was sie so "sollten".

Meine Mäuse haben alle drei Stunden ne Mahlzeit bekommen. Um 6, um 9, um 12, um 15:00, um 18:00 Uhr und Nachts je nach dem wie sie sich gemeldet haben.

Wenn sie spucken, lagere sie ein bisschen schräg.

LG Marion

Beitrag von chimara 15.09.08 - 12:28 Uhr

mein sohn hat auch noch nie das getrunken was er laut packung sollte. er trinkt im moment was aber täglich wechseln kann alle 4 stunden 130-170ml und das seit ein paar wochen wenns GUT läuft. wenns schlecht läuft 100ml oder auch gerne mal nix.

ich habe das saugerloch minimal vergrößert seit dem gehts um 70% besser-er trinkt dann leichter, er bekommt die milumil 1.

lg sandra mit lasse 4 monate

Beitrag von mantamama 15.09.08 - 12:30 Uhr

Hallo

ich würd sie trinken lassen, soviel sie freiwillig trinken! Auch wenns nur 50ml sind. Dann könnten sie eventuell früher Hunger bekommen, aber das wäre mir egal. Sie sind wohl noch im 12 Wochen Schub und der kann bis zu 5 Wochen dauern! Es bringt nix, wenn die Mahlzeiten ständig ein Kampf sind!

Mit Brei würd ich deswegen noch nicht anfangen. Noch viel zu früh.

Hab mit meinem auch grad ein Essensproblem. Allerdings ist er 14 Monate alt. Er isst nur noch Mini-Mini Portionen (gerade ein 1/2 Wiener Würstchen!), obwohl er sonst immer ein seeeeeeeeeeeeeehr guter Esser war! Seit einer Woche geht es so. Ich lass ihn essen, soviel er möchte. Zwingen kann ich ihn eh nicht....Ich sag mir immer: Ist nur eine Phase......#schwitz

LG Ramona + Jason *16.07.07

Beitrag von mantamama 15.09.08 - 12:35 Uhr

PS: Meiner hat im 12 Wochen Schub in 20-24 Stunden nur 350-450 ml (verteilt auf 4 Flaschen!) getrunken! Mehr ging nicht rein in ihn. Sonst hatte er immer ca. 800-900ml in 24 STunden (auch auf 4 Flaschen verteilt!) Irgendwann pumpte er bei jeder Flasche rund 200-230ml ab.