1.Klasse, wie Hausaufgaben notieren?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von julyana2000 15.09.08 - 13:16 Uhr

Hallo,

wie notieren eure Erstklässler die Hausaufgaben. Bei uns müssen die Kinder im Buch einen Punkt malen aber es haben sich schon viele Eltern beschwert, dass die Kinder manchmal keinen Punkt machen.
Meiner Tochter ist das auch passiert, ich schaue mir immer ihre Bücher an und suche nach einem Punkt, wenn ich keinen finde dann frage ich sie und sie sagt, "da ist doch kein Punkt also muss ich keine Hausaufgaben machen", und am nächsten Tag wundere ich mich über die die Notiz der Lehrerin, das die Hausaufgaben fehlen.
Das Problem ist, das die Lehrerin nicht nachschaut ob die Kinder einen Punkt makiert haben oder nicht, sie sagt, die muss sich drauf verlassen, dass es die Kinder machen.

Wie läuft das bei euch ab ?

Lg

Beitrag von daniko_79 15.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo

Max kommt zwar erst morgen in die Schule aber wie ich das mit bekommen habe , müssen die Kinder sich ohne ein Hilfsmittel die Hausaufgaben im Kopf merken. Ob das mal gut geht ?
Mir grauts schon total davor ..

Dani

Beitrag von champus 15.09.08 - 13:31 Uhr


HI,

bei uns müssen die Kiddys ein Haus malen und das Haus dann wenn die Aufgabe erledigt ist ausmalen.
Sie müssen halt lernen aufzupassen, fand ich zuerst auch komisch aber das kriegen die hin.

LG Champus

Beitrag von analir 15.09.08 - 13:37 Uhr

Bei uns haben die Erstklässler noch keine regulären Hausaufgaben auf. Sie haben tgl. eine betreute Stunden Hausaufgabenzeit (bei ihren Lehrern). Am Ende wird von der Lehrerin drüber geschaut und bei Bedarf gibts einen speziellen Stempel der uns sagt, das wir zu Hause beenden müssen oder verbessern oder so.
Um zu lernen, dass sie sich Wichtiges merken müssen, kriegen sie aber auch mal Aufgaben auf, die sie sich einfach merken müssen. Beispiel für heute: Bringt etwas mit was mit "A" beginnt. Das macht den Kids Spaß, sodass sie es nicht vergessen.

Achso, bei der Elternversammlung wurde uns gesagt, das lesen zu den tgl. Hausaufgaben gehört, die stehen nirgends, das wird als selbstverständich angesehen.

LG R.

Beitrag von waldwuffel 15.09.08 - 13:44 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat ein Hausaufgabenheft. Dort steht dann zB: DH 1 und ein Stift daneben. Das bedeutet dann: im Deutschheft ( DH ) 1 muss sie schreiben. Dort sind dann Zeilen angekreuzt, an deren Anfang sich zwei Beispielbuchstaben befinden.

Funktioniert prima und sie geht auch erst seit 3 Wochen zur Schule.

Lesen ist auch tägliche HA. Das wird aber nicht extra notiert.

LG waldwuffel

Beitrag von knitschie 15.09.08 - 13:51 Uhr

also bei uns hatte die lehrerin die hausaufgabe an die tafel geschrieben und die kinder mussten dies abschreiben. die lehrerin hatte vorher gezeigt und genau erklärt was gemacht werden muss und die notiz in hausaufgabenheft war mehr zur erinnerung.

sicher hatte meine tochter auch 2x vergessen was sie machen sollte, aber da reißt ja nicht gleich ein lehrer den kopf ab;-)

eine lehrerin kann natürlich nicht bei jedem kind schauen ob es seinen punkt gemacht hat. die kinder sind nunmal jetzt in der schule und müssen jetzt lernen für viele dinge selbst die verantwortung zu übernehmen. aber das wird schon!

Beitrag von sorpe2 15.09.08 - 13:58 Uhr

Unsere Kinder haben ein Oktavheft da werden die Hausaufgaben aufgeschrieben. Die Lehrerin schreibt das Datum an und die kinder malen es dann ab. Dann gibt es für jedes Fach eine bestimmte Farbe. bei einer Zettel in einer Mappe malt das Kind ein Heft in der jeweiligen Farbe. Gibt es was aus einem Buch auf steht in der Farbe des Faches die Seite da. Klappt gut muß ich sagen.

