Milchzucker bei Verstopfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gumpi123 15.09.08 - 12:46 Uhr

Hallo zusammen,

eine meiner Mäuse hat schon seit einigen Tagen nicht mehr ihr "Geschäft" erledigt.
Gestern habe ich es schon mit Kümmelzäpfchen probiert, da sie auch fürchterlich stinkende Blähungen hat. Sonst hat uns das meistens geholfen.
Ich wollte es mal mit Milchzucker versuchen, weiß jetzt nur nicht, wieviel ich ins Fläschen geben muss.

Sie trinkt 170 ml Pre Aptamil pro Mahlzeit.

DAnke für eure Antworten!

LG

Caro mit Leni & Maja

Beitrag von lena12u374 15.09.08 - 12:49 Uhr

Hallo Caro,

ich habe meine auch Milchzucker gegeben,weil sie auch nicht konnte. Ich hab in die Flasche immer 1 Löffel bis 1 1/2 gegeben. Danach konnte sie herrlich :-)




LG Mel

Beitrag von diddy2306 15.09.08 - 12:50 Uhr

Jup. Milchzucker hat mir meine Hebi damals auch empfolen hat auch super funktioniert.

Beitrag von pepina 15.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo Caro, probiers erstmal lieber mit Lefax oder Sab denn mit Milchzucker kann es auch genau das gegenteil Bewirken!!! LG Pepina

Beitrag von emmy06 15.09.08 - 12:56 Uhr

Niemals würde mein Sohn Milchzucker bekommen....
Lies mal bitte hier
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milchzucker.html
oder hier
http://www.babyernaehrung.de/milchzucker.htm


LG Yvonne

Beitrag von brautjungfer 15.09.08 - 14:32 Uhr

Zentrum der Gesundheit kannst du getrost in die Tonne hauen. Dieses Institut möchte gerne seine Pillchen vertreiben und sonst nichts. interessant dazu ist auch dazu die Info die unter den Texten immer steht.
Lustig ist auch der Text über die Mikrowelle. ;-)
schade das so ein SChwachsinn auch noch verbreitet wird.
da vertrau ich lieber der WHO

Beitrag von emmy06 15.09.08 - 15:03 Uhr

Ich find so schnell nix weiter und besseres... ;-)

Mir persönlich haben Kia und Ernährungberatung beide von Milchzuckergabe abgeraten und mit denselben Begründungen wie sie in den Links genannt werden.....

Ob die was verkaufen wollen oder nicht, das interessiert mich wenig :-) Werden sie bei mir nicht erfogreich sein.... :-)

Trotzdem "Danke" für den Hinweis, alles Liebe Yvonne