Vermittlung durch das Jugendamt?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von 6dty3 15.09.08 - 15:02 Uhr

Hallo zusammen,

der Vater meiner Tochter kümmert sich leider überhaupt nicht um sie, ist nicht erreichbar usw. hat aber mir mir zusammen das Sorgerecht. Er wurde oft von mir aufgefordert, das Umgangsrecht wahrzunehmen, macht es aber nicht.

Der nächste Schritt soll jetzt die Einschaltung des Jugendamtes sein zwecks Vermittlung zwischen ihm & mir. Hat das schon mal jemand gemacht? Ich lese immer nur darüber, dass das Jugendamt beim Unterhalt hilft bzw. bei der Vaterschaftsanerkennung - beides ist bei uns aber nicht das Problem. Wie also "vermitteln" die Jugendämter?
Wie kann ich mir das vorstellen, wie läuft sowas?

LG
Susanne

Beitrag von xyz74 15.09.08 - 15:16 Uhr

Hallo Susanne,

kann nur widergeben wie es bei meinem Partner war.
Er hat dem JA die Umgangsproblematik geschildert.
Diese haben dann einen Termin mit der Mutter und ihm gemeinsam vereinbart.
Hier wurde darauf hinwiesen, wie wichtig es für die Entwicklung des Kindes ist, beide Elternteile kennenzulernen.
Das JA kann allerdings nur Empfehlungen aussprechen.
Schaden kann es sicher nicht.

Dir und deinem Kind viel Erfolg

Beitrag von 6dty3 15.09.08 - 15:41 Uhr

Hallo xyz74,

danke für Deine Antwort. Mal sehen, ob der KV diese Chance nutzt. Ich hoffe es doch sehr. Wenn nicht, läuft es auf das alleinige Sorgerecht für mich hinaus, irgendwie muss ich doch mit meiner Tochter (bald 2 1/2 Jahre alt) "normal" weiterleben können... *seufz*


LG
Susanne (die immer noch nicht versteht, wie man als Elternteil nach zwei Jahren des Zusammenlebens von jetzt auf gleich das Kind komplett aus seinem Leben streichen kann)

Beitrag von ally720 16.09.08 - 21:17 Uhr

Hallo!

Kann Dir nur weitergeben, was man mir auf dem Jugendamt mitgeteilt hat (habe selber die Vermittlung nicht in Anspruch genommen):

-dem Jugendamt ist es am liebsten, wenn die Eltern das Umgangsrecht selbst regeln und eine für alle befriedigende Lösung finden

-ist dies nicht möglich, bietet das Jugendamt an, zwischen den Eltern zu vermitteln (Vorschläge, Beratung, Hilfestellung bei Problemen)

-kommt es trotz Vermittlungsversuch des Jugendamts nicht zu einer Einigung der Eltern, können diese den Fall vor Gericht entscheiden lassen

Ich denke, daß die Vermittlung eine Chance für euch sein könnte.

Viel Glück und grüße

Ally