Muß man für Kryo auch Hormone spritzen ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von heidi.7 15.09.08 - 14:32 Uhr

Liebe Leute , bin heute nach meiner 1.ICSI TF+4 .
Habe noch 5 Eisbärchen .
Frage mich nur wie die Vorbereitungen zu einem Kryotransfer laufen ...auch wieder die ganzen Hormone ?
Habe leider extreme Probleme mit der Hormontherapie gehabt , deshalb meine Frage
Danke
LG
Heidi

Beitrag von blue1979 15.09.08 - 14:44 Uhr

huhu,

unser derzeitiger kryoversuch sieht wie folgt aus:

beginn ist der 1. zyklustag (1. tag der regelblutung) … dann hab ich mit der „hormonbehandlung“ begonnen und pflaster (estramon 100) geklebt … diese sind dazu da, damit sich die schleimhaut aufbaut … man fängt mit einem pflaster an und tauscht dieses alle zwei tage … die anzahl der pflaster erhöht sich (am 7. tag auf 2, am 13 tag auf 4) … am 14. tag ist ultraschall in der kiwu-klinik vorgesehen … und am 17. tag der embryotransfer … auch in dieser zeit (und danach bis mind. schwangerschaftstest) werden weiter pflaster geklebt … hinzu kommt dann ab 15. tag die utrogesteinnahme … statt pflaster (estramon 100) kann man och tabletten nehmen (progynova) … 12 tage nach et kann ein schwangerschaftstest gemacht werden, sollte dieser positiv sein, müssen weiterhin pflaster geklebt werden und auch utrogest muss weiter eingenommen werden …

oki, ich hoffe, das war verständlich … wenn net – einfach noch mal fragen …

grüße, blue1979

Beitrag von heidi.7 15.09.08 - 16:21 Uhr

Danke blue 1979 ,
da weiß ich ja in etwa was auf mich zu kommt !
Wobei ich hoffe das es jetzt schon geklappt hat !

Beitrag von blue1979 15.09.08 - 17:36 Uhr

einfach fest daran klappen - dann wird das schon :-)

Beitrag von fritzchen 15.09.08 - 17:31 Uhr

Hallo Heidi,
hatte auch Probleme bei meiner 1. Icsi mit den Hormonen, hatte dann auch prompt nach der PU eine Überstimulation, sodaß kein TF durchgeführt werden konnte. Hatte somit im August meinen 1. Kryotransfer. Bei mir wurde ab dem 3. ZT mit Estrifam 2mg Tbl begonnen, die wurden dann immer geteigert, alle 2 Tage bis auf 4 Tbl. pro Tag. So mußte ich sie dann auch bis 6 Tage nach TF einnehmen und einen Tag vor TF habe ich mit Crinone Gel angefangen. Tabletten wurden dann wieder bis auf 2x/d reduziert. Die soll ich dann auch bis zur 12 Woche so einnehmen+ Crinonen Gel. Dann wird beides langsam wieder reduziert. Bin einer der Glücklichen, wo es direkt bei der 1. Kryo geklappt hat, bin jetzt in der 9. Woche und meinem Eisbären geht es gut.

Das hängt glaube ich immer von der KIWU Praxis ab, wer was nehmen muß. Die Variante mit den Pflasterm kannte ich auch noch nicht. Hätte ich aber besser gefunden, wie immer die blöden Pillen zu schlucken

Lg Anrdea