Wieso gebt ihr die Flasche???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 15:48 Uhr

Hi ihr Lieben...!

Ich hab mal ne Frage an euch...
Ich selber stille meine Tochter voll und kam schon öfters mit anderen Muttis hier ins Gehege, weil ich eigentlich nicht verstehen kann, wieso eine gesunde Mutter die stillen könnte, nicht stillt.
Um es verstehen zu können (will es wenigstens versuchen!) frage ich nun euch direkt! Wieso gebt ihr die Flasche???

Liebe Grüße, Miriamama mit Charlotte (7Wochen)


PS: Letztens kam von ner Freundin der Spruch: "Wieso stillen??? Dann kann ich meinem Freund ja nie das Baby in die Hand drücken und sagen `Hier, fütter mal!´!!!!" Upsss.....

Beitrag von eselchen3778 15.09.08 - 15:55 Uhr

Ich stille meine Tochter ... sie fast 7 Monate...
Meinen Sohn konnte ich nur 3 Monate stillen und dann war die Milch weg...
Ich finde deine Frage nich gerade gut, denn es ist doch jedem seine Sache ob er stillen möchte oder nicht oder kann oder nicht... Und es geht deinem Kind dadurch nicht besser oder schlechter...

Leben und Leben lassen ....

Für mich selber war es schon immer klar zu stillen aber da ist halt jeder anders und das ist auch gut so...

LG eselchen mit Stilljunkie Anna und Felix (beide überaus glücklich)

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:18 Uhr

Ich habe dich nicht gezungen zu antworten...!

Beitrag von itsab27 15.09.08 - 16:21 Uhr

Weil ich mich 2 Wochen mit übelsten Schmerzen rumgequält habe...meine Brustwarzen konnte man aufklappen!!!
Meine Tochter hat an der Brust nur noch geschrien und sie letztendlich verweigert!
Es hat NICHTS geholfen, sodass auch die Hebamme zum Abstillen geraten hat....
Glaub mir, es gibt auch gesunde Frauen die aus irgendwelchen Gründen nicht stillen können...und dann kann die Flasche eine Erleichterung sein!!!

LG, Steffi

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:23 Uhr

AUA!!!! Ich meinte damit jetzt nicht, dass alles gesunden Frauen stillen SOLLEN... Ich meinte damit, dass wenn eine Frau stillen kann, wieso sie dann dennoch die Flasche gibt!!

Beitrag von amselkind 15.09.08 - 16:04 Uhr

weil ich das gefühl nicht mag und damit nicht klar komme/kam.

Beitrag von sheltie 15.09.08 - 16:04 Uhr

Meine kids wurden alle mit flasche aufgezogen.
Ich wollte nicht stilen weil ich viel unterwegs war und es mir da echt zu lästig gewesen wäre mein mops auf der strasse rauszuholen.
und ständig mit nassen bhs rum zurennen.
und dann noch die hänge dinger die man nach dem stillen hat#schock

ne ich will nicht stillen.


lg

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:11 Uhr

ist auch mal n Grund...;-)

Beitrag von mantamama 15.09.08 - 16:15 Uhr

Hallo Sheltie,

also das stimmt doch nicht ganz ;-)
Man bekommt durch das Stillen alleine keine Hängebrüste.

LG Ramona

Beitrag von susaheld 15.09.08 - 16:31 Uhr

Hängebusen bekommt man nicht durchs Stillen. Zumindest nicht, wenn man sanft und nicht abrupt abstillt. Hängebusen hat etwas mit dem Gewebe zu tun.

Nasse BHs hab ich nie gehabt, außerdem gibts Stilleinlagen dafür.
Und auf der Straße hab ich noch nie gestillt. ;-)

LG

Beitrag von ratpanat75 15.09.08 - 18:55 Uhr

Man bekommt durch´s Stillen keine "hänge dinger" .