Beitrag von seeli1981 15.09.08 - 17:24 Uhr

Genau so ist es bei uns auch....
und es klappt suuuper

Beitrag von 98honolulu 15.09.08 - 14:05 Uhr

Ich habe es in meiner 1. Klasse so gehandhabt, dass wir ein kleines Häuschen neben die Hausaufgabe gemacht haben und nach ein paar Wochen haben wir die HA ins HA-Heft notiert (Symbole und Zahlen, die die Kinder abgemalt haben).
Das ist mega anstrengend, hat insgesamt meist 20min (!) gedauert, bis alle fertig waren. Kontrolliert habe ich das nicht noch mal bei den Kindern, sonst hätten wir wahrscheinlich eine Schulstunde komplett benötigt!
Die Kinder bekommen genügend Zeit zum notieren, wer es nicht macht, muss mit den Konsequenzen (Strich) leben. Bei 3 Strichen gibt es eine kleine Zusatzaufgabe.

LG

Beitrag von letizia1979 15.09.08 - 14:29 Uhr

Hallo,

bei uns bekommen die im 1.Schuljahr einen Wochenplan nach dem sie die Hausaufgaben abarbeiten sollen,am Freitag gibt es keine Hausaufgaben auf aber es sollte dann alles erledigt sein!
Im 2-4 Schuljahr gibt es ein hausaúfgabenheft da schreiben die Kinder ihre hausaufgaben von der Tafel ab!

Lg Letizia

Beitrag von hitgirl 15.09.08 - 15:34 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat immer ein Haus auf die zu erledigenden Blätter oder Buchseiten gemalt. Sie wusste in der Regel aber immer, was sie aufhatte.
Jetzt, in der 2. Klasse haben die Kids ein Hausaufgabenheft und schreiben die Aufgaben (z. B. M: Seite 5 Nr. a,b,c) hinein.
Ist doch kein Beinbruch, wenn deine Tochter mal die Hausaufgaben vergisst und dann schreibt die Lehrerin halt mal eine Notiz. Was solls ? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Sie wird es schon lernen !

Beitrag von luna1976 15.09.08 - 15:46 Uhr

Hi,

bei uns ist das ganz gut geregelt.

Die Kids haben ein Hausaufgabenbuch und die Lehrerin hat eine Legende für jedes Kind kopiert, die ist vorne rein geklebt.

zb: AB (gelbes Rechteck) S. 4

heißt Arbeitsbuch Mathe S. 4

usw.

Gruß Luna

Beitrag von an-mi 15.09.08 - 16:37 Uhr

Bei meinem Sohn in der Klasse wurde das Muttiheft(gibt es wirklich)benutzt.Ich fand es Klasse.Anfangs hat die Lehrerin noch die HA reingeschrieben aber dann haben es die Kids selber gemacht.Ist ne tolle Sache.

Beitrag von wasteline 15.09.08 - 20:10 Uhr

Das ist Diskriminierung. Was sagt Vati denn dazu?#huepf

Beitrag von an-mi 16.09.08 - 07:55 Uhr

#huepfja das fand ich auch am Anfang aber unsere Papas haben das ganz lustig gefunden und immer unterschrieben mit mutti christian u.s.w.!!!Die Lehrer können ja nix dafür......

Beitrag von lilliana 15.09.08 - 17:42 Uhr

Unsere müssen sich das merken und ich find das schon ziemlich unpraktisch... Ist zwar noch nicht viel und sie haben meistens auch nur ein Blatt dabei, aber trotzdem ;-)

Beitrag von teelicht 16.09.08 - 09:19 Uhr

Bei uns hat jedes Kind eine HA-Mappe, in der jeden tag 2 Blätter drin sind, eins fürs schreiben und eins für Mahte. Die Beiden Blätter bespricht die Leherin jeden Tag ausführlich mit den Kindern bevor sie nach hause gehen , das klappt hundert pro #pro