wie ist das mit den vorzeitgen Wehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julala87 15.09.08 - 13:00 Uhr


Hallo liebe Kugelbäuche,

habe mal eine (vielleicht etwas "dumme" Frage), die sicherlich auch schon öfter gestellt wurde...

Irgendwie habe ich in letzter Zeit öfter "Schmerzen" im Unterbauch, so ein Druck nach unten. Ich hab immer das Gefühl, dass meine Kleine nach unten drückt und wenn man an meinen Unterbauch fasst, dann spürt man es auch richtig, wird hart...
Rückenschmerzen kommen auch vermehr dazu...

Nun war ich letzte Woche bei meinem FA, es war alles in Ordnung, keine Veränderung an Gebärmutterhals etc.
hm... wie soll ich das jetzt einordnen, sollte ich doch nochmal zum Arzt jetzt vorsichtshalber???... Oder sind es Übungswehen, Kindsbewegungen bzw ungünstige Lage des Kindes???...
Es ist für mich sehr schwer zu deuten.... ich kann auch ehrlich nicht so ganz sagen, wann und wie oft das am Tag so vorkommt.... #kratz
hm.. oft morgens/mittags und abends wenn ich liege... oder wenn ich mich etwas überanstrengt habe (wir sind noch halb am umziehen)...#schock
Stehe im moment sehr unter Strom, beruflich und privat.... könnte das damit zusammenhängen? #schmoll

Hat jemand Erfahrung damit?
Wie definiert man vorzeitige Wehen... :-S
Danke euch

Grüße
Jule
25. SSW

Beitrag von vroni1982 15.09.08 - 13:06 Uhr

Ich finde das auch schwer einzuordnen. Ist meine erste SSW. Ich würde mal sagen, dass sind Übungswehen (die hatte ich in der Zeit) Solange die nicht regelmäßig sind ist die Welt noch ok. Nimmst du Magnesium? Das hilft sehr gut und man wird lockerer. Würde ich dir empfehlen, grade wenn du sowieso Streß hast.
"Vorzeitige" Wehen erkennt man daran, dass wenn man in die Wanne geht, die Wehen nicht verschwinden sondern stärker werden. Im Zweifelsfall immer den Doc fragen.

Lg Vroni 37+6 SSW

Beitrag von torro06 15.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo!

Ich hatte bei meiner ersten SS mit vorzeitigen Wehen zu tun & musste Wehenhemmer nehmen .
Übungswehen sind ganz normal, sollten aber nicht schmerzhaft sein & auch nicht zuuu häufig vorkommen.
Wichtig ist aber vor allem, dass sich der Gebärmutterhals nicht verkürzt. Das kann Dir natürlich nur Dein Arzt sagen. daher würde ich vielleicht trotzdem nochmal schauen lassen, ob sich auch weiter nichts verändert hat und vielleicht wird er Dich ja auch mal an den Wehenschreiber hängen.
Schonung & homöopathische Mittelchen dürften aber auf keine Fall schaden. Ich habe damals zusätzlich zu Partusisten Bryophyllum genommen & Toko-Öl benutzt.

LG & ich drücke die Daumen, dass es doch nur harmlose Übungswehen sind,

Kathrin

Beitrag von viaja 15.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo Jule,

das können schon vorzeitige Wehen sein, hatte das gleiche wie du in meiner 1. Schwangerschaft.....wie lange hast du denn das schon? War das letzte woche als du beim FA warst schon?

Vorzeitige Wehen entstehen hauptsächlich durch beruflichen + privaten Stress + große Wachstumsphasen beim Kind + + + - von daher gesehen könnten das schon vorzeitige Wehen sein.

Ich rate dir zum FA zu gehen, solange es Wehen sind die keine AUswirkungen haben ist es noch ok, du solltest dich aber trotzdem versuchen zu schonen (vielleicht bekommst du auch ne Krankmeldung für eine Woche). Sollten die Wehen AUswirkungen auf den Gebärmutterhals haben ist das in der 25. SSW nicht so prikelnd......

Deswegen würde ich sagen, geh wirklich heute oder morgen (besser heute!) nochmal zum FA um das abzuklären!

Liebe Grüße
viaja mit Samuel *19.04.2006 + #ei 20.SSW