Beitrag von jewishwoman 15.09.08 - 19:23 Uhr

Nein vom Stillen bkommt man keine Haengebrueste, weil die Brueste nach der geburt ja langsam mit der Zeit wieder normal gross werden.Da hat das Bindewebe Zeit sich richtig rueckzubilden. Beim Nichtstillen werden die vergroesserten Brueste innerhalb kurzer Zeit wieder klein, und da bleibt das Bindegewebe auf der Strecke!Die schmerzhafte erfahrung habe ich gemacht, noch dem ich Avner totgeboren habe, da warn die Brueste nach einer Woche wieder klein und total schlapp!.

Cu naomi

Beitrag von mantamama 15.09.08 - 16:13 Uhr

Hallo Miriamama,

hatte am 3ten Tag ne Brustentzüngung vom feinsten (blutig etc). JAAAAAA, behandelbar, klar, aber ich war am Ende mit den Nerven und hab mit Flasche angefangen.

Zudem ist es völlig egal, ob Stillen oder Flasche. Hauptsache, das Kind bekommt überhaupt was zu essen (nach allem was in den Medien hier auftaucht von wegen verhungern etc!!!).

Schön, das bei dir das Stillen klappt, aber es gibt Mütter die WOLLEN gernerell nicht, dann welche, bei denen es wirklich nicht geht und welche die aufgeben.

DU magst es nicht verstehen, das es auch Mütter gibt die die Flasche geben. Ehrlich gesagt, fühle ich mich mit diesem Satz etwas von dir angegriffen auch wenn es von dir vielleicht nicht so gmeint war!

Ramona + Flaschenbaby Jason 14 Monate, dem es auch mit Flasche prächgtig ergangen ist!

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:17 Uhr

Du sollst dich beim besten Willen nicht angegriffen fühlen!!! Kann ich gut verstehen, wieso du die Flasche gegeben hast... Ich konnte mir nur nicht erklären, was der Spruch von meiner Freundin letztens sollte. Ich will ja nur verstehen, wieso ihr die Flasche gebt.... LG

Beitrag von mantamama 15.09.08 - 16:25 Uhr

Was sagte denn deine Freundin für einen Grund, warum sie nicht stillt? Na, ich denke es muss jeder für sich wissen. Ich hätte sehr gern gestillt. Naja. Hätte ich mich vorher intensiver mit dem Thema beschäftigt hätte ich wohl nicht aufgegeben. LG

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:28 Uhr

na eben, dass sie dann ja immer für das Kind parat sein müsste. ????? Gehts noch???? Wieso wird sie denn dann Mutter, hab ich mich gefragt!!

Beitrag von anette-h 15.09.08 - 16:34 Uhr

Sorry, aber jetzt muss ich Dich leider fragen ob´s noch geht?
Ist das Füttern denn immer Mama-Sache?
Ist das alles was eine Mama ausmacht?

Ich glaube Du machst Dir zu viele Gedanken über Dich und die anderen Leute.

Deine Schnullerfrage ist auch lächerlich.
Ich kann meinem Kind genügend Wärme, Nähe, Liebe... geben, auch wenn ich es nicht den ganzen Tag an meiner Brust hängen habe, auch wenn ich mir mal das Recht herausnehme, Zeit für mich zu haben und das ohne Kind!!
Vielleicht solltest Du das auch mal machen, dann kommst Du mal wieder auf andere GEdanken.

Viele Grüße

Anette

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:41 Uhr

Na, wenn du es lächerlich findest, dann bitte.... Ich zwinge dich ja nicht meine Beiträge zu lesen, oder gar zu antworten... Dann lass es doch einfach bleiben...

Ich mache mir so meine Gedanke wie ich es möchte und nicht, wie es dir passt!

Beitrag von anette-h 15.09.08 - 16:43 Uhr

Das ist ja auch Dein REcht. GEnauso wie es jedem sein REcht ist, zu entscheiden ob er Stillt oder nicht oder ob er weg geht oder nicht. Und nur weil Deine Freundin andere Ansichten hat, ist sie deswegen keine schlechtere Mama!

