wieder hier... vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pebbles-maus 15.09.08 - 16:23 Uhr

juhu- nach meinem pos test konte ich dann am letzten do endlich zum fa.. da hat sie denn geguckt und geguckt und nichts gefunden und dann gemeint, naja vielleicht auch eileiter- blutentnahme und tschüss- so war ich dann zu hause mit den nachrichten...nach 4 schocktage hier meine rückmeldung- ich bin am freitag dann doch ins krankenhaus um das mit der eileiterschwangerschaft abzuklären, dort gaben die ärzte absolutes entwarning- aber auch das die schwangerschaft nicht richtig verläuft und die eizelle sich wohl nicht einisten konnte- dann waren dauertest bis heute morgen mit bluttest und ultraschall dran, am samstag hab ich es denn gesehen- es lag im gebärmutterhals und hatte sich bereits auch schon entwickelt (schock ich habs gesehen), doch da war es auch schon vorbei, da sich in der lage die eizelle oder der fötus sich nicht ernähren kann... somit ist es dann zur fehlgeburt gekommen. die ärzte waren alle super nett und hatte auch alles gut besprochen, sie meinten auch, normalerweise tritt solche schwangerschaft sehr häufig auf ohne das man es mitbekommt, da meistens dann die mens kommt und somit abgeworfen wird!! naja ist eher selten, dass es sich soweit entwickelt und sich vergrößert- gleichzeitig versuchen sie es ohne op zu machen und nehme dann jetzt sehr starke medis.. hoffen wir mal, dass es denn ohne op geht und somit hab ich dann mein zweites#stern... ach ist das zum heulen...

Beitrag von mirawo1985 15.09.08 - 16:28 Uhr

Herje, das ist ja sehr traurig für dich.
Drück dir die Daumen, dass es ohne OP geht.
Sei nicht all zu traurig. Das klappt schon irgendwann.
Natürlich ist es schlimm aber man sollte die Hoffnung nie aufgeben. Ging meiner Schwester auch so nach dem 1. Kind und siehe da, 2 weitere sind gefolgt.

Also Kopf hoch.

Alles liebe
Mira

Beitrag von masupilami84 15.09.08 - 17:34 Uhr

tut mir sehr leid für dich :-(, ich habe vor 2 wochen auch eine ähnliche geschichte gehabt, fehlgeburt in der 6. woche, am wochenende. im krankenhaus glaubten die mir erst garnicht, dass ich ss bin, weil deren test sofort neg. war, was für mich ein schock war, denn meine FÄ hatte ja schon bestätigt, sogar mutterpass war fertig, die sagten im KH "vielleicht haben sie sich vertan und den test zu früh gemacht, denn viele machen ihn schon vor NMT und dann kommt die periode." aber ich war doch schon fast 2 wochen drüber??hallo?!

köpfchen hoch, auch wir werden glücklich mamis mit gesunden sprösslingen. gut zu wissen ist schon mal, dass wir überhapt ss werden können