Wie gewöhne ich ihn daran mittags ohne Brust einzuschlafen??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von knuffel84 15.09.08 - 12:35 Uhr

Hallo,

Ben (7 1/2 Monate alt) isst jetzt Mittags immer mehr und damit fällt die Stillmahlzeit weg.
Zum einschlafen braucht er zu Hause immer die Brust!
Wie kann ich ihn langsam daran gewöhnen auch ohne Brust einzuschlafen??
Wie habt ihr das gemacht??

lg
jasmin

Beitrag von jasmin74 15.09.08 - 12:48 Uhr

Mein Felix ist 4 Monate alt und bei uns war es auch schon so dass er nur mit Brust eingeschlafen ist.
Wenn es anders nicht möglich ist dann geb ich ihm den Schnuller und drück ihn an meine Brust und wiege ihn dabei bis er einschläft in der selben Stellung wie beim stillen!
Danach leg ich ihn in sein Bettchen.

Beitrag von knuffel84 15.09.08 - 13:08 Uhr

Hallo,

er nimmt keinen Schnuller ;-)

Beitrag von perserkater 15.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo Jasmin

solang er dabei einschläft, würd ich den Teufel tun, daran was zu ändern. Die Zeit, indem er dabei nicht mehr einschläft und du dir was anderes einfallen lassen musst, kommt noch früh genug!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von knuffel84 15.09.08 - 13:09 Uhr

Hm..... okay, wenn du das sagst!? Sprichst du da aus Erfahrung??ß

Beitrag von perserkater 15.09.08 - 16:40 Uhr

ich hab es zumindest nicht anders erlebt;-)

Beitrag von emmy06 15.09.08 - 13:11 Uhr

Ich stimme Sylvia zu 100% zu!!!!!!!!!!! Tom wird Nachts zigmal wach und weint und weint... Was würde ich darum geben, er liese sich öfter stillen, stattdessen muss man summen, schunkeln usw.... #schwitz

Beitrag von catsan 15.09.08 - 12:57 Uhr

Hallo Jasmin,

solange es dich selbst nicht wirklich stört, gib ihm doch vor dem Einschlafen die Brust !

Sieh es mal so: er wird sich daran nicht mehr wirklich satt trinken, sondern eher die Nähe noch brauchen.
Genieß es ! Das hört von selbst auf.

LG catsan mit Finn-Justus *29.11.06

Beitrag von knuffel84 15.09.08 - 13:09 Uhr

Nee, es stört mich eigentlich nicht, ich dachte nur, wenn er wieder an der Brust saugt, wird doch wieder mehr Milch gebildet oder nicht??

Beitrag von catsan 15.09.08 - 15:20 Uhr

Hey,
mach Dir nicht so viele Gedanken. Die wird mal mehr, mal weniger, auch je nach Wachstumsphase.

Ich warte im April meinen zweiten Zwerg und werde alles gelassener angehen als beim ersten.
Glaub mir, beim ersten macht man sich ZUVIELE Gedanken, ob das, was man tut, auch der Norm entspricht.
Wichtig ist, dass sie glücklich und zufrieden aufwachsen.
Würdest Du ihm die Brust entziehen, gebe es auch nur Terz und das wäre noch mehr Stress für Dich.

LG

Beitrag von sandra_123 15.09.08 - 13:19 Uhr

Also ich habe meine Tochter damals (mit etwa 5 1/2 Monaten) kurz davor nochmal gestillt und wirklich kurz vorm Einschlafen noch wach ins Bett gelegt. Dann hat sie gebrüllt. Ich bin direkt neben ihr sitzen geblieben, hab sie beruhigt, gestreichelt, habe beruhigend zu ihr gesprochen. Und ich hab ihr den Schnuler immer und immer wieder angeboten. Beim 3. Mal lief es schon wirklich gut und mit wenig Protest. Wichtig ist, dass Du immer da bist und ihm zeigst, dass es i.O. ist und ihm somit ein Gefühl von Sicherheit vermittelst! Seitdem nimmt sie auch den Schnuller, vorher nicht! Aber ehrlich gesagt würde ich in Deinem Fall drauf verzichten. Biete ihm evtl. ein Kuscheltier an.

Was auch ganz gut funktionieren soll, ist wenn dann jmd. anderes das Baby ins Bett bringt. Also der Papa am besten. Der hat ja keine Brust, das weiß auch das Kind. ;-) Vielleicht so, dass Du Dich schon beim Mittag verabschiedest und auch die Wohnung verlässt. Papa füttert den Kleinen und legt ihn hin (z.B. am Wochenende). Den Rest wie oben. Hab schon öfter gehört, dass das besser klappt wenn die Brust nicht direkt vor der Nase ist.

LG Sandra

Beitrag von sandy610 15.09.08 - 14:57 Uhr

Hallo!

Jannik hat auch die ersten 8 Monate nur mit Stillen einschlafen können. Irgendwann hat es von selbst aufgehört und jetzt ist er fast 9 Monate und braucht die Brust nur noch selten zum einschlafen. Und wenn ihn Papa hinlegt, klappts sowieso noch besser.

Lg, Sandra und Jannik