1.Klässler und seine "Tücken"

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von muck. 15.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo erstmal,

Es geht um meinen Sohn, er geht jetzt in die 1. Klasse. Er hat sich auf die Schule sehr gefreut.
Aber, bei den Hausaufgaben setzt er sich sehr unter Druck :-(
Wenn etwas nicht gelingt, oder er (kurz) vergessen hat wie es in der Schule gemacht wurde, rastet er richtig aus. Er wird aggressiv, weil er es dann nicht "richtig" kann!

Bitte keine Kommentare, wir Eltern hätten Druck ausgeübt, im Gegenteil, wir sind am schlichten, die ganze Zeit! Versuchen ihn zu beruhigen, ihm zu erklären.
Alles ist falsch, in der Schule haben sie es anders gemacht, und wir wüssten das ja gar nicht!

Das alles geht soweit, das er am Nachmittag über Kopfschmerzen klagt.

Auch sonst ist er sehr "perfekt" in dem was er tut, Fehler sind absolut unerwünscht, und wenn etwas anders gemacht wird (seine Aufgaben) als er sich das denkt, wird er aggressiv. (brüllt herum, bricht in Tränen aus, manchmal wirft er sprichwörtlich alles hin :-( )


Ich weiß gar nicht, was für Antworten ich mir hier erhoffe, vielleicht Leidensgenossen. Aber ich musste meinen Frust mal ablassen.


Danke fürs zuhören, und danke für eventuelle Antworten!

LG Muck.

Beitrag von champus 15.09.08 - 13:36 Uhr

HI,

das ist ja mein Sohn den Du da zuhause hast. Genauso ist unser wirklich auch. Hat eine sehr geringe Frustrationsgrenze. Ich will Dir keine Angst machen aber aus Erfahrung (nun 2.Klasse) kann ich sagen, das Schuljahr wird sehr anstrengend. Er sollte mal eine Eule verbessern weil es anders abgesprochen war wie die zu malen sei und vorbei war es. Er macht dann gar nichts mehr. Bei den Bundesjugendspiele hat er den 800 M lauf nicht mitgemacht, weil er geschubst wurde.
Der Schulfotograf kam ihm doof und er verweigerte sich total - kein erstes Schulfoto von meinem Kind-
Es wird aber mit der Zeit besser werden.
Wir machen nun Ergotherapie. Er muss lernen mit seinem Frust anders umzugehen.

Du kannst mich ja über VK anschreiben dann mehr, wird sonst zuviel.

LG Champus

Beitrag von annamarie23 16.09.08 - 21:12 Uhr

sorry dass ich antworte aber 800METER lauf :-O
Na mir haben die 100m in der glaub 9ten gereicht *grins*

lg anna