Blähungen von Milchprodukten ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sammy2 15.09.08 - 14:40 Uhr

Also unsere Tochter ( 7 Wochen) hat am Abend immer so ihre Schreiphasen manchmal auch tagsüber. Jetzt hab ich gelesen das es auch damit zusammen hängen kann wenn man als Mutter viel Milchprodukte ißt. Kennt das jemand von euch.

Will jetzt versuchen weitestgehend mal darauf zu verzichten um zu sehen ob sich was verbessert. Das fällt mir unheimlich schwer da ich Käse und Kakao liebe.

LG Kristin

Beitrag von suse2007 15.09.08 - 15:10 Uhr

Hallo Kristin,

hab auch immer gedacht, dass die Bauchschmerzen und Blähungen und damit Schreiphasen meiner Tochter von meiner Ernährung kommen und daher ständig mal was anderes weggelassen. Nichts hat geholfen. Nach 12 Wochen war der Spuk dann vorbei und meine Kleine hat friedlich geschlafen (waren dann wohl die 3-Monats-Koliken). Erheblich weniger hat sie allerdings geschrien, als wir die Vigantoletten bzw. das Vigantolöl weggelassen haben.

LG Suse

Beitrag von summer77 15.09.08 - 19:23 Uhr

Hallöchen Kristin.

Unsere Süsse hat auch genau diese Phasen und ganz speziell am Abend. Habe auch auf Anraten meiner Tante (Hebamme) mal Milchprodukte weggelassen, hat am Ende aber nix gebracht. Ich gebe Malea jetzt vor jedem Stillen Lefax, das hilft wenigstens etwas. Achja...ich trinke jetzt auch wieder ganz normal Milch. Durchhalten :-p, die Phasen gehen auch vorbei.

LG Susi