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:46 Uhr

Hab ich das gesagt, dass sie eine schlechte Mama sein wird????

Beitrag von anette-h 15.09.08 - 16:55 Uhr

Nein, Du hast Dich nur gefragt, warum sie dann überhaupt Mama wird.
Aber es geht hier nicht darum, den anderen von seiner eigenen Meinung zu überzeugen, sondern seine Meinung zu äußern!
Und das haben wir Beide getan.
Dabei sollte man es belassen. Menschen sind zum Glück verschieden!

Viele Grüße
Anette

Beitrag von miss-lacrima 15.09.08 - 16:16 Uhr

Ich habs probiert aber so richtig wollte es mit dem stillen nicht klappen, natürlich hätte man eine Stillberaterin dazu ziehen können und versuchen versuchen versuchen aber... ich hab mir selber einen Wahnsinnsstress damit gemacht so dass ich jedes Mal anfing zu weinen wenn die Maus Hunger bekam. Ich konnte die erste Zeit deswegen gar nicht genießen und erst als wir anfingen die Flasche zu geben waren wir entspannter und glücklicher und das wars mir wert ehrlich gesagt!

Beitrag von muckel1204 15.09.08 - 16:18 Uhr

Weil meine Brustwarzen viel zu klein sind und es ohne Stillhütchen nie ging.
Da meine Brustwarzen, selbst im angesaugten Zustand nie das kleinste Stillhütchen ausfüllten, wurde die Milch irgendwann immer weniger und es ging nicht mehr, wahrscheinlich, weil die direkte Stimulation fehlte.
Das kannte ich aber schon von meinem ersten Sohn, der war allerdings ein Frühchen und man merkte ihm das in der ersten Zeit nicht an, das er zuwenig bekam, weil er lange zeit ziemlich platt war.
Die Kinderärztin zog dann die Notbremse, da er einfach nicht zunahm.
Nummer 2 ist zwar kräftiger, aber auch da wieder das gleiche Problem.

Ich kann aber sagen, das ich alles versucht habe und beide Kinder gestillt habe, wenn auch nur für eine kurze Zeit.
Nun sind wir mit der Flasche zufrieden, mit allen Vorteilen und auch Nachteilen.

Ich kann nur einfach nie vertstehen, warum es immer wieder Diskusionen darum gibt. Es gibt wahrscheinlich auch Mütter die sich mit dem Stillen nicht wohl fühlen und ganz ehrlich, so oft wie ich mich schon erklären musste, das ist echt nicht mehr normal. Mit Toleranz hat das jedenfalls nichts mehr zu tun.
Ich erzähle schon gar nichts mehr, weil es mir irgendwann zu bunt wurde.

LG Carina

Beitrag von miriamama 15.09.08 - 16:21 Uhr

Okay, klingt echt fies.... dass sind für mich auch gute Gründe abzustillen und die Flasche zu geben... Ich komm eben nur nicht darüber klar, was meine Freundin da letzens sage... es klang so herzlos...

Beitrag von muckel1204 15.09.08 - 16:30 Uhr

Ja das kann so rüberkommen, aber weißt Du wenn man es versucht und es nicht klappt, dann redet man sich viele Sachen auch schön.
Ich habe auch oft gesagt das dann ja auch der Papa mal füttern kann, das fand ich aber eh ganz normal.
Ich kann nun natürlich nicht sagen in welchem Tonfall das kam, aber ich meine das positiv, denn mein Mann hat so auch eine innige Bindung zu den Zweien, gerade weil auch er ihnen die Flasche gibt /gegeben hat.

Sie wird ihre Gründe haben und nicht jeder geht im Stillen so wunderbar auf wie Du;-)
Meine Schwägerin stillt auch total gern und als wir diese Probleme hatten, wurden gleich Ferndiagnosen gestellt, Bücher rausgeholt und Tipps gegeben, dabei hab ich mir am meisten Gedanken gemacht und ihre Hilfe kam bei mir total falsch rüber.

LG carina